Perlentaucher-Autor

Arno Widmann

8 Artikel - Stichwort: Mozart, Wolfgang Amadeus

Arno Widmann, geboren 1946 in Frankfurt am Main, studierte Philosophie bei Adorno. Er war Mitbegründer (1979), Literatur- und Chefredakteur der taz, stellvertretender Chefredakteur der deutschen Vogue, Feuilletonchef der Zeit, Leitender Redakteur der Berliner Zeitung, wo er vor allem die Meinungsseite betreute. Seit 2007 ist er Feuilletonchef der Frankfurter Rundschau.

Bis sie sich wurden

Vom Nachttisch geräumt 01.11.2006 "Ist nicht äußerstes Misstrauen angebracht gegenüber dem Bild, das eine offenbar scheuklappendumme Zunft von unserer Geschichte malt?" Arno Widmann über deutsche Historiker, die hundert Jahre lang in der Monumenta Germaniae Historica eine deutsche Geschichte ohne deutsche Juden erzählten, Cees Nootebooms Pilgerfahrten zu Dichtergräbern, die Verwandlungskünste der Eva Hesse, die Verhexung der Massen durch freie Rede, den "Atlas der Körperwelten" von Pierluigi Diano und die Stimme Gottes bei Mozart. Von Arno Widmann

Vom Nachttisch geräumt

Vom Nachttisch geräumt 31.08.2004 Heute abend eröffnet in Berlin die Ausstellung "Schwarze Götter im Exil" mit Bildern des Fotografen und Ethnologen Pierre Verger. Er fotografierte die ersten Weltbürger der Moderne: die Sklaven aus Afrika. Dazu ist ein prächtiger Katalog erschienen. Außerdem vom Nachttisch geräumt: Ulrich Sinns "Das antike Olympia", Briefe der Malerin Angelica Kauffmann und Götz Alys Biografie der von den Nazis ermordeten Marion Samuel. Von Arno Widmann