Stichwort

Rahel Varnhagen

3 Artikel

Das tägliche Brot

Vom Nachttisch geräumt 16.07.2019 […] Eigennamen waren nicht festgelegt. So schreibt Rahel Varnhagen Genz statt Gentz. Aber womöglich schrieb sich auch Gentz manchmal Genz. So wie Goethe sich nicht genierte, auch mal als Göthe zu unterschreiben. Für so viel Freiheit muss der heutige Leser sich erst einmal fit machen. Das Nachwort der Herausgeberin stellt die Tagebücher in Rahel Varnhagens Lebensgeschichte. Es ging in ihren Salons nicht […] Die Tagebücher selbst füllen nur gerade mal 500 Seiten. Die Anmerkungen füllen dreihundert Seiten, dann gibt es noch Notizen, Exzerpte, Vorlesungsmitschriften. U.a. auch ein Gespräch zwischen Rahel Varnhagen und Friedrich von Gentz, dem intellektuellen Oberhaupt der europäischen Reaktion nach 1815, dem Berater des Fürsten Metternich. Es geht darin unter anderem über die "Briefe über Lucinde", die als […] Globe heißt, auch keinen Globus. Dafür gibt es Le Monde oder Die Welt. Das ist zwar eher sogar mehr, aber man hat nicht die Weltkugel vor Augen. Es fehlt also die Anschauung des Ganzen. Zurück zu Rahel Varnhagen. Es gibt immer wieder begeisterte Loblieder auf Goethe und immer wieder denkt sie nach über Religion, über den Glauben an ein Höchstes, ein Absolutes. Von selbst käme der Mensch nicht drauf, meint […] Von Arno Widmann