Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Perlentaucher-Autor

Thierry Chervel

Thierry Chervel, geboren 1957, hat in Berlin Musikwissenschaften studiert. Er war Redakteur bei der taz (Film, Musik, Tagesthemen), freier Autor bei der FAZ und anderen Zeitungen, Kulturkorrespondent für die Süddeutsche Zeitung in Paris und Redakteur auf der Berliner Seite der Süddeutschen. Thierry Chervel ist Mitbegründer des Perlentauchers. Er hat auch an der Website für seinen jüngst verstorbenen Vater Marc Chervel mitgearbeitet.

30 Artikel

Pauken, Zimbeln und Tschingderassassa

Essay 24.06.2016. Wie und warum in Lyon die "Entführung aus dem Serail" inszeniert wurde. Und wie es kommt, dass der Perlentaucher drüber schreibt.
mehr lesen

Immersive Fotografie

Fotolot 17.06.2016. Der Katalog zur Provoke-Ausstellung gibt einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der japanischen Fotografie und zugleich der japanischen Studentenbewegung. Auch Provoke war Fotografie in Bewegung - aber ohne Politik. mehr lesen

Außerdem noch ein Feuerzeug

Fotolot 31.05.2016. Die japanische Fotografie befindet sich seit fünfzig Jahren in einem kreativen Rausch, der im Westen noch kaum bemerkt wurde. Daisuke Yokota ist heute wohl der bekannteste unter den jüngeren japanischen Fotografen. Seit neuestem fotografiert er in Farbe und abstrakt. mehr lesen

Berlin festhalten

Fotolot 02.05.2016. Schade: Nur bis 6. Mai läuft die Ausstellung "Berlin Raum Radar", die einige aktuelle Blicke auf die Stadt versammelt. mehr lesen

Der große Gulli-Deckel

Fotolot 18.04.2016. Ulrich Wüst fotografierte die DDR unmittelbar vor dem Mauerfall, Stefan Koppelkamm unmittelbar danach und dann nochmal mit Abstand. Zwei Meditationen über deutsche Geschichte. mehr lesen

Dieser fragile Rahmen

Essay 24.11.2015. Macht es einen Unterschied, ob Demokratien wegen ihrer "Werte" oder ihrer "Prinzipien" gehasst werden? Letztlich können moderne Gesellschaften auf den Begriff der Werte nicht verzichten, weil auch ihre Rechtsgrundsätze sich aus Werten ableiten. Eine Antwort auf Gustav Seibt. mehr lesen

Das Gegenteil des Bilderrauschs

Essay 13.11.2015. Fotobücher feiern eine ungeheure Konjunktur. Sie sind nicht fürs Gucken, was Vinyl fürs Hören ist, kein Retroformat, sondern geradezu eine Folge der Digitalisierung. Und gleichzeitig ein Gegenraum zum Netz. Notizen eines gefährdeten Betrachters. mehr lesen

Kritik im Netz/Editorial

Essay 24.06.2015. Wolfram Schütte möchte die Literaturkritik neu organisieren - durch eine Zeitung im Netz. Einladung zur Debatte im Perlentaucher. mehr lesen

Warum der Perlentaucher neu ist

In eigener Sache 30.01.2014. Unübersichtlich, zu viel, nicht mehr zeitungstreu! Oder doch aktueller, anregender, vielfältiger? Eine Antwort auf die Kritiken am neuen Perlentaucher.
mehr lesen

Klage von FAZ und SZ erfolglos

In eigener Sache 02.12.2010. Der BGH hat den Rechtsstreit FAZ/SZ gegen den Perlentaucher an das OLG Frankfurt zurückverwiesen. Mit ihrem Hauptantrag sind die Zeitungen gescheitert. Nun sind noch einige Details zu klären. War's das wert? mehr lesen

Sozialsurrealismus

Im Kino 23.06.2009. In ihrem beeindruckenden Spielfilmdebüt "Home" erzählt die Schweizer Regisseurin Ursula Meier eine Parabel mit Widerhaken und Isabelle Huppert. Michael Bay dagegen fetischisiert in "Transformers - Die Rache" Frauenkörper, Waffen und Militär und, wie es sich fürs Franchise gehört, gestaltwandelnde Roboter. Petra Seeger begibt sich mit dem Hirnforscher Eric Kandel auf die Suche nach dem Gedächtnis. Mit Nachtrag. mehr lesen

Peter Handke fordert Tag der Schande

Link des Tages 29.05.2008. Peter Handke fordert im Rheinischen Merkur einen europäischen "Tag der Schande", um an die Bombardierungen Serbiens durch die Nato zu erinnern. mehr lesen

Neu! "Bild" bringt Qualitätsjournalismus!

Link des Tages 16.01.2008. Aktualisiert am 27. Januar. Die Zeit bedankt sich bei der FAZ, das Weblog Indiskretion Ehrensache fragt sich, warum gerade Journalisten die Meinungsfreiheit einschränken wollen, die NZZ wundert sich. Neueste Entwicklungen im Streit um Jens Jessen Spießer-Videoblog, die Punktuelle-Totschlags-Antwort Frank Schirrmachers und die Urheberrechtsverletzung der Bild-Zeitung.
mehr lesen

Die Perlentaucher-Affäre oder die FAZ als Waffe

In eigener Sache 10.07.2007. Wenn's drauf ankommt, benutzen FAZ-Herausgeber Frank Schirrmacher und der Kreis der ihm Ergebenen ihre Zeitung als Waffe. Ein Blick auf die FAZ-Kampagne gegen den Perlentaucher: Fünf Artikel und zwei Prozesse in zwei Jahren. mehr lesen

Das neubegonnene Europa

Essay 18.04.2007. "In Amerika habe ich gelernt, dass Europa möglich ist." Ein Gespräch mit Bernard-Henri Levy über seine Amerika-Reise, die Neokonservativen nach dem Desaster im Irak, die faschistischen Wurzeln des Islamismus und Frankreich nach dem Nein und vor den Wahlen. (Foto: R. Escher)
mehr lesen

Krach um Peter Handke

Link des Tages 04.06.2006. Aktualisiert am 19. Juni 2006. Ein journalistischer Höhepunkt im Krach um Peter Handke. Die NZZ konfrontiert den Dichter in einem zweiseitigen Interview mit harten Fakten. mehr lesen

Let's Talk European!

Essay 01.03.2005. Heute um elf Uhr geht signandsight.com online. Zum Start ein Manifest: Let's Talk European! mehr lesen

Berlinale 4. Tag

Außer Atem 13.02.2005. 13 Seen, 10 Himmel - sonst nichts sieht man in James Bennings Filmen. Opfer oder Täter? Tamara Trampe und Johann Feindt begleiten in ihrem Dokumentarfilm "Weiße Raben" Heimkehrer aus dem Tschetschenienkrieg. Verschwendet seine Schauspielerlegenden: Andre Techines Wettbewerbsbeitrag "Les temps qui changent". Ein Manifest des Unspektakulären: Raymond Depardons Dokumentarfilm über Bauern in Frankreich "Profil paysans". Und dann noch eine Sensation: die rekonstruierte Fassung von Sergej Eisensteins "Panzerkreuzer Potemkin".
Eine Liste aller besprochenen Berlinalefilme finden Sie hier.
mehr lesen

Flickenteppich von Idiomen

Essay 17.05.2004. Flickenteppich von Idiomen - Die europäische Öffentlichkeit hat Angst vorm Netz. mehr lesen

Berlinale 10. Tag

Außer Atem 14.02.2004. Die Jury hat gesprochen: Der goldene Bär der 54. Berlinale geht an Fatih Akins Film "Gegen die Wand". mehr lesen

Der Feuilletonkongress in Halle: Ein Fazit

Fallende Blätter 21.09.2003. Die Krise des deutschen Feuilletons ist nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine inhaltliche. Das zeigte die Reaktion der Leser am letzten Tag. Ein Fazit der Konferenz in Halle. mehr lesen

Das deutsche Feuilleton aus der Perspektive des Internets. Von Thierry Chervel

Fallende Blätter 20.09.2003. Das deutsche Feuilleton ist kosmisch kompetent. Warum sieht es aus der Perspektive des Internets trotzdem so klein aus?
mehr lesen

Das Schicksal der Ironie

Essay 29.06.2002. Die Berliner Seiten der FAZ sind am Ende - ein Einschnitt in der Geschichte des deutschen Journalismus. mehr lesen

Martin Walser zirkuliert

Link des Tages 14.06.2002. Nach dem Antisemitismusvorwurf Frank Schirrmachers in der FAZ hat der Suhrkamp Verlag Martin Walsers Roman "Tod eines Kritikers" als Word-Datei an Kritiker verschickt. Mit ungeahnten Folgen.
mehr lesen

Martin Walsers "Tod eines Kritkers" muss veröffentlicht werden

Link des Tages 03.06.2002. Der Suhrkamp Verlag hat sich eine weitere Bedenkzeit von 48 Stunden gesetzt, bevor er entscheidet, wie er mit Martin Walser Roman "Tod eines Kritikers" verfährt. Sollte er den Roman tatsächlich nicht bringen, wäre das eine Katastrophe. mehr lesen

Berlinale 10. Tag

Außer Atem 15.02.2002. Nichts als Wunsch oder Alptraum: Kim Ki-duks "Bad Guy". Eingebrockt, aber nicht ausgelöffelt: Christopher Roths Anreas-Baader-Film. Beglückende Oase der Ruhe: "The Deserted Valley" von Pham Nhue Giang. Exempel für Gewaltdarstellungen: "Go" von Isao Yukisada. Ohne viele Worte: Iwan Pawlows "Ein Rattendasein". mehr lesen

Berlinale 3. Tag

Außer Atem 08.02.2002. Grau, sepia, blau und lang: Bertrand Taverniers "Laissez-passer". Menschelndes Roadmoavie aus Australien: "Beneath Clouds" von Ivan Sen. Kluge Zensoren hätten ihn verboten: Zang Yimous Film "Happy Times". Und die Sicherheitsleute der Berlinale geben eine Vorstellung als Draculas Kutscher. mehr lesen

Pierre Bourdieu ist tot

Link des Tages 24.01.2002. Der berühmteste französische Soziologe ist in Paris einer Krebserkrankung erlegen. Hier finden Sie einige Links zu Pierre Bourdieu und, weiter unten, die aktuelle Presseschau vom 25. Januar. mehr lesen

iranian.com

Link des Tages 26.10.2001. Die Ironie des Iran zeigt sich im Internet: Jahanshah Javids Website bietet Essays, Karikaturen, erotische Geschichten und Diskussionen über den 11. September. mehr lesen
Archiv: Perlentaucher-Autoren

Archiv: Essay

Charlotte Krafft: Das Postpost oder Wege aus dem Ich

19.07.2016. Dem deutschen literarischen Nachwuchs wird immer wieder vorgeworfen, er beschäftigte sich nur mit sich selbst, habe nichts zu sagen und wage nichts. Woher kommen diese Vorwürfe, sind sie berechtigt und wenn ja, warum ist das so? Mehr lesen

Archiv: Virtualienmarkt

Rüdiger Wischenbart: Kinder ihrer Zeit

06.03.2015. Der EuGH hat entschieden: ein Buch ist nur dann ein Buch, wenn es auf einem physischen Träger geliefert wird. Damit entfällt der reduzierte Mehrwertsteuersatz für Ebooks, die in Europa teuer bleiben. Das freut weder Autoren noch Verlage noch Kunden, nur die Betreiber von Webseiten zum illegalen Download. Mehr lesen

Archiv: Post aus ...

Flirt mit dem chinesischen Modell

06.02.2014. In der Türkei hat das Parlament gestern Nacht ein Gesetz verabschiedet, das das Abschalten unliebsamer Webseiten erleichtert. Befürworter loben es als Schutz der Bevölkerung, Gegner sprechen von Zensur. Präsident Erdogan findet: Twitter ist der größte Unruhestifter in heutigen Gesellschaften. Mehr lesen