MEDIENTICKER

Popkulturelle Kanonisierung

21.02.2019. EU-Urheberrecht: Keine Verpflichtung für Upload-Filter - Das Ende von Cumhuriyet: Haftstrafen für türkische Journalisten - KNV-Insolvenz & der fragile deutsche Buchhandel - Marketing-Automation: Chatbots im Verlagsmarketing - "Protagonistin erfunden": SZ Magazin trennt sich von preisgekröntem Autor & Spiegel + Zeit überprüfen Artikel - Berlinale-Berichterstattung: Wenn Journalisten von "starken Frauen" sprechen - Esther Dischereits Briefe aus den USA + 200 Jahre Monumenta Germaniae Historica: Epochales Projekt der deutschen Kultur. Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Aus dem Unhörbaren

21.02.2019. In der NZZ schildert der Schriftsteller Murat Uyurkulak den erbitterten Kampf türkischer Autoren gegen Zensur und Repression. Die Filmkritiker sind sich uneins über Adam McKays Dick-Cheney-Porträt "Vice": Meisterhaftes "Gemälde einer verlogenen Kaste", meint die NZZ, zu oberflächlich, findet die taz. Die SZ schaut auf den Fotografien von Katie Wilson ins finstere "Herz der britischen Gesellschaft" und verfällt der Magie des serbisch-französischen Geigers Nemanja Radulović. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Nur für den Geschmack

21.02.2019. Wie "framet" man einen Kommunikationsunfall? Die Medien streiten weiter über das Framing-Papier für die ARD: Schuld an dem ganzen Debakel sei jedenfalls Mathias Döpfner, der die Öffentlich-Rechtlichen im Jahr 2017 als "Staatsfunk" geframed hatte, heißt es in der NDR-Sendung "Zapp". In der Zeit spricht Alain Finkielkraut über die antisemitischen Attacken der Gelbwesten. "Rechts" und "Links" sind in dieser Bewegung jedenfalls nicht mehr zu unterscheiden, meint Richard Herzinger in der Welt. Mehr...

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Illusionsloser Blick

20.02.2019. Die SZ stellt Donatella Di Pietrantonios Mutter-Tochter-Geschichte "Arminuta" in eine Reihe mit Ignazio Silone und Elsa Morante. Die FAZ erkundet Gerald Murnanes "Grenzbezirke". Die FR lauscht den Gesängen von Tanja Maljartschuks "Blauwal der Erinnerung". Die taz ist beeindruckt von einem neuen August-Sander-Fotobuch. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Das Konversations-Web

19.02.2019. Das New York Times erklärt, wie jeder Nordkoreaner durch das Songbun-System von Geburt an in eine Skala der ideologischen Zuverlässigkeit eingeordnet wird - ohne dass man ihn über seinen Platz in der Hierarchie informiert. In Magyar Narancs kritisiert der Cellist István Várdai die Musikausbildung in Deutschland. La Vie des Idees feiert die erste Gesamtausgabe des großen Filmkritikers André Bazin. Wired steigt ein in die kommende "Mirrorworld", während auf Eurozine Richard Sennett den Facebook-Einwohnern empfiehlt, mal in die Stadt zu gehen. Mehr...

AUSSER ATEM: DAS BERLINALE BLOG

Erbaulicher Quatsch

15.02.2019. Als krönender Abschluss dieses Berlinale-Wettbewerbs war Zhang Yimous Film "One Second" über die Kulturrevolution geplant. Stattdessen endet er mit einer Apologie des Terrorismus: Wagner Mouras kläglichem Film über den Guerillero Carlos Marighella. Melodram mit Starbesetzung: Wang Xiaoshuais "So long, my Son". Poeten des Alltags: Sho Miyakes "And Your Bird Can Sing". Kiffen, Skaten, Rumhängen: Jonah Hills "Mid90s". Man kann ja auch mal träumen: Marwa Zeins "Khartoum Offside" über Frauenfußball im Sudan. Mehr...

BÜCHERBRIEF

Irrlichternd schön

11.02.2019. Kenah Cusanit begibt sich mit dem Archäologen Robert Koldewey auf eine schwungvolle Reise ins mythische Babylon, Yoko Tawada entwirft eine poetische und fantastische Japan-Dystopie, Daniel Wisser erzählt mit Witz, Leichtigkeit und Eleganz vom Sterben und Frank Bösch serviert ein Füllhorn an Erkenntnissen aus dem Jahr 1979. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Februar. Mehr...

FOTOLOT

Unmittelbare Umgebung

24.01.2019. Frauen, die sich die Haaren machen, Männer, die ihre Autos waschen - nur scheinbare Schnappschüsse von großer Innerlichkeit.  Mary Frey hat für ihre Fotos aus dem Privatleben der heute vielfach untergegangenen amerikanischen Mittelschicht mit den Porträtierten zusammengearbeitet. Der Verleger Hannes Wanderer hat ihr Frühwerk wieder bekannt gemacht. Von Peter Truschner. Mehr...

REDAKTIONSBLOG - IM ENTENTEICH

Die sentimentalen Valeurs

23.01.2019. Zuerst will man's nicht glauben, aber beim zweiten oder dritten Hören konkretisiert es sich: James Blake nimmt in "Assume Form" als Doo-Wop-Balladensänger Gestalt an. Er singt Sunshine-Music. Und das ist wohl auch als Hommage an Brian Wilson zu verstehen. Von Thierry Chervel. Mehr...

ESSAY

Politpsychologische Blockaden

11.01.2019. Die linke und liberale Öffentlichkeit ist auf "die Rechten" fokussiert und sieht dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht: Sie überlässt den einen Rechtsradikalen, die im deutschen Namen agieren, die Kritik an den anderen Rechtsradikalen, die sich im Namen des Islams abschotten und "Respekt" verlangen.  Eine Argumentationsskizze Von Jochen Hörisch. Mehr...

IN EIGENER SACHE

Der Perlentaucher braucht Ihre Unterstützung

08.11.2018. Wir Perlentaucher sind überzeugt, dass das Netz ein Feuilleton braucht. Wir halten an einer Idee von Kunst fest, die ihren Anspruch nicht aufgibt, und wir wollen eine offene, auch polemische Debatte. Ort dieser Offenheit ist für uns das Internet. Aber es wird immer schwieriger, sich von Werbung zu finanzieren. Mehr...