Humanitäres Chaos

Syrische Kriegsverbrecher in Deutschland. Adam Tooze über China. Stephen King und Stanley Kubrick. Magazinrundschau

Vom Überleben der Demokratien

Der EU-Gipfel hat gezeigt: In ihrem jetzigen Zustand droht die EU weiter in die Dysfunktionalität abzugleiten. Was könnte im Falle ihres Scheiterns an ihre Stelle treten? Von Richard Herzinger

MEDIENTICKER

MicroTok

03.08.2020. Übergibt ByteDance das US-Geschäft von Tiktok an Microsoft? - Neuer Algorithmus erkennt Deepfake-Videos - Felicitas Hoppe über die Nibelungen - Poesie & Fotografie:  Marcel Beyers "Stadtplan. Weltatlas. Sich Zuhause verlieren" - Gespräch mit der Lyrikerin Daniela Danz - Rassismus im Kinderbuch - Frido Mann wird 80: Stolze Pflicht des Enkelseins - Krimibestenliste August & Sachbücher des Monats - Unter Verschwörungstheoretikern + Matthias Brandts Arkadien. Mehr...

FOTOLOT

Die entgangene Speise

03.08.2020. Michael Nichols fotografiert Tiere ohne Romantisierung. Seine Fotos sind sowohl in Gestus als auch Farbgebung oft expressiv, richtiggehend dramatisch. Egal, ob ein Löwe in der kobaltblauen Dämmerung der Serengeti ein gerade erlegtes Zebra verspeist oder ob ein Tiger in Indien zum Sprung ansetzt - die Botschaft ist klar: Die Tiere haben ein Recht auf ein eigenes Leben. Von Peter Truschner. Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Husten im Rang

03.08.2020. Endlich wieder große Oper, jubeln die KritikerInnen nach Richard Strauss' "Elektra" bei den Salzburger Festspielen: Herrlich fand es die SZ, wie sie von der Raubtier-Musik angesprungen wurde. Die FR genoss Krzysztof Warlikowskis kalten Blick auf die Frauen. Der Standard gönnt sich eine ordentliche Polemik gegen Hugo von Hofmannsthals "Jedermann". Das neue hygienische Theater haben wir übrigens nicht nur Corona zu verdanken, bemerkt der Tagesspiegel, sondern auch den Dramaturgen. Die taz lernt in Dresden Pilzparasiten zu schätzen. ZeitOnline unterhält sich mit Rapperin Nura übers Hate ertragen und fame werden.
Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Das Publikum findet's lustig, haha

03.08.2020. Befremdung löst die große Anti-Corona-Demo vom Wochenende aus. Und auch ins Links-Rechts-Schema lässt sie sich nicht so recht einordnen, findet die taz. Auch jenseits von Corona tosen vor allem die Shitstorms: Dieter Nuhr darf nicht mehr für die DFG werben, weil er Follow Friday kritisierte. Er ist aber auch eine dubiose Figur, findet die SZ. In Amerika befriedet sich dagegen das Klima in den sozialen Netzen - die Konservativen ziehen einfach ab, und so bleiben die Blasen schön getrennt, nicht zur Zufriedenheit der NZZ. Die Migration qualifizierter Briten in die EU hat rasant zugenommen, notiert der Observer. Mehr...

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Demokratie statt Demenz

01.08.2020. Die Welt lässt sich anregen von Toni Morrisons Essayband "Selbstachtung". Sehr unterschiedlich besprechen FAZ, Welt und SZ Robert Seethalers Mahler-Roman "Die letzte Fahrt". Die NZZ taucht mit Komtess Mizzi ins Wien um 1900. Die FR erfährt aus Brendan Simms' Hitler-Biografie, dass dieser nicht nur Antisemit, sondern zuerst vor allem Antiamerikaner und Antikapitalist war. FAZ und taz erkunden mit Emanuel Richter die "Seniorendemokratie". Mehr...

EICHENDORFF21

Von Soho bis Chelsea und zurück

06.03.2020. New York machte jüngst vor allem durch Katastrophenmeldungen von sich reden. Wir erinnern uns literarisch an Zeiten, in denen das große Freiheitsversprechen in der Luft lag: Elizabeth Gilbert lässt es mit ihren libertären Heldinnen im glamourösen New York der Vierziger krachen, Vivian Gornick flaniert durch die schwindelerregenden Straßenschluchten der Stadt und Iris Hanika tummelt sich auf Partys mit Beyonce.
Mehr...

IM KINO

Billiges Fleisch und 5.000 Schuss Munition

31.07.2020. Camila Freitas zeigt in ihrem Dokumentarfilm "Chão - Landless" die Situation der landlosen Bauern in Brasilien, deren fast aussichtsloser Kampf um Land einem Western ähnelt. Judd Arpatow hat mit Pete Davidson für seine Komödie "The King of Staten Island" die perfekte Lusche gefunden. Ein Film mit einem großen Herzen, das man aushalten muss. Von Thekla Dannenberg, Lukas Foerster. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Humanitäres Chaos

28.07.2020. Harper's heftet sich an die nach Deutschland führenden Spuren des mutmaßlichen syrischen Folterers Anwar Raslan. In der LRB macht Adam Tooze amerikanische Firmen für die Verlegung von Millionen Arbeitsplätzen nach China verantwortlich. Wählermanipulation gab's schon in den 60ern, lernt der New Yorker. Pro Publica prophezeit eine Klimamigration. En attendant Nadeau stellt den Kritikerpapst Vichy-Frankreichs Gérard Bauër vor. Vanity Fair macht einen Besuch im Beerdigungsinstitut. Mehr...

INTERVENTION

Vom Überleben der Demokratien

24.07.2020. Der katastrophale EU-Gipfel hat gezeigt: In ihrem jetzigen Zustand droht die EU weiter in die Dysfunktionalität abzugleiten. Es muss deshalb ein ernsthaftes Nachdenken darüber beginnen, was im Falle ihres finalen Scheiterns an ihre Stelle treten könnte. Von Richard Herzinger. Mehr...

ESSENZEN

Mit Leinen-Anzug nebst Canotier-Hut

14.07.2020. Manuel Cross ist ein Duft-Archäologe. Sein Eau de Toilette "40 Rogue" ist eine Hommage auf den längst untergegangenen Duft "40 Love" von Jean Desprez. Der Duft - Nelke, Moschus, Eichenmoos und einiges mehr - weckt Assoziationen an Tennis, als dieser Sport noch weiß war. Und man seinen Körper puderte. Von Claus Brunner. Mehr...

ESSAY

Kleiner geht immer

09.07.2020. In Comics gibt es Superhelden oder Anti-Helden. Dazwischen ist wenig. Zum Gewimmel der Antihelden tragen neue Comics von François Schuiten, Paolo Bacilieri und Shane Simmons bei.  Bei Schuiten (einem neuen Band der Klassikerreihe "Blake und Mortimer") dominieren die Gebäude, Bacilieri erzählt die Geschichte eines Autors der Harakiri beging. Und bei Shannon werden die Helden zu Punkten. Von Stefanie Diekmann. Mehr...

EICHENDORFF21

Sommerlektüre

25.06.2020. Der Sommer hat begonnen - fehlt nur noch die richtige Lektüre für lange Zugfahrten, heiße Strandtage oder ruhige Stunden auf dem Balkon. Wir haben eine Liste mit erfrischenden Neuerscheinungen zusammengestellt: Helen Wolff erzählt eine leichtfüßige Sommerromanze in Südfrankreich und Maylis de Kerangal genießt Haute Cuisine in Brandenburg.
Mehr...

MORD UND RATSCHLAG

Die Nonchalance der linken Hand

08.07.2020. Der Fotograf Gordon Parks beschrieb schon 1957 mit seiner Serie "The Atmosphere of Crime", wie Polizei, Gewalt und Verbrechen schwarzes Leben in New York und Chicago belastete. Und dazu kann natürlich auch Chester Himes in seinen Harlem-Romanen um die Cops Grave Digger Jones und Coffin Ed Johnson etwas sagen. Von Thekla Dannenberg. Mehr...

VORGEBLÄTTERT

Victor Auburtin: Der Feuilletonist greift in die Politik

16.06.2020. "Die Nachricht, daß einige Berliner Wohnungsämter bis zum September schließen wollen, hat unter uns Heimatlosen lebhafteste Bestürzung erweckt." Einige der Kolumnen, die Victor Auburtin Anfang der Zwanziger fürs Berliner Tageblatt schrieb, lesen sich, als wären sie heute geschrieben.  Auch die Kolumne über die berückende Enttäuschung, die Auburtin mit Filippo Tommaso Marinetti erlebte. Ein Vorabdruck Mehr...