Stöbern nach Themen

Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.

Bücherschau der Woche

Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.

Literaturbeilagen

All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.

Aus dem Archiv

Unruhestifter

Der Guardian über Whistleblower, Al Ahram über Sadiq Khan, LA Weekly über Musiklisten. Die Magschau

Die Bösen sind die Guten

Mit der Goldenen Palme für Ken Loach hat die Jury die interessantesten Tendenzen in Cannes verkannt. Von Lutz Meier

Haarscharf neben dem Bordstein

Mord auf St. Pauli und unter Veganern: Mord und Ratschlag von Thekla Dannenberg

IM KINO

Weitgehend anorganisch

26.05.2016. Um eine zärtliche Annäherung zwischen einem Mädchen und einem Nachtmahr geht es in Akiz' psychoanalytischen Horrorfilm "Der Nachtmahr". Der japanische Regie-Berserker Sion Sono zieht in seiner Fukushima-Science-Fiction-Parabel "The Whispering Star" die ästhetizistische Handbremse. Von Nicolai Bühnemann, Lukas Foerster. mehr lesen

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Monströs externalisiertes Defizienz-Selbst

26.05.2016. Akiz' Horrorfilm "Der Nachtmahr" setzt das neue deutsche Filmwunder fort, freut sich die tazGauguin war zwar ein schlechter Maler, aber ein exzellenter Keramiker, lernt die NZZ in einer Kopenhagener Ausstellung. Der Tagesspiegel geißelt den feuilletonistisch-graphicnovelistischen Komplex, der deutschen Zeichnern alle Lust am fröhlichen Schund nehme.
mehr lesen

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Schnittmengen

26.05.2016. Der maßgeblich staatlich finanzierte Katholikentag lässt sich in Leipig von Bundespräsident Gauck und dem Papst eröffnen. Online kritisiert die taz immerhin diese "Subventionierung eines mächtigen Religionszirkels". Bundeskulturministerin Monika Grütters erklärt unterdessen in der Zeit, warum sie das Kreuz im Kanzleramt für weltanschaulich neutral hält. Die amerikanische Medien diskutieren erregt über den Silicon-Valley-Milliardär Peter Thiel, der sich an Gawker rächte, indem er Klagen gegen das Internetmagazin finanzierte. Transparency.org stellt eine Studie über Korruption im Journalismus vor. Und in der Welt erzählt Thomas Weber, wie Hitler vom Linken zum Rechten wurde. mehr lesen

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Sympathische Selimität

25.05.2016. Die SZ liest mit Oguz Atays Roman "Die Haltlosen" einen Klassiker der türkischen Literatur. Die FAZ lässt sich von Pavel Pepperstein in die Zukunft der russischen Avantgarde katapultieren. Die NZZ staunt über Burt Glinns Fotos von der Revolution in Kuba. mehr lesen

MEDIENTICKER

Margarita philosophica

25.05.2016. Aktualisiert: Griechenland: Konkurrenz für mächtige Medienbarone - Lies nur, dann wirst du gelehrt! Gregor Reischs "Perle der Philosophie" - 1,6 Milliarden Steuern: Razzia bei Google in Paris - Klagenfurter Wettlesen: Die Teilnehmer stehen fest - John Irving: Ein Bestsellerautor gibt sich die Ehre - Museum ohne Ort: Kuratieren im digitalen Zeitalter. mehr lesen

ESSAY

Plötzlich die Stille

24.05.2016. Die Flüchtlingskrise war nur der Auslöser: Die messerscharfe Polarisierung zwischen "den Eliten" und "dem Rest" reicht in Österreich viel weiter zurück. Gerade durch diese Besonderheit, die das Land in zwei gleiche starke Lager spaltet, wird es zum Menetekel für den Rest Europas. Von Rüdiger Wischenbart. mehr lesen

MAGAZINRUNDSCHAU

Unruhestifter

24.05.2016. Der Guardian sucht Schutz für Whistleblower und findet ihn nirgends. In Novinky fragt sich die  Schriftstellerin Kateřina Tučková, warum die Tschechen Angst vor syrischen Flüchtlingen haben. Der New Yorker lernt am Oberlin College schlechtes Benehmen. Al Ahram fragt, was wohl aus Sadiq Khan geworden wäre, wären seine Eltern in einen der Golfstaaten ausgewandert. LA Weekly steigt hinab in Alices Wunderland der Musiklisten. mehr lesen

MORD UND RATSCHLAG

Haarscharf neben dem Bordstein

20.05.2016. In Simone Buchholz' St.-Pauli-Roman "Blaue Nacht" hat Staatsanwältin Chastity Riley alle Hände voll zu tun: Der Calabretta hat Liebeskummer, dem Österreicher werden alle Knochen gebrochen und der Albaner will den Drogenmarkt aufmischen. Christine Lehmann erkundet in ihrem Debattenroman "Allesfresser" den ideologischen Wahnsinn unserer Esskultur. Von Thekla Dannenberg. mehr lesen

IM KINO

Auf eine Weise universell

20.05.2016. Cannes vor der Wahl: Es gibt wieder Filme, die Grenzen sprengen und die dennoch ein Publikum finden können. Neue Produktionen von Xavier Dolan, Christian Mungiu und den Dardenne-Brüdern machen es der Jury nicht einfacher. Von Lutz Meier. mehr lesen

VORGEBLÄTTERT

Celeste Ng: Was ich euch nicht erzählte

19.05.2016. Die fünfzehnjährige Lydia wird im Mai 1977 ertrunken im See gefunden. Selbstmord? Mord? Jeder in der Familie hat seine eigenen Vermutungen. Dabei lernt nur der Leser die Probleme kennen, die jeder vor jedem in dieser bikulturellen Familie verbirgt. Lesen Sie hier einen Auszug aus Celeste Ngs Roman "Was ich euch nicht erzählte".
mehr lesen

IM KINO

Ausgeliefert ans Werk

18.05.2016. In der Zwangssituation einer Kinovorstellung macht Robert Eggers' texturintensiver Horrorfilm "The Witch" existenzielle Erfahrungen nachvollziehbar. Bryan Singers Superheldenfilm "X-Men: Apocalypse" erliegt dem Fluch vieler Blockbusterserien: Der dritte Film ist immer der schlechteste. Von Nicolai Bühnemann, Thomas Groh. mehr lesen

IM KINO

Weiterleben

17.05.2016. Erste Höhepunkte in Cannes: Ein kollektiver Filmrausch macht Maren Ades "Toni Erdmann" zum Favoriten des Festivals, Jim Jarmuschs "Paterson" findet die Poesie und Pedro Almodóvars "Julieta" den Grund des Schicksals. Nur die Franzosen kommen nicht gut an. Von Lutz Meier. mehr lesen

ESSAY

Zwei Tage im Mai

13.05.2016. Die Gründung der Montanunion am 9. Mai 1950 hat sich nicht als europäischer Gedenktag durchsetzen können. Denn das fundierende Schlüsselereignis für Europa ist der 8. Mai 1945: die Kapitulation Deutschlands und das Ende des Zweiten Weltkriegs. Ob und wie dieser Tag in den verschiedenen Ländern begangen wird, hängt jedoch von den geltenden Geschichtsnarrativen ab - und die sind noch immer umkämpft. Von Aleida Assmann. mehr lesen

VOM NACHTTISCH GERÄUMT

Sterben und auferstehen

11.05.2016. Versuchungen zur Abschweifung, Doderers Hass und ein indogermanischer Vierbuchstaben- götterhimmel - Arno Widmann hat Bücher vom Nachttisch geräumt. Von Arno Widmann. mehr lesen

FOTOLOT

Berlin festhalten

02.05.2016. Schade: Nur bis 6. Mai läuft die Ausstellung "Berlin Raum Radar", die einige aktuelle Blicke auf die Stadt versammelt. Von Thierry Chervel. mehr lesen

ESSAY

Die Ethnozentriker, ihre Vordenker und die Deutschen

22.04.2016. Die Auseinandersetzung mit der AfD vor dem Hintergrund der Flüchtlingsfrage wird der Lackmustest für die deutsche Demokratie. Bislang hat die deutsche Politik den Rechtsextremismus schmählich verdrängt - das Versagen im NSU-Skandal reichte bis in die Spitzen des Apparats. Auf die Fünfprozenthürde für die AfD bei den Bundestagwahlen darf keiner mehr hoffen. Wie also umgehen mit der AfD und den von ihr instrumentalisierten Themen? Von Wolfgang Kraushaar. mehr lesen
Lit21 - Das literarische Metablog

Leserkommentare

Anzeige

Twitterfeed der Verlage

BÜCHERBRIEF

Schnappschüsse auf das Leben

09.05.2016. Lars Gustafsson über gestohlene Identitäten, Neel Mukherjees Schilderung einer bengalischen Papierfabrikanten-Dynastie, Lucia Berlins subtile Komik, ein Einstieg in den Denk-Kosmos George Steiners - dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats Mai. mehr lesen

Archiv: Buchautoren