Von Feinden umstellt

Statt auf andere zu zeigen, sollte die Mitte auf sich blicken: Der Populismus ist älter als das Internet. Von Thierry Chervel

IMPRESSUM / KONTAKT

Datenschutzerklärung des Perlentauchers

25.05.2018. Zum 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Auch der Perlentaucher aktualisiert aus diesem Anlass  seine Maßnahmen zum Datenschutz, um den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten noch mehr zu erhöhen. Hier finden Sie alle Informationen, alle Drittanbieter, mit denen wir zusammenarbeiten, und sämtliche Links zu den Opt-out-Möglichkeiten. Mehr...

MEDIENTICKER

Ein Leben wie ein Bildungsroman

24.05.2018. Aktualisiert: Lesen kann gemütlich sein, meistens ist es Sprengstoff für eine verträumte Welt - Gute Geschäfte: US-Verlage mit Quartalsbilanzen -  Echo erzählt Geschichten: Digitale Sprachassistenten - Theatertreffen-Kontroverse: Thomas Ostermeier über den "Aufschrei der Schauspieler" - Schirrmacher-Biografie: Michael Angele über den FAZ-Herausgeber + Dem Weltgeschehen ausgeliefert:  Der Mensch in der Apokalypse. Mehr...

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Jenseits der großen Erzählungen

24.05.2018. Die Literaturkritiker würdigen den verstorbenen Philip Roth und rätseln immer noch über Christian Krachts Poetikvorlesung. Die taz feiert Stéphane Brizés Maupassant-Film "Ein Leben", der aus Luft, Licht und Wasser Schönheit destilliert. Der Perlentaucher widerspricht und setzt dagegen auf Ausgesetztsein als Erfahrung. Der Tagesspiegel schwärmt vom Cinemascope-Jazz des Saxofonisten Kamasi Washington. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Wie Demut aussieht

24.05.2018. Angela Merkel ist heute in China. Auf ihr ruhen die Hoffnungen für Liu Xia - Merkel ist eine der letzten westlichen Repräsentantinnen, die Menschenrechtsverletzungen in China überhaupt noch ansprechen, schreibt die die taz. Nach wie vor wird über Mark Zuckerbergs Auftritt vor dem EU-Parlament diskutiert - Zuckerberg stand schlechter da, als er selber glauben mag, meint Sascha Lobo in Spiegel online. Unter deutschen Wissenschaftlern hat sich eine rege Debattenkultur entwickelt - abseits der Zeitungen, auf Twitter, berichten Jörg Scheller und Wolfgang Ullrich in der Zeit. Mehr...

IM KINO

Spezielle Form von Einsamkeit

23.05.2018. Stéphane Brizés Maupassant-Verfilmung "Ein Leben" zeigt die Unfähigkeit des Gegenwartskinos, Passivität  als Form zu akzeptieren . Trotzdem lohnt der Film, denn er ist auf 35 Millimeter gedreht. In Ron Howards "Solo: A Star Wars Story" entkommt nur der zauselige Chewbacca  dem quasialgorithmischen Determinismus des Cinematic-Universe. Von Lukas Foerster, Karsten Munt. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Wir verlieren da gerade etwas

22.05.2018. Afro-Pessimismus ist nicht das Heilmittel gegen Rassismus, versichert Darryl Pinckney in der New York Review of Books Ta-Nehisi Coates. In der London Review of Books geißelt Sally Rooney die irische Heuchelei, die Abtreibung verbietet, Ausreise zur Abtreibung aber erlaubt. In Film Comment verteidigt Regisseur Christopher Nolan den Analogfilm gegen die digitale McDonald's-Präsentation. In Atlantic fürchtet Henry Kissinger mit Blick auf die Künstliche Intelligenz, dass wir unsere Welt bald nicht mehr erklären können. Mehr...

FOTOLOT

Papierträume

18.05.2018. Unsere neue Rubrik Fotolot aktuell: Einige Fotobücher des Steidl Verlags - unter anderem von Robert Frank, William Eggleston und Tomasz Gudzowaty - sind zur Zeit günstig im modernen Antiquariat zu haben. Nicht verpassen: Luigi Ghirri im Folkwang. Von Peter Truschner. Mehr...

IM KINO

Cannes und die große Kopflosigkeit

18.05.2018. Stolz und Beliebigkeit kratzen am Ruf des glanzvollsten aller Filmfeste. Eine gefährliche Rückwärtsgewandtheit hat die Verteidiger des Kinos ergriffen. Wenn nicht an der Côte d'Azur Filme wie die von Matteo Garrone oder Ulrich Köhler gezeigt würden, könnte man den Glauben ganz verlieren. Aus Cannes Von Lutz Meier. Mehr...

ESSAY

Von Feinden umstellt

16.05.2018. Statt es den Populisten gleichzutun und immer nur andere - mit Vorliebe das Internet - für die Krise der demokratischen Öffentlichkeit verantwortlich zu machen, sollte die Mitte auf sich selber blicken. Der Populismus ist älter als das Internet. Auszug aus einer Festschrift zum 70. Geburtstag Winfried Kretschmanns. Von Thierry Chervel. Mehr...

IM KINO

Selbstportrait als Serienmörder

16.05.2018. Ist das ein Serienmörder oder Regisseur, wie er aus jeder Leiche ein Stillleben für seine Fotokamera baut, wie er mit dem Jagdgewehr auch noch das aus dem Leben räumt und zu einem schönen Bild anrichtet, was seine Familie hätte sein können? Lars von Triers fulminante Rückkehr nach Cannes. Und Alice Rohrwacher und Spike Lee. Von Lutz Meier. Mehr...

IM KINO

Und einer macht Revolution

14.05.2018. Beim Filmfest in Cannes überrascht ein Regisseur, von dem das gar nicht zu erwarten war: Jean-Luc Godards "Le Livre d'Image" gibt immerhin zu denken. Jafar Panahi leistet mit "Three Faces" Widerstand. Und  Eva Husson zeigt mit "Les Filles du Soleil", wie man mit einem aktuellen Thema im Kino  scheitern kann.
Von Lutz Meier. Mehr...