Eine Welt für sich

Alejandro Jodorowskys "Poesía sin fin" und Susanna Nicchiarellis "Nico, 1988". Im Kino

EFEU - DIE KULTURRUNDSCHAU

Polytoxischer Surrealismus

21.07.2018. Die Welt erinnert an das britische Label Trojan Records, das 1968 weiße Arbeiterkinder mit Reggae-Musik bekannt machte und so die Skinhead-Subkultur vorantrieb. Der Tagesspiegel erlebt in einer Berliner Ausstellung erschreckend reaktionäre Ansichten in russischen Provinzen. Die Kritiker streiten weiter über Susanna Nicchiarellis "Nico". Und die Zeit verabschiedet sich mit siebzehn Museen im Ruhrgebiet vom Bergbau. Mehr...

9PUNKT - DIE DEBATTENRUNDSCHAU

Pompöse Besuche

21.07.2018. Menschenrechte sollten nicht nur im eigenen Land gelten, sondern überall: In der New York Times empfiehlt Natan Sharansky Barack Obama und Donald Trump die Lektüre eines 50 Jahre alten Textes des damaligen sowjetischen Dissidenten Andrej Sacharow. Und auch im eigenen Land muss man immer wieder für die Freiheit kämpfen, sekundiert Heinz Bude in der taz. Das dürfte die rumänische Orthodoxe Kirche nicht gern hören, die lieber auf Macht und Geld setzt, lernt die NZZ. Und die taz lässt sich von der Hamas erklären, was im palästinensischen Kino geht und was nicht. Mehr...

BÜCHERSCHAU DES TAGES

Wo Wahn herrscht

20.07.2018. SZ und NZZ reisen mit Adolf Muschg ins verstrahlte Fukushima und kommen zu unterschiedlichen Urteilen: Zart und lebensprall, meint die NZZ, fragwürdig, findet die SZ. Die FAZ lernt von Donna J. Hathaway, dass sich die Erde nur retten lässt, wenn sich der Mensch mit Tier und Pflanze vernetzt. Die NZZ erliegt der Opulenz von siebzehn Kilo Jakob Tuggener. Und die SZ empfiehlt Kinderbücher über Dinosaurier, den Weltraum, Sex und Frida Kahlo. Mehr...

FOTOLOT

Sehenswürdigkeit

20.07.2018. Silke Helmerdig zeigt in ihrem Buch "Berlin by Numbers", wie das Prinzip des Suchbilds für ein Stadtporträt nutzbar gemacht werden kann. Bis zum 9. September sind die Arbeiten der Finalisten des Deutsche-Börse-Fotopreises  in Frankfurt zu sehen. Von Peter Truschner. Mehr...

MEDIENTICKER

Rückgewinnung der Leser

20.07.2018. Aktualisiert: IVW-Zahlen: stern verliert 15%, Spiegel 8%, 18 Top-100-Magazine legen zu - Apple, Amazon, Facebook & Co. haben die Medienbranche in den vergangenen 10 Jahren verändert - EU-Rekordstrafe: Wer kriegt die Google-Milliarden? - GfK-Studie: 6,4 Mio. Buchleser in fünf Jahren verloren - Mehr als nur Scannen: Die Digitalisierung von Kulturgut in Deutschland + Türkei: Cumhuriyet-Redakteurin Journalistin zu Haftstrafe verurteilt. Mehr...

MAGAZINRUNDSCHAU

Wunsch zur Neuerfindung

17.07.2018. In Vanity Fair verkündet Tim Berners Lee, wie er das Internet revolutionieren will. Die London Review of Books erklärt, warum Anthony Powell verglichen mit Proust vielleicht der bessere Autor ist. In Magyar Narancs denkt die Schriftstellerin Edina Szvoren über die Gründe für Erfolg und Misserfolg von Übersetzungen nach. La Vie des Idees fragt, was genau eigentlich der Mehrheitswille ist. Der New Yorker erklärt, wie der Internethandel ländliche Identitäten in China verändert. Der Believer lernt von Clarice Lispector, dass man sich zu seiner Wiedergeburt auch ohrfeigen kann. Mehr...

VORGEBLÄTTERT

Ruska Jorjoliani: Du bist in einer Luft mit mir

16.07.2018. Zwei Freunde, die russische Revolution, Verrat und der "graue Niedergang der großen Ideale" - das alles, dabei zwischen Zarenzeit, Revolution und den 50ern hin- und herspringend und mit einer ordentliche Prise Ironie gewürzt - verarbeitet die georgische Autorin Ruska Jorjoliani in ihrem Debütroman "Du bist in einer Luft mit mir". Lesen Sie hier einen Auszug. Mehr...

VORGEBLÄTTERT

Alexander Münninghoff: Der Stammhalter

11.07.2018. In der Familie Münninghoff verbanden sich deutschbaltischer Adel, niederländische  Hochfinanz, NS-Verirrungen und russisches Temperament zu einer explosiven Mischung. In seiner Chronik "Der Stammhalter" erzählt der niederländischer Journalist Alexander Münninghoff die abenteuerliche Geschichte seiner Familie, die ein Jahrhundert zwischen Riga und Den Haag umspannt. Eine Leseprobe. Mehr...

IMPRESSUM / KONTAKT

Datenschutzerklärung des Perlentauchers

25.05.2018. Zum 25. Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Auch der Perlentaucher aktualisiert aus diesem Anlass  seine Maßnahmen zum Datenschutz, um den Schutz und die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten noch mehr zu erhöhen. Hier finden Sie alle Informationen, alle Drittanbieter, mit denen wir zusammenarbeiten, und sämtliche Links zu den Opt-out-Möglichkeiten. Mehr...