Stichwort

ARD

39 Artikel - Seite 1 von 3

Ein Tag im Leben des Ersten

Redaktionsblog - Im Ententeich 09.07.2015 […] Seliger, das Tagesprogramm der ARD vom 6. Januar: 5.30 Morgenmagazin (ein boulevardartig aufgezogenes Plapperformat) 9.05 Rote Rosen (Folge 1879, Wiederholung vom Vortag) 9.55 Sturm der Liebe (Folge 2139, Wiederholung vom Vortag)? 10.45 Um Himmels Willen (Wiederholung einer Folge aus dem Jahr 2009)? 11.35 Nashorn, Zebra & Co (aus dem Tierpark Hellabrunn, München)? 12.15 ARD-Buffet (Themen u. a. "Spam-Mails […] Selten habe ich so gelacht und mich danach selten so geschämt wie bei der inneren Rezitation des Tagesprogramms der ARD vom 6. Januar dieses Jahres (siehe unten). Abgeschrieben hat es Berthold Seliger für sein Buch "I Have a Stream", einen Zornesschrei über die Öffentlich-Rechtlichen Sender. Interessant ist, dass Seliger seine Radikalkritik, die in der Forderung nach Abschaffung des Systems kulminiert […] Von Thierry Chervel

Ohne Transparenz keine WM-Gelder

Redaktionsblog - Im Ententeich 28.05.2015 […] Angesichts der FIFA-Krise ist es an der Zeit, dass ARD und ZDF die Konditionen öffentlich machen, zu denen sie Rechte für die letzte und für die kommenden Weltmeisterschaften kauften: Das wäre schon mal der erste Schritt zur Transparenz. Und es ließe etwa die ausgezeichnete WDR-Dokumentation über FIFA-Korruption, die gestern Abend nochmal in der ARD lief, ganz anders dastehen. Der Spiegel nennt nur […] nur "senderinterne Informationen", wonach ZDF und ARD jeweils um 200 Millionen Euro an Rechten für die letzte und künftige WM zahlen. So mutig und scharf der WDR gestern informierte: Solche Dokumentationen haben so lange einen blinden Fleck, wie sie das Verhältnis der eigenen Institution - der öffentlich-rechtlichen Sender - zu diesem Sumpf nicht thematisieren können. Ich bin alles andere als ein F […] Von Thierry Chervel

Mut und Selbstzensur der Medien

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.01.2015 […] Berliner Zeitung zeigt Karikaturen ganz deutlich und ostentativ auf Seite 1. So auch der Berliner Kurier: Und auch die BZ: Ganz besonders "verantwortlich" agieren wieder einmal die Tagesthemen der ARD. Eine Karikatur zeigte man unscharf und blendet lieber auf die Mütze einer Demonstrantin. Eine weitere Karikatur wird zuerst ganz klein gezeigt: Und dann für wenige Sekunden größer, aber angeschnitten: […] Von Thierry Chervel

Dunk den Herrn vom WDR

Redaktionsblog - Im Ententeich 05.06.2013 […] Carolin Kebekus (die seltsamerweise genau so heißt wie ein neulich von einer Frankfurter Zeitung wahrheitsgemäß zitierter Anwalt) sollte eine Show in einem der Digital-Kanäle der ARD bekommen. Aber daraus wird nichts. Die Show wird nach der ersten Folge heute Abend wohl gleich wieder abgesetzt, meldet kress.de. Kebekus hatte ein gottkritisches Video gemacht, das auf Youtube schon 200.000 Klicks bekommen […] Von Thierry Chervel

Godards hässlichster Moment

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.07.2012 […] verehrten Künstler. Man muss seinem Gedächtnis misstrauen. Vor ein paar Tagen habe ich die Suchwörter mal wieder eingeben, angeregt von Georg M. Hafners Dokumentation "München 1970" (Der Film in der ARD-Mediathek). Es war wohl die Figur Dieter Kunzelmanns, die mich darauf gebracht hat, ein teuflischer Regisseur des Terrors, der 1969 auf die Idee kam, eine Bombe im jüdischen Gemeindehaus von Berlin zu […] Von Thierry Chervel

Heute noch zu sehen: Emin Alpers 'Beyond the Hill', Kiko Goifmans 'Look at me again' und Zoé...

Außer Atem: Das Berlinale Blog 18.02.2012 […] Emin Alpers Erstlingsfilm "Tepenin Ard? - Beyond the Hill" (Forum) beginnt vielversprechend enigmatisch. Ein alter Patriarch verteidigt sein Anwesen in den anatolischen Bergen gegen Nomaden, die ihre Tiere auf sein Weideland führen. Der Kleinkrieg zwischen dem alten Mann, der mit einem seiner Söhne und dessen Familie in einer Talsenke lebt, und den angeblichen Aggressoren, tobt schon eine ganze Weile […] bedauern, dass Emin Alper den Konflikt am Ende zur Implosion bringt, indem er die Nomaden als selbstgemachtes, gleichsam kollektiv halluziniertes Feindbild offenbart. Alles betörend Rätselhafte an "Tepenin Ard?" wird so gebändigt zur - allzu didaktischen - politischen Allegorie der türkischen Kurdenpolitik an der ungenau definierten anatolischen Außengrenze. Die umständlich plumpe Tagline des Films: "Scapegoating […] fast normal ausnimmt. Aus der Krankengeschichte wird so schließlich die Geschichte einer Sensibilisierung. Das ist manchmal ein bisschen zu herzig, aber doch sehenswert. Nikolaus Perneczky "Tepenin Ard? - Beyond the Hill". Regie: Emin Alper. Mit Tamer Levent, Reha Özcan, Mehmet Özgür, Berk Hakman, Furkan Berk K?ran, Banu Fotocan u.a., Türkei, Griechenland 2012, 94 Minuten. (Vorführtermine) "Olhe pra […] Von Nikolaus Perneczky

Sprache zweiter Ordnung

Im Kino 11.01.2012 […] Zweck ihrer nachmaligen "Enthüllung", wie der dramaturgische Vektor in seiner ganzen Nacktheit angegeben werden kann. So dumm ist das Buch tatsächlich. So dumm sind auch die beiden Filmversionen, Niels Arden Oplevs vom schwedischen Fernsehen koproduzierter anämischer Möchtegernblockbuster von 2009 genauso wie Finchers amerikanische Wiederaufnahme, die sich zu allem Überdruss in Verlauf wie Bildgebung stark […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky