Stichwort

Marcel Reich-Ranicki

19 Artikel - Seite 1 von 2

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] den Literaturkritikern ab: "Wenn das so weitergeht, wird man demnächst eine Siebenjährige entdecken und ihr Gestammel über die ersten Doktorspiele zum Bestseller hochjubeln. Nur ein Großer wie Marcel Reich-Ranicki kann uns davor noch bewahren." 27.2.2010 Im Standard abgedruckt ist die Antrittsrede des neuen Mainzer Stadtschreiber Josef Haslinger, der sich mit Helene Hegemann, dem Internet und Inter […] Von Anna Steinbauer

Die Perlentaucher-Affäre oder die FAZ als Waffe

In eigener Sache 10.07.2007 […] Konsequenzen. In der Walser-Affäre dekretierte Schirrmacher Martin Walsers Roman "Tod eines Kritikers" als antisemitisch, bevor er überhaupt veröffentlicht war und irgendjemand ihn lesen konnte. Marcel Reich-Ranicki sekundierte mit dem ultimativen Aufruf an den Suhrkamp Verlag, das Buch nicht zu veröffentlichen. Als Gerhard Stadelmaier, dem Theaterredakteur der FAZ, bei einer Aufführung von einem Schauspieler […] Von Thierry Chervel

Vom Nachttisch geräumt

Vom Nachttisch geräumt 17.12.2002 […] Sowohlalsauch Marcel Reich-Ranickis "Frankfurter Anthologie" hat nicht ihresgleichen. Seit 1974 erscheinen an jedem Wochenende in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein Gedicht und ein Kommentar. In diesem Jahr sind zwölf das bisher Erschienene sammelnde Bände mit - so schreibt der Verlag - 1.400 deutschen Gedichten und den sie erläuternden Kommentaren in einer Taschenbuch-Kassette erschienen […] bekommt man eine Ahnung davon, wie lächerlich, wenn nicht gar verbrecherisch, die Entwederoders auch in der Lyrik sind. "1400 Deutsche Gedichte und ihre Interpretationen", herausgegeben von Marcel Reich-Ranicki, 12 Bände in Kassette, Insel Verlag, 2002, 150 Euro. Bestellen. Reisen 343 Fotos - wenn ich richtig gezählt habe - von den "Spuren in einer Blasenkammer, die Protonen, Neutronen und […] Von Arno Widmann

Inhaltsverzeichnis zur Walser-Affäre beim Perlentaucher

Link des Tages 06.06.2002 […] wirklich Böses will!" Die FAZ ist sich sicher: Alle teilen die Meinung dieser Zeitung (außer den Autoren der SZ, die aber biografische Gründe haben). Hier unser Link des Tages vom 1. Juni. Marcel Reich-Ranicki fordert den Suhrkamp Verlag auf, den Roman nicht zu publizieren. Harald Jähner findet das Buch in der Berliner Zeitung nicht antisemitisch, Heinrich August Winkler in der Welt schon. Der Ta […] aktualisieren unseren Link des Tages vom 1. Juni: Der Wiener Standard meldet, dass auch in Bodo Kirchhoffs nächsten Roman "Schundroman" ein Großkritiker ermordet wird. Am Abend wiederholt Marcel Reich-Ranicki in seiner "Solo"-Sendung den Antisemitismus-Vorwurf gegen Walsers Buch. 5. Juni Hier der Link zu unserer Presseschau vom Tage. In der SZ findet Joachim Kaiser "keinerlei Antisemitismus" […]