Stichwort

Paul Klee

7 Artikel

Abstraktion und Marketing

Vom Nachttisch geräumt 08.12.2017 […] Ausstellung "Paul Klee - Die abstrakte Dimension". Vor mir liegt der Katalog. In ihm finde ich, dass Paul Klee 1915 in seinem Tagebuch vermerkte: "Je schreckensvoller diese Welt (wie gerade heute) desto abstrakter die Kunst, während eine glückliche Welt eine diesseitige Kunst hervorbringt." Ich weiß noch, wie wir als Jugendliche, die gerade noch Kinder gewesen waren, vor den Bildern von Paul Klee quietschten […] Jahre 1920 war mir dabei keine Hilfe gewesen. Sie raubte dem Bild zwar jeden Anhauch von Harmlosigkeit, sie zeigte aber nichts von den sexuellen Obsessionen des Malers. Paul Klee, Ludus Martis, 1938. Stedelijk Museum. © Paul Klee Ich war nicht darauf gefasst, im Katalog über den abstrakten Klee darauf zu stoßen. Aber da waren sie, die kräftigen Phalloi, die als Zeichen durchlaufen, von etwas, das […] weiß-gelb umrahmten schwarzen Phalloi auf blauem Grund entstand 1938 und trägt den Titel "ludus Martis", also "Spiel des Mars". Mars ist der Gott des Krieges. Schon als der 1879 im Kanton Bern geborene Paul Klee im April 1933 die Kunstakademie in Düsseldorf auf Druck der Nationalsozialisten verließ, hatte er seinen Mitarbeitern erklärt: "Meine Herren, es riecht in Europa bedenklich nach Leichen." Am 23. Dezember […] Von Arno Widmann