Archiv

Bücherbrief

180 Artikel - Seite 1 von 12

Innerhalb der Zäune Edens

Bücherbrief 03.10.2021 Werner Herzog kämpft sich mit dem japanischen Guerillakämpfer Hiroo Onoda durch die ekstatische Realität des Dschungels, Fernanda Melchor führt uns in die "Intimhölle" einer mexikanischen Gated Community,  Tsitsi Dangarembga schaut scharfsinnig und mit karikierendem Witz auf das Leben einer Frau im Simbabwe der Neunziger und für Stephan Malinowski leisteten die Hohenzollern den Nazis sehr wohl "erheblichen Vorschub". Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Oktober.

Quintessenz-Kaskaden

Bücherbrief 06.09.2021 Starker Saisonauftakt: Zwei Pulitzer- , ein Goncourt- und ein Bachmannpreisträger legen ihre neuen Bücher vor: Colson Whitehead macht krumme Geschäfte mit einem schwarzen Mann ohne Eigenschaften im Harlem der Sechziger, Eva Menasse blickt mit bitterbösem Schmäh und der epischen Lunge eines Musil in ein Nachkriegs-Dorf voller Nazis, Herve Le Tellier verdoppelt mit Witz und Klugheit ein Flugzeug und seine Crew, Horst Bredekamp präsentiert eine opulente Biografie Michelangelos. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats September.

Bachmann, Benjamin und Katzenstories

Bücherbrief 09.08.2021 Sigrid Nunez schreibt samtig-gedämpft und reich an Lektürefrüchten über Alter, Liebe und Tod. Adelheid Duvanels erbarmungslos präzise Kurzgeschichten über Hoffnungslose und Traumwandler verorten die Kritiker zwischen Gott und KafkaBoris Lurie erzählt mit der Wucht eines Dampfhammers von Holocausterfahrungen, Pornografie, Sadomaso und Kapitalismus. Ralph Bollmann bilanziert 16 Jahre Merkel. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats August.

Von schmatzender Sprachlust

Bücherbrief 07.06.2021 Mathias Enard fährt mit einem Pariser Ethnologen aufs Land und malt ein wunderbares Wimmelbild voller Witz, Rumena Buzarovska leuchtet in einem "grotesken Kammerspiel" Paarbeziehungen in Nordmazedonien aus, Leila Slimani blickt lebendig und "fast unheimlich elegant" in die Geschichte Marokkos und Thomas de Padova erzählt bunt und spannend, wie sich die Mathematik in der Renaissance neu erfand. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Juni.

Melancholie und Freiheitsrausch

Bücherbrief 09.05.2021 Judith Hermann folgt den verschlungenen Pfaden einer einstigen Zauberassistentin in die ostfriesische Einsamkeit, Howard Jacobson blickt mit galligem Witz auf einen Zirkus voller "Glamour-GreisInnen", Mary Gaitskill justiert die MeToo-Debatte mit Schwung, Wut und Sensibilität neu und Anton de Kom erzählt von den grausamen Zuständen in der ehemaligen niederländischen Kolonie Suriname. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Mai.

Wolken, Wind und Weite

Bücherbrief 04.03.2021 Christian Kracht, der letzte Metaphysiker unter den Romanciers, ringt mit seiner exzentrischen Mutter in der Schweiz um Erinnerungen, Ludmila Ulitzkaja kämpft grausig-gut mit einem Impfstoffforscher gegen die Pest unter Stalin, Mithu M. Sanyal enttarnt die "transrace"-Lüge einer biodeutschen Sarah aus Karlsruhe, Michael Rothberg denkt über multidirektionale Erinnerung nach und Blake Gopnik schenkt uns einen monumentalen Warhol. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats März.

Wimmelbild der Extravaganzen

Bücherbrief 07.02.2021 Viktor Martinowitsch schleudert uns durch das postsowjetische Moskau, Julian Barnes entdeckt im Paris der Belle Époque an der Seite des umtriebigen Gynäkologen Samuel Pozzi das "Sinnbild Europas", Bernadine Evaristo begibt sich mit zwölf unangepassten Frauen zwischen 19 und 93 auf eine witzig-rasante Suche nach einem "lebbaren Feminismus", und wenn Tove Ditlevsen in "feinsinnigen und brutalen" Bildern auf eine Kindheit im Kopenhagener Arbeitermilieu zurückblickt, hätten Knausgard, Eribon und Co. noch was lernen können. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Februar.

95 freundliche Sonnenthesen

Bücherbrief 11.01.2021 Laurent Binet stellt mit Witz, Verve und Ironie die Weltgeschichte auf den Kopf, indem er die Inkas Europa erobern lässt. Elif Shafak schickt eine dicke Frau und einen kleinen Mann satt, farbig und voller Metaphern auf den Basar der Blicke. Markus Ostermair wandert mit einem Obdachlosen zu den gemiedenen Orten Münchens, und Tobias Roth öffnet eine wahre Schatztruhe der Renaissance. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Januar.

In ein Huhn hineinversetzt

Bücherbrief 07.12.2020 Petre M. Andreevski durchpflügt hochmodern das archaische Mazedonien und begegnet Maulwürfen, die Männer in den Wahnsinn treiben. Polina Barskova erweckt die russischen Avantgardisten, die während der Leningrader Blockade verstummten, sinnlich und drastisch zu neuem Leben. Michael Maar führt mit prallem Leserwissen quer durchs Bücherregal, und Susie Hodge entdeckt vergessene Künstlerinnen aus fünf Jahrhunderten. Dies alles und mehr in unseren besten Büchern des Monats Dezember.

Furchtlose Nestflüchterin

Bücherbrief 06.09.2020 Deniz Ohde erzählt fragil-schön und mit leiser Wucht von einem schmerzhaften Aufstieg aus dem Industrieproletariat, Mieko Kawakami vermisst mit subtilem Humor Brüste und Rolle der postmodernen Japanerin, Jeremy Tiang blickt klar und nüchtern auf die gewaltvolle Geschichte Singapurs und Malaysias zurück und Eliot Weinberger zerpflückt mit Biss das pralle Desaster von Trumps Amtszeit. Dies alles und mehr in den besten Büchern des Monats September.