Stichwort

Zero

25 Artikel - Seite 1 von 2

ADHS-Paradies auf Speed

Im Kino 27.11.2014 […] diesem Wimmelbild von der allgegenwärtigen flashy Werbung kaum mehr zu unterscheiden ist. Burlesker Überschuss, Ekstase des Skurrilen - ein typisches Terry-Gilliam-Feuerwerk, das die ersten Minuten von "Zero Theorem" abfackeln, inspiriert von alten Underground-Science-Fiction-Comics genauso wie von der auch schon gut ins Alter gekommenen, filmischen Postmoderne der achtziger Jahre. Ein klein wenig verzweifelt […] g und Isolation insbesondere die alte Buchgalaxis gewesen ist, nach der sich Gilliam mit seinen etwas vergilbten Vorstellungen menschlicher Imagination offenbar zu sehnen scheint. Thomas Groh The Zero Theorem - GB 2013 - Regie: Terry Gilliam - Darsteller: Christoph Waltz, David Thewlis, Melanie Thierry, Matt Damon, Lucas Hedge, Margarita Doyle, Tilda Swinton - Laufzeit: 107 Minuten. --- Die w […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Im Off der Fantasie

Im Kino 16.07.2014 […] Himmel schweben zu können. Später im Film wird Jiro zum genialen Ingenieur heranwachsen, wird als solcher bei den Mitsubishi-Werken maßgeblich verantwortlich sein für die Entwicklung der legendären "A6M Zero"-Kampfflieger (jene Bomber, die 1941 Pearl Harbor in Schutt und Asche legten), wird seinen Obsessionen alles, vor allem auch seine große Liebe Naoko opfern… Im ersten dieser wunderschönen Träume ist […] Von Rajko Burchardt, Lukas Foerster

Showtime, baby: Wes Andersons 'The Grand Budapest Hotel' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2014 […] findet dabei aber noch genug Zeit, um alten reichen Damen (Tilda Swinton, im pelzbesetzten roten Mantel und spektakulär hängenden Gesichtszügen) den Lebensabend zu versüßen oder dem neuen Lobbyboy namens Zero (Tony Revolori) zu erklären, wie der Hase läuft. Der Film selbst läuft auch wie ein Hase, wie ein Duracell-Häschen, er läuft und läuft. Einmal aufgezogen (was in diesem Fall heißt, sich durch eine […] Von Elena Meilicke

Silhouettenspiele

Im Kino 30.01.2013 […] Bilderregime für einen Moment lang auf. Von vornherein ist klar: "Zero Dark Thirty" versteht sich als bildpolitische Intervention. Eine, die schon in der nächsten Sequenz an die Grenzen des Erträglichen rührt: Gezeigt wird ein Folterverhör im Zuge der Post-9/11-Ermittlungen im Jahr 2003, ohne Scheu vor Waterboarding und Fäkalien. "Zero Dark Thirty" liefert an drastischen, bewegten Bildern nach, was […] Films zur manischen Raserei entwickeln. "Zero Dark Thirty" verfolgt diese Entwicklung schlaglichtartig, über eine vom 11. September und der Ermordung Osama Bin Ladens im Mai 2011 gerahmte Dekade hinweg: Schon deshalb lässt sich schwerlich, wie in einigen Kontroversen behauptet, von einer Legitimation der Folter sprechen, die der Film angeblich im Sinn habe: "Zero Dark Thirty" fehlt es, und das ist seine […] (die hier ohnehin nicht zu einer Grand National Story amalgamisiert, sondern aus der Ameisensperspektive eines zähen, geradezu entropisch eingedickten Ermittlungsalltags geradezu zerfasert wird) ist "Zero Dark Thirty" weder Michael Moore noch Michael Bay. Auch deshalb treffen die ihrerseits an einer politischen Vereinnahmung oder Abgrenzung interessierten Diskussionen den Film nicht: Was sie an id […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Boykottiert Durban 3!

Essay 22.08.2011 […] Religion" hochhält, um jede Regung des Zweifels, vor allem in islamischen Ländern, als "rassistisch" zu brandmarken und zu unterdrücken. Zehn Jahre nach 9/11 und ausgerechnet in Sichtweite von Ground Zero soll nun eine weitere Durban-Folgekonferenz stattfinden. Und als wäre das nicht schon symbolträchtig genug, hat erneut Mahmud Ahmedinejad sein Kommen angekündigt. Gelernt hat man bei den Vereinten Nationen […] Von Nasrin Amirsedghi, Alex Feuerherdt, Thomas von der Osten-Sacken, Benjamin Weinthal

Berlinale 1. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2007 […] rt hat, damit er bellt wie ein Hund. Das ist die schon recht fantastische Klammer, die ein paar recht aufreibende Tage zusammengefasst, in denen Tracey von zu Hause ausreißt, von ihrem Freund Billy Zero träumt, einem Vorstadtgangster mit einer leeren Dose Fleisch und Bohnen den Hals aufschlitzt, fast vergewaltigt wird und tatsächlich defloriert. Das ist nicht gerade wenig, und Bruce McDonald hat sein […] Von Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl