Stichwort

Individualismus

30 Artikel - Seite 1 von 2

Am Rande der Straßenschlachten

Im Kino 29.05.2013 […] wieder Widersprüche zur von der Außenwelt erwarteten Rolle als politischer Akteur. "Die Realität klopft an die Tür, aber ich mache nicht auf" - so bringt Gilles einmal die Krise des künstlerischen Individualismus, der sich vor den kollektiven politischen Anstrengungen rechtfertigen muss, auf den Punkt. Welchen Blickwinkel nimmt Assayas zu seinen Figuren, ihrer Zeit (die die seine ist) und ihren Konflikten […] Von Lukas Foerster, Jochen Werner

Leseprobe zu John Stuart Mill: Ausgewählte Werke Bd.1, Teil 1

Vorgeblättert 04.10.2012 […] gegenüber diesem besonderen Paar. Obwohl fasziniert von der leidenschaftlichen Beziehung und intellektuellen Zusammenarbeit, sah er zum Beispiel in dem Buch Über die Freiheit einen "gefährlichen Individualismus" am Werke und Mill von seinem eigentlichen Weg abgekommen. Wie bereits Mills Zeitgenossen und spätere Rezipienten mutmaßte auch Hayek, Mill sei von einer starken Frau dominiert und bevormundet […]

Leseprobe zu Heinrich Detering: Thomas Manns amerikanische Religion. Teil 3

Vorgeblättert 01.10.2012 […] Amerikas, die gegründet sei auf "two instincts - the passion for power and the passion for property".(206) Thomas Mann streicht das ebenso an wie Boodins entschiedene Kritik an Nietzsches radikalem Individualismus im selben Kapitel: It is certain that we cannot overcome our present limitations through merely individual striving. Nietzsche's dominating egoist is a glorification of nineteenth century ind […]

Der Fall Europas?

Literarischer Rettungsschirm für Europa 29.09.2012 […] Staatsbürger ihre Geschichte, Kultur, Geistigkeit, die Polarisierungen der Werte und der Ethik, die Erfahrungen mit Diktatur und Totalitarismus, die Ursprünge und Prinzipien der Demokratie, den Individualismus mit den persönlichen Freiheiten und zugleich das Streben nach gemeinsamem Wohl verstehen. Das sind für die neuzeitlichen Pragmatiker allerdings Abstraktionen, ihrer Meinung nach werden zwische […] Von Drago Jančar

Essay

Essay 09.04.2012 […] wie es De Gaulle über das Frankreich des Jahres 1958 sagte, zwischen "Drama und Mittelmaß". Die Werkzeuge unserer Befreiung fangen an uns zu bedrücken: Kritischer Geist wird zu Selbstgeißelung, Individualismus zu kindischem Spiel der Launen, Hedonismus zu ständiger Angst vor Schmerz, Toleranz zu Duldung des Fanatismus, Offenheit gegenüber anderen zu Selbstverleugnung, Fortschrittsliebe zu Angst vor Neuem […] wir entgehen wollen. In Europa halten sich viele große Geister für hellsichtig, die nur verdrießlich sind. Für einen aktiven Skeptizismus Mag sein, dass die Idee des Westens - ein offener Individualismus in einer Gesellschaft der Gleichen, die selbst wieder in eine demokratische Ordnung eingebettet ist - unexportierbar ist und ihren Geburtsort nicht verlassen wird. Schon versuchen China und viele […]

Leseprobe zu Elisabeth Badinter: Der Konflikt. Teil 1

Vorgeblättert 23.08.2010 […] Selbstverwirklichung an erste Stelle. Ein Kind, zwei oder mehr waren erwünscht, wenn sie das Gefühlsleben bereicherten und dem gewählten Lebensstil entsprachen. Wenn nicht, verzichtete man lieber. Der Individualismus und der Hedonismus, Kennzeichen unserer Kultur, waren zu den Hauptmotiven für die Fortpflanzung, manchmal aber auch für ihre Ablehnung geworden. Für die Mehrheit der Frauen blieb es jedoch schwierig […]

Leseprobe zu Elisabeth Badinter: Der Konflikt. Teil 3

Vorgeblättert 23.08.2010 […] für eine private Angelegenheit gehalten hatte - als eines von zwei Leitbildern des öffentlichen Lebens begriffen werden. Sie allein könne einen Gegenpol zur liberalen männlichen Welt mit ihrem Individualismus, ihrem Egoismus und ihrer Grausamkeit bilden.       In Frankreich ging Antoinette Fouque weit über die differenzierten Ansichten von Gilligan hinaus. Sie behauptete, Frauen seien den Männern durch […]

Leseprobe zu Reinhard Mehring: Carl Schmitt. Eine Biografie. Teil 1

Vorgeblättert 14.09.2009 […] chen Systems.(2) Kritisiert die Monographie den systematischen Ansatz beim Individuum, so zeigt die Miszelle dessen systematisches Scheitern exemplarisch auf.      Schopenhauers methodischer Individualismus müsse vom individuellen "Recht auf Existenz und Nichtverneinung" und "Notwehr" ausgehen. Schopenhauer mache diesen Ansatz aber nicht klar. Sein Ansatz führe überhaupt zu absurden Konsequenzen. […]