Stichwort

Hörspiel

24 Artikel - Seite 1 von 2

Intellektuelles Dandytum

Bücherbrief 08.01.2013 […] Mammutprojekt: den gesamten 1000-seitigen "Ulysses" als Hörspiel zu vertonen. Klaus Buhlert hatte als Regisseur die Leitung über ein im Hörspiel nie dagewesenes Starensemble inne (unter Dutzenden anderen […] Sendetermine des Hörspiels, das mit 23 Stunden Spieldauer etwas über der im Roman verstreichenden Zeit von 19 Stunden liegt. Als "zweifellos das beste des Jahres", ehrte Wolfgang Schneider das Hörspiel bereits […] Mitläufern und Antisemiten in der Revolution schon vorhergesehen habe. Hörbuch James Joyce Ulysses Hörspiel. 23 CDs DHV - Der Hörverlag, München 2012 Anfang 2012 erloschen die Rechte der Erben am Werk […]

Julian Schütt: Max Frisch. Biografie eines Aufstiegs. Teil 1

Vorgeblättert 21.02.2011 […] nahm er noch Jahre nach der Rückreise aus Amerika ein, sei es im Vortrag Cum grano salis, sei es im Hörspiel Rip van Winkle, sei es im Roman Stiller. Cum grano salis: Hier wächst er explizit in die Position […] Eingeladen vom Radiostudio Zürich, hatte Frisch um die Jahreswende 1949/1950 den Plan für ein Hörspiel gefasst, angeblich ohne zuvor jemals eines gehört zu haben. Darin taucht Biedermann zum ersten Mal […] "Immer-Zugespitzte". Ohne "Vordergründe des Durchschnittlichen", wie er es in seinem Biedermann-Hörspiel anstrebte, habe er dann "Sehnsucht nach einem humaneren Klima, nach Maß selbst im Burlesken, das […]

Julian Schütt: Max Frisch. Biografie eines Aufstiegs. Teil 2

Vorgeblättert 21.02.2011 […] nach der die Brandstifter ohne offenkundig ideologisches Gesteuertsein zu Werke gehen. Schon im Hörspiel, das noch ohne Chor auskommt, wird das Biedermännische nach allen Regeln der Kunst abgefackelt, […] beginnt. Zur Schweizer Erstsendung im Juni 1953 schrieb Frisch für die Radio-Zeitung über sein erstes Hörspiel: "Das Höchstgefährliche ist, wie die Geschichte lehrt, der Blödsinn, insbesondere der Blödsinn der […] März 1953 Rip van Winkle. Der Stoff liefert einen Einstieg in den Stiller-Komplex. Die Vornotiz zum Hörspiel lautet:      Das ist die Skizze von einem Menschen, der nie gelebt hat: weil er von sich selber […]

Julian Schütt: Max Frisch. Biografie eines Aufstiegs. Teil 3

Vorgeblättert 21.02.2011 […] lehnte das Hörspiel ab, angeblich wegen dramaturgischer Bedenken. Frisch fragte sich, ob es nicht eher kulturpolitische Bedenken waren. Seine Lanze für die Freiheit sei kein Meisterwerk, das Hörspiel habe […] der Anlage und irreparable "Dünnheiten wie etwa 70% aller Hörspiele" sie aufweisen. Andererseits habe es Dialogqualitäten, wie sie 70% der Hörspiele, die gesendet werden, nicht hätten. Die Kernaussage sei […] Wohnung umzuschauen. Einmal mehr verschärfte sich seine finanzielle Situation, wieder war ein Hörspiel fällig. Im August 1954 schrieb er Eine Lanze für die Freiheit, eine Satire über das konservative […]