Stichwort

Peter Handke

18 Artikel - Seite 1 von 2

Aufzeichnungen über Grenzen und Säume

Außer Atem: Das Berlinale Blog 05.02.2015 […] um die Trapezkünstlerin spielen zu können. Und sie macht es erstaunlich gut. Aber wirklich spielen konnte sie nicht, auch sie wirkt statuarisch. Wie soll sie auch anders bei dem Kunstquark, den Peter Handke da für Wenders angerührt hat. Nur ausgebuffte Theaterprofis wie Bruno Ganz finden ohne Machete da durch. Claude Chabrol hat einmal gesagt: Wenn Schauspieler gut spielen, dann ist es ihre Kunst. […] Von Thierry Chervel

Leseprobe zu Josef Winkler: Mutter und der Bleistift. Teil 1

Vorgeblättert 25.03.2013 […] zwischen 5 und 14 Jahren in Frankreich Selbstmord." "Wie Jesus einfach sagen kann, zur Witwe mit dem toten Sohn: 'Me klaie!' (Weine nicht!)", steht in den Aufzeichnungen "Gestern unterwegs" von Peter Handke.      Auf der Fahrt von Toulouse nach Lagrasse, mit den Aufzeichnungen "Gestern unterwegs", aus dem Fenster des Autos schauend, sehe ich in einem Dorf die modernen Stromerzeuger als rotierende, […] ebenfalls noch erdige Möhren und mehrere Büschel Petersilie und Maggikraut anbietet.      In der Église Lagrasse, wo ich mich in einen korbgeflochtenen Stuhl setze, wieder "Gestern unterwegs" von Peter Handke aufschlage - "Schreiber, Steinmetz des Atems" -, höre ich laute Orgelmusik mit tiefem, dämonischem, mich an die Gänsehaut meiner Kindheit erinnernden Klang. Obwohl sich im Weihwasserbecken, das […]

Leseprobe zu Josef Winkler: Mutter und der Bleistift. Teil 2

Vorgeblättert 25.03.2013 […] Händewaschen über einem kleinen steinernen Waschbecken durch ein kleines Fenster auf die Äste einer schon blühenden Linde. Die Verlegerin schenkt mir die französischen Ausgaben der Aufzeichnungen von Peter Handke: "Gestern unterwegs" und "Am Felsfenster morgens". "Sich das Tranchiermesser des Bilderdenkens durch das geredeverwucherte Gehirn schieben (5. August)"      Auf der Rückfahrt von Lagrasse nach Toulouse […]

Leseprobe zu Josef Winkler: Mutter und der Bleistift. Teil 3

Vorgeblättert 25.03.2013 […] HAND ODER DAS PHOSPHOREZIERENDE KRUZIFIX, DAS IM ELTERLICHEN SCHLAFZIMMER MIT GIFTIG-GRÜNEM BLICK AUF DIE MADONNA SULLA SEGGIOLA VON RAFFAEL SCHAUT Mit der Erzählung "Wunschloses Unglück" von Peter Handke in meiner ledernen Umhängetasche, einem roten indischen Notizbuch, das ich vor ein paar Jahren in Varanasi gekauft hatte, und die Pelikan-Füllfeder in der Hand, abwechselnd lesend und schreibend […] entfernt, in einer Gemüsehalle und denke beim Anblick eines meterhohen, auf dem Boden liegenden Stoßes Petersilie an meine inzwischen verstorbene Mutter - "Der Bleistift roch nach Rosmarin", steht in Peter Handkes "Phantasien der Wiederholung" -, an ihren zweiten Gemüsegarten am Fuße des kreuzförmig gebauten Dorfes, an der mit Moos bewachsenen Friedhofsmauer, gegenüber der Kirche. Gleichzeitig mischte sich […] Ihre Haut soll zu 75% verbrannt sein. Sie ringe mit dem Tod. "Immer wieder bei Giottos Trauernden: die vor Trauer geschwollenen Oberlippen", steht in den Aufzeichnungen "Gestern unterwegs" von Peter Handke. Der verwitterte Zaun an dem Gemüsegarten meiner Mutter in meinem Heimatdorf Kamering war immer desolat, voller grauer Flechten, wurmstichig und morsch, die Nägel verbogen und rostig. Links vom […]

Bücher der Saison - Essays, Reportagen, Neuübersetzungen

Bücher der Saison 11.11.2012 […] Niehoff in einer lesenswerten Kritik auf literaturkritik.de. Außerdem sehr gut besprochen: "Bostjans Flug" ein Roman des Dichters Florjan Lipuš über eine slowenische Kindheit und Jugend in Kärnten. Peter Handke schrieb das Nachwort, Matthias Weichelt empfahl das Buch in der FAZ rundheraus: Lipuš erzähle von Arbeit, Alltag und Schweigen in einem Kärtner Dorf. In dieser Ödnis verliebt sich der junge Boštjan […]

Peter Handke fordert Tag der Schande

Link des Tages 29.05.2008 […] Gerade war Peter Handke für die Hauchzartheit seiner Prosa in der "Morawischen Nacht" vom Feuilleton wieder eingemeindet worden, da meldet er sich mit einem seiner gefürchteten Statements zum Jugoslawienkrieg zurück und fordert im heutigen Rheinischen Merkur die Ausrufung eines "Tags der Schande" in Europa: "Der 24. März 1999, an dem der rechtsbrecherische Bombenkrieg der Nato gegen Jugoslawien begann […] Von Thierry Chervel

Leerer Gegensinn

Im Kino 23.01.2008 […] verkracht hat und der bis heute stinkbeleidigt vor der Kamera sitzt und kein freundliches Wort über den Regisseur sagen will. Auch ist da Bruno Ganz. Außerdem sehen wir Peter Handke in seinem Garten, wo er, völlig überzeugend, den Peter Handke gibt. Und als Weltkind in der Mitten natürlich immerzu Wender selbst. Als zentrale Inszenierungsidee fungiert ein Raum, in dem Wenders in der Luft hängende Bilder […] - Fassung: O.m.d.U. - Länge: 89 min. Von einem der auszog: Wim Wenders' frühe Jahre. Deutschland 2007 - Regie: Marcel Wehn - Darsteller: (Mitwirkende) Wim Wenders, Donata Wenders, Bruno Ganz, Peter Handke, Heinz Badewitz, Ulrike Sachweh, Peter Przygodda, Edda Köchl-König - Länge: 96 min […] Von Ekkehard Knörer

Krach um Peter Handke

Link des Tages 04.06.2006 […] Ereignisse haben Peter Handke in immer höheren Wellen in die Medien gespült: die Absetzung eines seiner Stücke in Paris, die Nominierung für den Heine-Preis und die Zurücknahme dieser Entscheidung durch den Düsseldorfer Stadtrat. 1. Kein "Spiel vom Fragen" Um den 4. Mai geht in den deutschen Medien die Meldung um, dass Marcel Bozonnet, der Intendant der Pariser Comedie Francaise, Peter Handkes Stück "Spiel […] für Handke Damit hätte es vorbei sein können. Doch die Jury des Heine-Preises der Stadt Düsseldorf verkündet am 23. Mai, in diesem Jahr Peter Handke auszeichnen zu wollen. Die Begründung ist knapp wie streitbar. "Eigensinnig wie Heinrich Heine verfolgt Peter Handke in seinem Werk seinen Weg zu einer offenen Wahrheit. Den poetischen Blick auf die Welt setzt er rücksichtslos gegen die veröffentlichte […] der Jury im titel-Magazin. Zum Beispiel Elfriede Jelinek, die ihre Verteidigung Handkes auf ihrer Website veröffentlicht. In der FAZ antwortet Peter Handke kurz selbst und erklärt, "was ich nicht sagte". Matthias Kamann glaubt in der Welt, Peter Handke wird ausgestoßen, weil er das "Kartell der Intellektuellen" attackiert. Jürgen Busche meint in der taz, Dichter und Narren haben das Privileg, die […] Von Thierry Chervel, Christoph Mayerl

Fortschreibung alter Legenden

Vom Nachttisch geräumt 22.11.2005 […] nicht. Das tue ich. So langweilig ist Gisela Freisinger an keiner Stelle. Sie erzählt Geschichten, zum Beispiel vom Männermagazin M, an dem 1968-1969 zusammenwirkten: Hubert Burda, Bazon Brock, Peter Handke, Peter Hamm, Michael Krüger, Wolf Wondratschek, Klaus Bresser, Joe Hembus, Michael Naumann, Gerd Heidemann - um nur einige der heute noch bekannten Namen zu nennen. Gisela Freisinger ist mit "Hubert […] Von Arno Widmann