Stichwort

Oskar Pastior

15 Artikel

Kommt ins Freie, Ihr Hasenherzen!

Tagtigall 07.10.2019 […] Verstand? Oskar Pastior, "Frisch gewaschenes Gedicht". Abb.: Pastior Stiftung, Berlin/DLA Marbach Die Urbanistin Heidede Becker, die Herausgeberin des Oskar-Pastior-Bandes, wohnte ihrerseits von 1973 - 1985 mit Oskar Pastior in einer Berliner Wohngemeinschaft. Immer wieder widmete der Dichter ihr kleine Zeichenblätter, die in dem Band mitenthalten sind. Beide, Nanne Meyer wie Oskar Pastior, nehmen […] Knott Weitersehen, Weiterlesen: Nanne Meyer, Gute Gründe, Zeichnungen 1979-2019, hrsg. von Nicola von Velsen, Hatje und Cantz 2019. (Bestellen bei buecher.de) Oskar Pastior, Aubergine mit Scheibenwischer - die Zeichnungen von Oskar Pastior, hg. von Heide Becker,  Wunderhorn Verlag Heidelberg, 2018. (Bestellen bei buecher.de) Dieter Mersch, Schrift/ Bild -Zeichnung/ Graph - Linie/ Markierung. Bildepisteme […] und uns die Welt so einmal anders durchzubuchstabieren. Ich pack du packst sie packen sich hin, hieß es bei Ilse Aichinger, der großen Sprachstifterin. "Subversion durch Zusatzregeln", nannte das Oskar Pastior. Nanne Meyer, Wortbild-ZeichnungNanne Meyer, Wortbild-ZeichnungDie Zeichnerin Nanne Meyer, von der die obige Zeile vom Hasen und vom Grasen stammt, hatte soeben eine große Werkschau in der Bonner […] Von Marie Luise Knott

Hätte Freud Emails geschrieben...

Essay 09.05.2011 […] Archive öffnen und den Bürgern Akten zugänglich machen. Dieser Tradition folgend wurde kürzlich in Rumänien das Securitate-Archiv geöffnet. Vor der Öffnung des Archivs hatten die Medien dem Lyriker Oskar Pastior zu literarischer Größe verholfen. Ihm wurde posthum der Büchner-Preis verliehen, seine schriftstellerische Biografie wurde in zahlreichen Nachrufen konstruiert und die Geschichte in den Archiven […] von Vergangenheit - die Biografie Pastiors wird im Archiv konstruiert. Tauchen neue Akten auf, muss die Historie eventuell modifiziert werden. In diesen Akten nun eine historische Wahrheit über Oskar Pastior zu suchen ist ein müßiges Unterfangen. Denn es handelt es sich um Texte, die den Regeln zur Konstruktion von Dokumenten des Securiate-Archivs folgten. So bemerkt auch Dieter Schlesak in der FAZ […] Von Philipp Baar

Herta Müller ist Literaturnobelpreisträgerin 2009

Link des Tages 08.10.2009 […] Roman "Atemschaukel" (Vorgeblättert) war sie im Jahr 2006 zusammen mit Oskar Pastior und Ernest Wichner in die Ukraine gefahren, um das Lager zu suchen, in dem Pastior nach den Krieg als Rumäniendeutscher interniert war. An sich wollte sie das Buch zusammen mit Pastior schreiben. Müller sagte dazu in der FR: "Als Oskar Pastior 2006 so plötzlich starb, hatte ich vier Hefte voller handschriftlicher Notizen […] Notizen, dazu Textentwürfe für einige Kapitel. [...] Erst nach einem Jahr konnte ich mich durchringen, das Wir zu verabschieden und allein einen Roman zu schreiben. Doch ohne Oskar Pastiors Details aus dem Lageralltag hätte ich es nicht gekonnt." Am Dickinson College in Carlisle führte 1996 Wolfgang Müller ein Gespräch mit Herta Müller, die zu dem Zeitpunkt "Writer in Residence" dort war. Herta Müller […]

Ego_Firmen im Alltagsdiskurs

Essay 07.07.2008 […] sie auf den "Nullpunkt des Schreibens" hat zurückführen können. Wortkünstler wie Georges Perec, Pierre Garnier, Jacques Roubaud, Bohumila Grögerova, Ladislav Novak, Gerhard Rühm, Eugen Gomringer, Oskar Pastior traten auf den Plan und wurden zu Protagonisten für die "konkret", "visuell" oder "auditiv" genannte Poesie, generell für eine kombinatorische Dichtkunst, als deren zentrales Laboratorium sich der […] woraus abzuleiten ist, dass Schreiben in erster Instanz als Autoinszenierung praktiziert wird, und nicht als neutrale literarische Praxis, deren Zielsetzung schlicht darin besteht, dass (so hat es Oskar Pastior in einer seiner Frankfurter Vorlesungen beiläufig angemerkt:) Text da sei - eine Minimalforderung, die einst aus ganz andrer Warte auch von Elias Canetti, in den "Aufzeichnungen", festgehalten wurde: […] Von Felix Philipp Ingold

Herbst 2006

Bücher der Saison 10.11.2006 […] "Wilde Nächte" ebenso zur Leküre empfehlen: "Diese Poesie ist erotisch und metaphysisch zugleich." Zwei Wochen, bevor ihm der Büchner-Preis verliehen werden sollte, ist der rumäniendeutsche Dichter Oskar Pastior gestorben. Der gerade vorgelegte erste Band der Werkausgabe "...sage, du habest es rauschen gehört" enthält frühe Gedichte und Texte. Der SZ eröffnet er einen ganz neuen Pastior: einen "hochbegabten […] Von Thekla Dannenberg, Christoph Mayerl

Fassbinder war kein Sozialdemokrat

Vom Nachttisch geräumt 06.02.2006 […] So aber werde ich versuchen, den Kopierer die Arbeit machen zu lassen und dann könnte ich das Ganze aufhängen in meinem kleinen Büro, als Erinnerung daran, was möglich ist, wenn man es kann. Oskar Pastior beschreibt wie ein Handwerker, wie er aus Charles Baudelaires "Harmonie du soir" aus den "Blumen des Bösen" einen Pastior machte. Eine Bastelanleitung vom Weltmeister für einen Lehrgang in der Kunst […] Von Arno Widmann