Stichwort

Soziologie

39 Artikel - Seite 1 von 3

Eigenes Leben

Essay 05.01.2015 […] und tatsächlich haben seine Gegner in ihn etwas Naives hineingelesen. Mir schien das nicht so. Seine Soziologie blickte auf etwas, das vorher wohl übersehen worden war: die Ambivalenz. Schicksal und Willen. Zwang und Entkommen. Das war keine Kopfgeburt. Was wir vorhatten, war riskant: eine Soziologie in Beispielen aufleben zu lassen. Da war der Fotograf Timm Rautert, der gesagt hatte: Doch, diese Leute […] Lebensentwurfs immer gleich den Ratschlag finden. So begriff ich das Antiideologische seiner Sorte von Aufklärung. Das war für mich Ulrich Beck. Ein genuines Medium. Ohne seine überaus freundliche Art, Soziologie wirklich werden zu lassen, wäre ich heute vermutlich nicht da, wo ich bin. Das meinte er, glaube ich, mit "Zukunft". Dass er an einem ersten Januar gestorben ist, kann kein Zufall sein. Ulf Erdmann […] Von Ulf Erdmann Ziegler

Nützliche Lügen

Mord und Ratschlag 28.01.2014 […] ungeheure Konzentration ab. Allein die bewundernswert klare Übersetzung von Christine Pries erleichtert die Arbeit. Boltanski stellt in seiner Studie den Kriminalroman in einen Zusammenhang mit der Soziologie und der Paranoia, die zeitgleich am Ende des 19. Jahrhunderts auftauchen. Alle drei Phänomene kreisen um Figuren wie das Rätsel, die Untersuchung oder den Verdacht, um Komplott und Enthüllung. Sie […] um wie viel raffinierter die Figur des Komplotts in die doppelbödigeren Romane von Graham Greene und John Le Carré eingewebt ist. Deutlich wissenschaftlicher werden die Kapitel zu Paranoia und Soziologie, die ebenfalls beide den Verdacht gegenüber offizieller Repräsentation pflegen, den Glauben an Komplotte nähren und den "Keim der Zwietracht" säen. Da sich die Wissenschaft an ihrem eigenen Schopf […] Von Thekla Dannenberg

Leseprobe zu Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945, Bd. 3. Teil 3

Vorgeblättert 07.05.2012 […] jüdischen Jugendvereine, Zionist; 1926-1933 Privatdozent an der Handelshochschule Mannheim, 1933 Entlassung, lehrte in den 1930er-Jahren an der Hochschule für die Wissenschaft des Judentums in Berlin Soziologie; von 1935 an Sozialreferent in der Reichsvertretung der Juden und deren Verbindungsmann zur Gestapo; wurde am 26.1.1943 nach Theresienstadt deportiert, war dort von Jan. 1943 bis zum 27.9.1944 J […]

Leseprobe zu Regie: Ruth Berghaus. Geschichten aus der Produktion. Teil 2

Vorgeblättert 05.08.2010 […] sie über alle staubigen Mucker und feigen Duckmäuser gesiegt. Sie konnte nicht zu Kreuze kriechen. Jürgen Flimm Geboren 1941 in Gießen. Er studierte Theaterwissenschaft, Literaturwissenschaft und Soziologie an der Universität Köln. Ab 1971 entstehen eigene Schauspiel- wie Operninszenierungen. Von 1979 bis 1985 war er Intendant des Schauspielhauses der Stadt Köln, von 1985 bis 2000 des Thalia Theaters […]

Porträt eines Jugendgefängnisses: Florin Serbans 'If I Want to Whistle, I Whistle'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2010 […] sichtlich Mühe gibt; denn ein kommunikativer Film ist "If I want to Whistle, I Whistle" durchaus. Er würde gerne aus dem großen Potential, das in seinen Bildern steckt, mehr machen als nur angewandte Soziologie. Das ist natürlich ein ehrenwertes Anliegen, aber der moralische Konflikt Silvius wirkt doch allzu konstruiert - und wird, das ist das eigentliche Problem des Drehbuchs, als Familiendrama ausagiert […] Von Lukas Foerster