Stichwort

Pornografie

27 Artikel - Seite 1 von 2

Das Richtersche Rakel-Treatment

Essay 07.07.2016 […] reichlich Verwendung. Zum Vergleich: zwischen 1959 und etwa 1964 realisierte der von Wolf Vostell auch in Deutschland propagierte NoArt!-Initiator und Holocaust-Überlebende Boris Lurie Collagen, die Pornografie und KZ-Fotografien direkt konfrontieren - so in der Collage "Buchenwald" oder "Saturation Painting" (1959-1964), wo er auf einer abgespannten Leinwand verschiedene Ansichten eines Pin-up-Girls rund […] Von Wolfgang Brauneis, Hans-Jürgen Hafner

Michael Jackson und die Kinder

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.06.2016 […] alleine das macht stutzig: Die Urheber von Snuff-, Folter- und Missbrauchsmaterialien - der Begriff "Kinderpornografie", das nur am Rande, stellt eine Verniedlichung dar, denn die Produktion von Pornografie fußt auf Konsens, alles andere ist Vergewaltigung und Missbrauch - diese Urheber also legen bekanntlich höchsten Wert darauf, namentlich ungenannt zu bleiben. Die Nachrecherche bringt jedoch ans […] Von Thomas Groh

Charlie, ein Missverständnis

Maluma und Takete 26.01.2015 […] Deutschland noch ein "Kinderbuch" nennt oder ein "Märchen", ist fließend. Eines jedoch ist klar: der gegenwärtige, blühende Comic Frankreichs ist ein nahezu politikfreies Genre. Dasselbe gilt für die Pornografie, was keineswegs selbstverständlich ist, denn der politische Porno, wie eine amerikanische Studie vor einigen Jahren gezeigt hat, war der Vorläufer der Revolution: In den Tuilerien verkauften Händler […] Von Ulf Erdmann Ziegler

Leseprobe zu Anne Carson: Anthropologie des Wassers. Teil 1

Vorgeblättert 20.10.2014 […] teilte mit seiner damaligen Gefährtin, der vierzigjährigen Lady Cheng, die Freude am Gedruckten - allein fast 100 Tragen mit Gedichten, Essays, Heilkunstbüchern, Dramen, Kriminalgeschichten und Pornografie. Von des Kaisers eigenem Pinsel existieren vier kalligrafische Blätter darüber, was eine Frau zu einer Frau macht, wann sie ihre Lippen öffnet und ihre Augen schließt. Eine wunderschöne Papierrolle […]

Leseprobe zu Robert Warshow: Die unmittelbare Erfahrung, Teil 2

Vorgeblättert 12.05.2014 […] vermittelt das Wesen dieser Erstarrung so überzeugend, dass er bei all den Vorwürfen, die gegen das Buch erhoben wurden, auch einen sehr amüsanten auf sich gezogen hat: Dass es "nicht einmal" gute Pornografie sei. Doch da er eine Welt geschaffen hat, die ihre Fähigkeit zum Fühlen eingebüßt hat, muss er auch eine stichhaltige Antwort auf diese Welt geben. Er löst das Problem, indem er die Grenzen zwischen […]

Flirt mit dem chinesischen Modell

Post aus Istanbul 06.02.2014 […] schlag ein, der vorsah, landesweit einen obligatorischen Internetfilter einzuführen, der Benutzer vor "schädlichen Inhalten" schützen sollte: gemeint waren damit nicht ausschließlich, aber auch Pornografie und "terroristische Propaganda". Kritiker bemängelten die Beliebigkeit des Begriffes und nach anhaltenden Protesten und starkem Widerstand von Seiten der Opposition musste die türkische Regierung […] Von Constanze Letsch

Entschieden unweise

Im Kino 18.12.2013 […] sich das auf allerhöchstens zehn Minuten "Porno" - in einem Dreistundenfilm. Dazu kommt: Trotz aller gegenteiliger Anrufungen sehe ich die Nähe auch dieser Szenen zu den Bildern der kommerziellen Pornografie schlicht und einfach nicht; oder höchstens im oberflächlichsten aller Sinne: es geht halt um Sex und erst einmal um nichts anderes. Aber Kechiche inszeniert den Sex gerade nicht ums "genitale Ereignis" […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

Der Stoff greift über

Im Kino 20.11.2013 […] Kasperle-Theater freut man sich, wenn die anfangs dumm-ordinäre Schauspielerin sich als kluge und scharfe Kritikerin entpuppen darf: Sacher-Masoch, das sei keine Weltliteratur, sondern frauenfeindliche Pornografie, wettert sie an einer Stelle. Das wiederum dürfte Polanski zu der Beteuerung angeregt haben, ihn habe die "die feministische Seite" des Projekts interessiert. Ob es die wirklich gibt, sei dahingestellt […] Von Lukas Foerster, Elena Meilicke

Leseprobe zu William T. Vollmann: Europe Central. Teil 3

Vorgeblättert 11.04.2013 […] es fället, wie der HERR will. 11 Die meisten Literaturkritiker sind sich einig, dass man Dichtung nicht auf reine Behauptung reduzieren kann. Solide gebaute Protagonisten erwachen zum Leben, Pornografie erzeugt Höhepunkte, und die Täuschung, das Leben sei so, wie wir es gerne hätten, mag durchaus den herbeigesehnten Zustand zeitigen. Daher religiöse Parabeln, sozialistischer Realismus, Nazipropaganda […]