Stichwort

Malerei

7 Artikel

Das fehlende Tischtuch

Vom Nachttisch geräumt 08.12.2017 […] Jahrhunderts sich mit Malerei beschäftigte, während im 18. Jahrhundert Diderot fast der einzige war, der sich für Malerei interessierte. Sie weist sofort auf eine der großen Errungenschaften des 19. Jahrhunderts hin: das Museum. Es erleichterte den Zugang zur Kunst, zur Malerei enorm. Das Museum war auch und ist übrigens noch immer ein Massenmedium. Die Öffentlichkeit, die über Malerei diskutierte, vergrößerte […] französischen Akademie der Wissenschaften. Vor ein paar Tagen ist ihr sehr schönes Buch über die Rolle der Malerei in der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts auf Deutsch erschienen. "Ut pictura poesis" schrieb unter anderen Horaz in seiner Ars poetica. Die Poesie solle also sein wie die Malerei. Also was, fragt sich der Inhaber eines großen Latinums, kann da schon so Besonderes im Frankreich des […] Deveria zugeschrieben. Wikipedia Warum Frankreich, warum Paris? Anka Muhlstein nennt einen weiteren sehr handgreiflichen Grund für das plötzlich so sehr gesteigerte Interesse der Literaten an der Malerei: das zum Abbruch bestimmte Doyenné-Viertel südlich der Place du Carrousel in Paris bot billigen Wohnraum, in dem sich eine Bohème bildete, die sich in Kneipen und Ateliers traf und über Kunst und Literatur […] Von Arno Widmann

Das Richtersche Rakel-Treatment

Essay 07.07.2016 […] heranzuziehen. Dabei ist Gerhard Richters Kunst ums rechte Maß, um das illusionslose Aus- und Vermessen der Spielräume zwischen Bild und Malerei bemüht wie sonst kaum eine andere. Als Maler hat Richter mit regelrecht 'deutscher Gründlichkeit' den Raum der Malerei konzeptuell eingerichtet und diesen entlang der Trassen seiner verschiedenen Haupt- und Diffusionslinien eingeteilt: vom Gemälde zur Edition […] im Grunde immer schon 'dafür', nicht 'dagegen'. Und Malerei wirft, auf Kunst und Karriere bezogen, nunmal sehr viel sicherere und in jedem Fall größere Bilder ab, als es die Fotografie damals vermocht hätte. Der zweifelhafte Erfolg von "Birkenau" beruht darauf, dass das Bild gemalt, das Wort belastet ist. Dass es einerseits ein Werk der Malerei ist und ausgerechnet von Richters Hand stammt, dass […] Aleatorik; ob Motive von hochgradig öffentlichem Interesse oder aus seinem engsten Privatleben - all das hat Richter in seine ständig expandierende Versuchsanordnung hineingezogen, mit der er über Malerei und Bild gleichermaßen zu verfügen versteht. Bis Ende Mai zeigte er im Museum Frieder Burda in Baden-Baden eine vierteilige Serie neuer Bilder. Das alleine müsste nicht automatisch eine Sensation […] Von Wolfgang Brauneis, Hans-Jürgen Hafner

Wer hat Angst vor Rot Gelb Blau?

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2015 […] die größten Probleme bereitet. Douglas Fairbanks Stummfilm "The Black Pirate" von 1926 ist ein schönes Beispiel für diese frühen Versuche: Fairbanks ließ sich, wie viele spätere Kollegen, von der Malerei inspirieren und nutzte die begrenzten Möglichkeiten des frühen Farbfilms, eine impressionistische Atmosphäre über den Film zu legen, nur mit den Farben grün und braun, ohne starke Kontraste. Hier kann […] umso spektakulärer gegen die goldgelbe Landschaft ans Licht traten. Frederic Remington: "A Cavalryman"s Breakfast on the Plains", c. 1892; Amon Carter Museum, Fort Worth, Texas Noch enger an die Malerei lehnte sich Rouben Mamoulian 1941 mit seinem Torerodrama "Blood and Sand". Die Kinder bei Murillo, die Falten bei Tizian, die Farben von Velazquez und die düster religiöse Atmosphäre von El Greco waren […] Von Anja Seeliger