Stichwort

Banlieue

18 Artikel - Seite 1 von 2

Les armes des citoyens

Redaktionsblog - Im Ententeich 12.01.2015 […] als rassistisch oder sexistisch zu brandmarken, grenzt ans Verleumderische. Die schöne Eintracht der Franzosen wird so nicht dauern können, die Diskussionen um die abgehängten Einwanderer aus der Banlieue einerseits und ihren Antisemitismus andererseits werden noch zu Streit führen. Der Front national wird sich wieder aus seiner Deckung wagen. Und natürlich haben auch die Franzosen ihre Vorratsdat […] Von Thekla Dannenberg

Grandiose Pathos-Momente

Im Kino 29.01.2014 […] Farben in Außenaufnahmen zu Weiß, in Innenräume überwiegen bräunliche Töne. Alles im Film ist von einer getrübten Farbintensität. Ausnahmslos sind Interieur und Kleidung verdunkelt, die an irgendeiner Banlieue-Bahntrasse befindliche Behausung ist voller Rumpeligkeiten, die Räume sind mit Plastikplanen verhangen und erwecken den Eindruck eines permanenten Provisoriums. Farbe, Licht, Ausstattung und Schauplätze […] Von Lukas Foerster, Friederike Horstmann

Träumend an Europas Tür

Literarischer Rettungsschirm für Europa 19.09.2012 […] Inlandsprodukts in ihre Heimat. Jetzt ist der Aderlass der Emigration zumindest sichtbar und dem, der noch daran zweifelt, empfehle ich aus pädagogischen Gründen einen morgendlichen Ausflug in die Pariser Banlieue, damit er all die Kombis von Familienunternehmen zählen kann, die "Fensterrahmen und Aluminiumteile", "Reparaturen am Haus" oder "Maurer- und Putzarbeiten" anbieten, die Kennzeichen - und die Rek […] Von Pedro Rosa Mendes

Leseprobe zu Unda Hörner: Berliner Luft - Pariser Leben. Teil 1

Vorgeblättert 12.07.2012 […] pestilenzartigen Gestank abzulenken, der unablässig über die Stadt hinwegzieht." Die Radikalität des Stadtumbaus kostete vielen Leuten überdies ihr Dach über dem Kopf. Sie wurden aus der Stadt in die Banlieue verdrängt, ins Umland - wie heute die Leute, die die drastisch gestiegenen Mieten innerhalb des Boulevard Péripherique nicht mehr bezahlen, kein Eigentum kaufen können. Haussmanns Plan war aber auch […]

Schönheit in den Gesten

Mord und Ratschlag 02.04.2012 […] Kommissar an die Seite gestellt hat Vargas neben seinen schrulligen Polizeikollegen aus Schlafsüchtigen, Wissensmonstern und Riesenschönheiten diesmal einen zu Unrecht verfolgter Delinquenten aus der Banlieue, seinen spät entdeckten hypersensiblen Sohn Zerc und eine Viererbande von hochbegabten, aber schwer misshandelten Geschwistern. Dabei schweißt sie vielleicht nicht unbedingt der Kampf gegen das Unrecht […] Von Thekla Dannenberg

Kunst in Schwarzweiß

Mord und Ratschlag 17.10.2011 […] Mord, Drogenhandel und Politik. So schwarz, so bitter und ausweglos ist diese Gangstergeschichte, dass man glauben könnte, der Blues sei in Padua erfunden worden. *** Routineeinsatz in der Pariser Banlieue: Vier junge Polizisten patrouillieren kurz vor Ladenschluss im Einkaufszentrum von Panteuil. Eine Frau meldet aufgeregt, dass ihr gerade eben das Handy gestohlen wurde: von einem Nordafrikaner, im […] Drogenmarkt ist nicht zu spaßen. In ihrem gewohnt protokollarischen, schnörkellosen Stil schildert Manottis Polizeikrimi "Einschlägig bekannt" den heillos verfahrenen Kampf um Recht und Macht in der Banlieue unter der politischen Ägide des Nicolas Sarkozy. Man liest diesen Krimi, als würde man in einer großen Schaltzentrale die Bilder von Überwachungskameras verfolgen, abwechselnd schalten sich die Monitore […] Manotti nicht scheren. Sie zielt auf eine Polizei, die sich auf eigenem Territorium als Besatzungsmacht etabliert, die sich eine ausgeschlossene, aufsässige und natürlich auch delinquente Jugend in der Banlieue zu unterwerfen versucht wie einst die algerische Befreiungsbewegung. Ganz klar, das ist Kunst in Schwarzweiß, mitunter etwas grobkörnig. Aber so ist das eben bei Überwachungskameras, wie auch bei […] Von Thekla Dannenberg

Berlinale 6. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2009 […] heruntergeschluckt hat: Isabelle Adjani, die fatale, die zarte Schöne, ist moppelig geworden. Sie spielt die Lehrerin Sonja Bergerac, die an einem dieser üblichen aufreibenden Tage in der Pariser Banlieue die Nerven verliert, sich die Waffe schnappt, die einer ihrer Schüler in seinem Rucksack hatte und die ganz Bande als Geisel nimmt: Einmal Kontrolle haben über diese Egomanen, die sich für nichts […] Von Thekla Dannenberg, Lukas Foerster, Thomas Groh, Ekkehard Knörer

Es genügt nicht, den Terrorismus zu verurteilen

Essay 22.03.2007 […] die Streitpunkte auf ein Minimum reduziert. Eine Mehrheit der französischen Musliminnen haben ihm, auf ihre Emanzipation bedacht, zugestimmt - so etwa Fadela Amara, mit Mohammed Abdi Gründerin der Banlieue-Vereinigung "Ni putes, ni soumises" ("Weder Huren noch hörig", mehr in der NZZ). "Im Streit zwischen Schwachen und Starken hilft die Freiheit, die Schwachen zu unterdrücken, während das Gesetz sie […] Von Pascal Bruckner