Stichwort

Kalter Krieg

6 Artikel

Die Wunderwaffel im Eiskanal

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 01.09.2014 […] Abb.: Die Kalten Krieger aus der DDR fuhren allen davon.Auf der Suche nach Möglichkeiten, der knochenharten Konkurrenz aus der DDR Paroli zu bieten, hatte man nichts, aber auch gar nichts unversucht gelassen. Mal hatte man auf dicke Männer gesetzt, die die Bobs auf Spur halten sollten, mal auf besonders mutige, dann wieder auf eine Kombi aus Gefühl (Steuermann) und Geschwindigkeit (Anschub). Den Durchbruch […] Von Sascha Josuweit

Prism 4: Was tun?

Redaktionsblog - Im Ententeich 02.07.2013 […] zu einem Statement aufgerafft: Sie werde "in nächster Zeit" mit Obama telefonieren und ihm "ganz klar sagen: Abhören von Freunden, das ist inakzeptabel, das geht gar nicht. Wir sind nicht mehr im Kalten Krieg", beteuerte Regierungssprecher Steffen Seibert. Offenbar spüren die Politiker jetzt doch, dass sich inzwischen eine beträchtliche Wut angestaut hat: Amerikanische und britische Geheimdienste speichern […] Von Anja Seeliger

Wie ein Wispern: Shane Carruthes 'Upstream Color' (Panorama)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 11.02.2013 […] Werbeclip. Da sind wenig Widerstände, wenig Reibung. Und letztlich ist "Upstream Color" eine Mischung altbekannter Zutaten: ein bisschen Body Horror à la Cronenberg, ein bisschen Mind Control wie aus Kalten-Kriegs-Tagen, ein bisschen Terrence Malicks "Tree of Life". Und über allem wabert "Walden". Immer noch und schon wieder treibt der amerikanische Transzendentalismus sein Unwesen, da wird Thoreau gelesen […] Von Elena Meilicke

Verweigerung von Trauerarbeit

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.06.2011 […] Begriff alle Welt vor Schmerz aufheult . . . . . . naja, vor allem eine gewisse Linke . . . . . . auch eine gewisse Rechte. Er wurde aus vielen Gründen abgelehnt, vor allem während der Zeit des Kalten Krieges, aber wir brauchen ihn. Warum? Erstens, weil er uns erlaubt, das 20. Jahrhundert zu analysieren. Zweitens, weil sich dadurch ihn der Unterschied zwischen der Demokratie und dem Rest definieren […] Von Thierry Chervel