Stichwort

Roland Barthes

14 Artikel

Wie bekommt man eine schöne Roman-Figur?

Vom Nachttisch geräumt 17.08.2017 […] auf Deutsch: "Die siebte Sprachfunktion". Ein Krimi und eine Operette, eine Tragikomödie und wohl eines der virtuosesten Kunststücke der Literatur der letzten Jahre.  Am 25. Februar 1980 wurde Roland Barthes von einem Kleintransporter angefahren. Er kam ins Krankenhaus und starb dort am 26. März. Das ist der Anfang einer Marx-Brother-Burleske, an der alle beteiligt sind, die in jenen Jahren in Frankreich […] unterscheiden. Das Leben ein Traum. "Die siebte Sprachfunktion" heißt das Buch, weil es um die geht. Roman Jakobson hatte 1960 in einem berühmten Aufsatz von sechs Sprachfunktionen gesprochen. Roland Barthes soll, so die Konstruktion Binets, ein Manuskript dabei gehabt haben über eine siebte Sprachfunktion, die es dem, der sie beherrschte erlaubte, "jeden Beliebigen in jeder beliebigen Situation zu […] Von Arno Widmann

Frühjahrsbücher 2014: Sach- und politische Bücher

Bücher der Saison 18.04.2014 […] Wassern der Zeichentheorie gewaschen, blickt Lethen auf seine eigene intellektuelle Biografie zurück, die ihn von Alain Resnais, Vittorio de Sica und Roberto Rossellini, über Walter Benjamin und Roland Barthes zu Siegfried Kracauer (und in den maoistischen Kulturkampf) führte. Dabei kommt er immer wieder zu den großen Ikonen der Bildgeschichte: Robert Capas Landung der Alliierten in der Normandie, Dorothee […]

Leseprobe zu Zora del Buono: Big Sue. Teil 2

Vorgeblättert 12.08.2010 […] Upchurch - Music was his life. Mein Blick fiel auf ein Paket auf der Rückbank, hastig aufgerissen und umgekippt, mehrere Bücher lagen auf dem weißen Leder, vorwiegend Literaturtheorie. Du liest Roland Barthes? Die Vorbereitung des Romans?, fragte ich und griff nach dem grünen Band. Warum denn das?      Du kennst es? Fenner schien erstaunt.      Ich hatte die Vorlesungsreihe zur Hälfte gelesen, das Buch […]

Fundamentalismus der Aufklärung oder Rassismus der Antirassisten?

Essay 24.01.2007 […] Französischen von Barbara Jantzen. Pascal Bruckner, Jahrgang 1948, ist Romancier und Essayist. Er studierte unter anderem an der Sorbonne und der Ecole pratique des hautes etudes. Sein Doktorvater war Roland Barthes. Als Essayist gehört er zum Umkreis der "nouveaux philosophes". Eines seiner bekanntesten Bücher sind die "Tränen des weißen Mannes" (Le Sanglot de l'homme blanc) von 1983, das "Tiermondisme", […] Von Pascal Bruckner