Stichwort

Blasphemie

24 Artikel - Seite 1 von 2

Kunst war eh nie frei

Redaktionsblog - Im Ententeich 06.05.2015 […] Frage des Respekts gefallen lassen?" Bei der Blasphemie war für Bude gar nicht mehr die Frage, ob diese überhaupt geahndet werden kann und muss, sondern nur noch, wer für die Verfolgung zuständig sei. Mit viel Verve legte er den Unterschied zwischen horizontalem und vertikalem Gottesbezug dar. Ein horizontal strukturiertes Christentum könne die Blasphemie vom Staat ahnden lassen, während im vertikalen […] vertikalen Islam der Gläubige selbst und direkt zuständig sei. Dass man, wie Frankreich es tut, Blasphemie einfach gar nicht ahndet, weil sich religiöse Dogmen - anders als Menschen - angreifen lassen müssen, stand nicht zur Debatte. Bude räumte immer wieder ein, dass er das alles noch nicht zu Ende gedacht habe, einiges war widersprüchlich an seinem Vortrag, anderes improvisiert. Aber er bekannte seine […] Von Thekla Dannenberg

Schießerei in Kopenhagen

Redaktionsblog - Im Ententeich 14.02.2015 […] Aktualisierung um 18.12 Uhr: Gegenüber AFP hat sich jetzt der französische Botschafter François Zimeray geäußert, der bei der Veranstaltung über Blasphemie und Meinungsfreiheit in dem Kopenhagener Kulturhaus anwesend war, berichtet der Figaro. "Sie haben von außen auf uns geschossen. Sie hatten das gleich vor wie bei dem Charlie-Hebdo-Massaker, aber sie sind nicht reingekommen. Dem Gefühl nach würde […] t, dass die beiden Täter in Kopenhagen noch flüchtig sind. Ebenfalls bstätigt wurde, dass drei Polizisten verletzt wurden. Aktualisierung um 17.08 Uhr: Der Titel der Veranstaltung war "Kunst, Blasphemie und Meinungsfreiheit". Neben dem französischen Botschafter war der schwedische Zeichner Lars Vilks anwesend, Zeichner einer Mohammed-Karikatur, die im Jahr 2007 für Aufregung sorgte (aber nicht zu […]

Blasphemie und Freiheit

Redaktionsblog - Im Ententeich 07.09.2011 […] Am Sonntag - vielleicht nicht von ungefähr - dem 11. September - findet beim Literaturfestival Berlin eine Diskussion über "Blasphemie und Freiheit" statt, zu der Flemming Rose von Jyllands Posten eingeladen ist. Es geht also auch und vor allem um die Mohammed-Karikaturen und die Reaktion der westlichen Öffentlichkeit. Als Abgesandter des Perlentauchers bin ich zu dieser Diskussion ebenfalls eingeladen […] Von Thierry Chervel