Stichwort

Walter Benjamin

23 Artikel - Seite 1 von 2

Frühjahrsbücher 2014: Sach- und politische Bücher

Bücher der Saison 18.04.2014 […] Fotografie. Mit allen Wassern der Zeichentheorie gewaschen, blickt Lethen auf seine eigene intellektuelle Biografie zurück, die ihn von Alain Resnais, Vittorio de Sica und Roberto Rossellini, über Walter Benjamin und Roland Barthes zu Siegfried Kracauer (und in den maoistischen Kulturkampf) führte. Dabei kommt er immer wieder zu den großen Ikonen der Bildgeschichte: Robert Capas Landung der Alliierten in […]

Leseprobe zu Unda Hörner: Berliner Luft - Pariser Leben. Teil 2

Vorgeblättert 12.07.2012 […] Zille, dessen Zeichnungen mit einem Anflug von Sozialromantik von den beklagenswerten Zuständen im 'Miljöh' erzählen, prägte das Wort: "Eine Wohnung kann einen Menschen erschlagen wie eine Axt." Walter Benjamin führt diese Bauweise der effizienten Bodenausnutzung schon auf Friedrich den Großen zurück: "Statt nämlich, wie sein Vater, die Hauptstadt in waagerechter Richtung zu vergrößern, erweiterte er […]

Leseprobe zu Unda Hörner: Berliner Luft - Pariser Leben. Teil 1

Vorgeblättert 12.07.2012 […] Zirkel und Zeichenstift vor einem Plan der Stadt wie ein Tyrann mit seinem Zepter und setzte sein Werk der Zerstörung alter Strukturen fort, indem er gleichzeitig jenes Stadtgebilde schuf, das Walter Benjamin als 'Hauptstadt des 19. Jahrhunderts' pries, jene Metropole, deren Anlage bis heute als glanzvolles Vorbild für eine moderne Stadt gilt. Paris, wie wir es heute sehen, ist das Werk dieses einzigen […]

Drei Schlote, zwei Krokodile, ein Fisch

Essay 25.07.2011 […] kürzester Szenen mit ihren ungewöhnlich harten Schnit­ten, die so viel Bewunderung hervor­gerufen hat, in ihrer schein­baren Willkür an das Verfahren der Zer­bröcke­lung und Zertrüm­merung, das Walter Benjamin als Grundzug des barocken Trauerspiels analysiert hat. Das Anhäufen von Material und die Zerstörung des narrativen Zusammen­hangs kennzeichnen den Allegoriker. So dient die hochfahrende Osten­tation […] Von Christina Striewski

Orte von besonderer Konzentration

Post aus Venedig 06.06.2011 […] Sinn und Verstand erreicht und berührt. Bice Curiger, die Leiterin und Kuratorin der diesjährigen Biennale, hat ihren Ausstellungsparcours "Illuminations" betitelt und sich auf Arthur Rimbaud und Walter Benjamin berufen. Als weitere Schützenhilfe für ihr Anliegen hat sie in den Giardini am Eingang drei frischrenovierte, großformatige Gemälde des Malers Tintoretto (1519-1564) aufgestellt. Wie keiner habe […] Von Marie Luise Knott

Leseprobe zu Michael Hardt, Antonio Negri: Common Wealth. Teil 1

Vorgeblättert 22.02.2010 […] innovativen Fähigkeiten, die die Armen hervorbringen. Unsere Aufgabe wird es sein, danach zu fragen, wie sich die Produktivität und das Potenzial der Armen in politische Macht übersetzen lassen.      Walter Benjamin nimmt mit der ihm eigenen Klarheit und Einsicht die Veränderungen, die sich mit dem Konzept der Armut fassen lassen, bereits in den 1930er Jahren wahr. Er verortet die Verschiebung, mit einem Anflug […]

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 1

Vorgeblättert 23.11.2009 […] eine Antwort der Herausgeber und Adornos selbst (TheodorW. Adorno, "Interimsbescheid " in: Frankfurter Rundschau vom 6. März 1968, GS 20.1, S. 182-186, und Rolf Tiedemann, "Zur ›Beschlagnahme‹ Walter Benjamins oder Wie man mit der Philologie Schlitten fährt", in: Das Argument, Nr.46, Jg.10, März 1968). Ein zweites Heft der alternative (Nr. 59/60, April-Juni 1968) wiederholte die Vorwürfe. Die Herausgeberin […] die das Institut an den Texten Benjamins vorgenommen hatte (am Kunstwerk-Aufsatz und an dem Essay über Fuchs). Einen objektiven Bericht über diese Kontroversen gab Pierre Missac ("Du nouveau sur Walter Benjamin?", in: Critique, Nr. 267/268, August-September 1969). Nach seinem Urteil waren die Angriffe der "Berliner" überzogen und die Reaktionen der "Frankfurter" ungeschickt. Neuere Veröffentlichungen […] Deutung von Benjamins Bekenntnis zum Marxismus war Gegenstand mehrerer Untersuchungen: Christoph Hering, Der Intellektuelle als Revolutionär; Klaus Garber, Rezeption und Rettung. Drei Studien zu Walter Benjamin. (158) "Sucht man in den Schriften und Briefen der dreißiger Jahre nach dem schwachen Anzeichen dafür, daß ein bestimmtes Thema des einen vor der Konzeption des anderen entwickelt worden ist, so […]

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 2

Vorgeblättert 23.11.2009 […] Abonnement der Fackel von Karl Kraus. (9) Scholem zufolge betrachtete Benjamin Philosophie damals als "absolute Erfahrung, deduziert im systematisch-symbolischen Zusammenhang als Sprache" (Scholem, Walter Benjamin - die Geschichte einer Freundschaft, S. 74). (10) Brief an Scholem vom 13. Januar 1920, GB II, S. 68. (11) Er hatte die Sprachlehre von August Ferdinand Bernhardi gelesen. (12) Brief an Florens […] Laufe ihrer Gespräche 1937 in Paris - im Gegensatz zu seinen früheren Ideen, die auf einer theologischen Inspiration beruhten - die "Liquidation der Magie der Sprache" gefordert habe (Scholem, Walter Benjamin - die Geschichte einer Freundschaft, S. 259). Er sah darin den Einfluß seiner Hinwendung zum Materialismus. Das Thema der "Liquidierung des magischen Elements" ist bei Benjamin jedoch viel älter […]

Leseprobe zu Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin. Teil 3

Vorgeblättert 23.11.2009 […] zugewandt. Walter Benjamin - die Geschichte einer Freundschaft, S. 172ff., 246, 260.> (10) Brief an Scholem vom 25. April 1930, GB III, S. 520 f. (11) "Das Erscheinen stärkerer marxistischer Akzente von 1929 an hängt offenbar mit Asja Lacis? und Brechts Einfluß zusammen, bevor Adorno und Horkheimer [. . .] einen weiteren Durchbruch in dieser Richtung bei ihm hervorriefen" (Scholem, Walter Benjamin - die […] "heuristisch-methodische Anregung", für welche "die historischen wie die sachlich-philosophischen Hintergründe ohne Belang" geblieben seien (Arendt, "Walter Benjamin", in: Schöttker/Wizisla (Hg.), Arendt und Benjamin, S. 57). (14) Vortrag Scholems über Walter Benjamin.                                               * Mit freundlicher Genehmigung des Suhrkamp Verlages Informationen zum Buch und Autor hier […] mus und Messianismus Erstes Kapitel Ein problematischer Materialismus(1) 1. Über einige Deutungen von Benjamins Verhältnis zum Materialismus Die Vereinbarkeit der Geschichtsphilosophie Walter Benjamins - einer Geschichtsphilosophie, in der eine theologische, romantische und messianische Dimension aufscheint, die mit derjenigen in den Schriften Franz Rosenzweigs verwandt ist - mit seiner Bindung […]

Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin

Vorgeblättert 23.11.2009 […] Jean-Michel Palmier: Walter Benjamin - Lumpensammler, Engel und bucklicht Männlein. Ästhetik und Politik bei Walter Benjamin Aus dem Französischen von Horst Brühmann Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009 1374 Seiten, gebunden, Euro 64,00 Erscheint am 7. Dezember 2009 Hier zur Leseprobe Bestellen bei buecher.de Mehr Informationen beim Suhrkamp Verlag Klappentext: "Man muss alles lesen, alles […] erfolgreiches historisches Arbeiten ist selten ernst genommen und noch seltener verwirklicht worden. Für Jean-Michel Palmier war sie eine Selbstverständlichkeit. Seine monumentale Studie über Walter Benjamin ist das Lebenswerk eines Gelehrten, der den zahlreichen Benjamin-Interpretationen nicht eine neue hinzufügt, sondern schlicht den Schlüssel zum Verständnis dieses enigmatischen Autors liefert. […]