Stichwort

Charles Darwin

6 Artikel

Leseprobe zu Victor Serge: Die große Ernüchterung. Teil 1

Vorgeblättert 03.09.2012 […] den Bildern der großen Männer: Henrik Ibsen, der gesagt hatte, der einsamste Mensch sei auch der stärkste Mensch, Metschnikow, der mit Hilfe der Hygiene die Grenzen des Lebens erweitert hatte, Charles Darwin, der bewiesen hatte, daß die Tiere der gleichen Art einander nicht fressen, Knut Hamsun, der den Hunger hinausgeschrien und den Wald geliebt hatte … Romaschkin trug noch alte Röcke aus der Zeit […]

Leseprobe zu Elisabeth Badinter: Der Konflikt. Teil 3

Vorgeblättert 23.08.2010 […] Die Philosophie der Fürsorge oder die Moral der Frauen Im Jahr 1871 sagte Charles Darwin (den man nicht verdächtigen kann, Feminist gewesen zu sein): "In Bezug auf geistige Veranlagungen scheint sich das Weib vom Manne hauptsächlich durch größeres Zartgefühl und geringere Selbstsucht zu unterscheiden. [?] Infolge seiner mütterlichen Instinkte entfaltet das Weib diese Eigenschaften ganz besonders gegenüber […]

Leseprobe zu Ulrike Ackermann: Eros der Freiheit, Teil 1

Vorgeblättert 21.09.2008 […] moderne Zivilisation widerfahren sind. Die erste kam in Gestalt von Kopernikus, der sie darin desillusionierte, unsere Erde sei der Mittelpunkt des Weltalls. Die zweite Kränkung erfuhren sie von Charles Darwin, der mit seiner Evolutionstheorie das angebliche Schöpfungsvorrecht des Menschen zunichte machte. Er verwies die Menschheit auf ihre Abstammung vom Tierreich und die Untilgbarkeit ihrer animalischen […]