Stichwort

Queer

13 Artikel

Vorsichtige Grenzüberschreitungen

Vom Nachttisch geräumt 16.07.2019 […] gänzlich unbekannter Größen der LGBTQ-Szene New Yorks. (Nebenbemerkung: Ich wäre dankbar für eine Chronologie, die mir erzählte, wann welcher Buchstabe, nach welchen Kämpfen wo dazu kam.) Der Band heißt Queer Holdings und wird in Deutschland vom Hirmer-Verlag vertrieben. Es gibt ihn nur auf Englisch. Jez Dolan, Nancy, 2014. Archival digital print, Collection of the Leslie-Lohman Museum, Gift of the artist […] mit der Gesetzgebung. Bei der man nur hoffen kann, dass sie sich in der Wirklichkeit der Stadt New York so erfolgreich durchsetzt wie bei diesem Band über LGBTQ-Kunst. Gonzalo Casals, Noam Parness: Queer Holdings - A survey oft the Leslie-Lohman Museum Collection, Hirmer, München 2019, 264 Seiten, s/w und farbige Abbildungen, 39,90 Euro. […] Von Arno Widmann

Haarige Früchte

Im Kino 22.05.2019 […] transformierten Körpern ab und Federn vom Himmel. Die Zukunft ist weiblich, das könnte man als Fazit dieses wunderbaren Films ziehen. Oder noch einen Schritt weitergehen, wozu einen die durch und durch queere, zauberische Welt Bertrand Mandicos ohnehin immer wieder verführen möchte: die Zukunft ist trans*. Jochen Werner Les Garçons Sauvages - Frankreich 2017 - Regie: Bertrand Mandico - Darsteller: Pauline […] Darsteller einen nach dem anderen abmurkst. Die Mordwaffe: ein schwarzer Dildo, aus dem eine Messerklinge hervorschnellt.   Yann Gonzalez' zweiter Langspielfilm, "Un couteau dans le coeur", ist eine queere Giallo-Paraphrase von grandiosem Unernst. Die Camp-Attitüde von Annes B- bis Z-Produktionen greift über auf den ganzen Film. Während der Mörder weiter sein Unwesen treibt, ist es Annes vordringliches […] Von Nikolaus Perneczky, Jochen Werner

Körperkino: Karim Aïnouz' 'Praia do futuro' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2014 […] das französische Chanson "Aline": Schief singend, schreiend "Et j'ai crié, crié...". Donato nimmt das Bild eines langhaarigen Mädchens von der Wand und hält es tanzend vor sein Gesicht – eine rührend queere Performance mit traumhaften Tanzbewegungen. Konrad und Donato sprechen wenig und werden vor allem durch ihre durchtrainiert muskulösen Körper charakterisiert. In seinen besten Momenten kann der Film […] Von Friederike Horstmann

Horribel märchenhaft: Till Kleinerts 'Der Samurai' (Perspektive Deutsches Kino)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2014 […] von Männlichkeit nicht zu entsprechen. Nicht im Sinne eines Problemfilms, sondern tatsächlich mit den allegorischen Mitteln des Genrekinos: Bald nämlich macht eine eigenartige - im Wortsinne also: queere - Gestalt die Straßen des Dorfs unsicher: Ein hünenhafter, viriler Kerl im weißen Frauenkleid mit Samuraischwert (Pit Bukowksi), der es auf die Konfrontation mit Jakob anlegt und dabei den üblichen […] alles, ganz ohne das nervige Pathos, mit denen andere Protagonisten des deutschen Films den "deutschen Genrefilm" einfordern. Dass der mysteriöse Samurai als eine Allegorie für ein homosexuelles/queeres Begehren steht, wird rasch deutlich. Leute, die Kino vor allem als Ort der pädagogischen Deklamation richtiger Standpunkte verstehen, mögen sich vielleicht daran stören, dass dieses Begehren nun a […] Von Thomas Groh

Showtime, baby: Wes Andersons 'The Grand Budapest Hotel' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2014 […] Kafka, ein bisschen Stefan Zweig) erlaubt Anderson darüber hinaus, seinen Hang zu Pose und Uniform ungehemmt ausleben zu dürfen. Da trifft das Feldgrau wuchtiger Soldatenmäntel auf das tendenziell queere Violett der Liftboy-Livrées – für alle aber gilt: Bauch rein, Brust raus. Die mitteleuropäische "Welt von Gestern" (Zweig) zeichnet sich bei Anderson vor allem durch ihre Stocksteifigkeit aus, eine […] Von Elena Meilicke

Ausblick auf die Berlinale 2012

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2012 […] nur aufgrund seines in den Wettbewerben der A-Festivals bislang kaum präsenten Heimatlands; nach seinem Erstling und Vorgänger mit dem angemessen skurrilen Titel "Blind Pig Who Wants to Fly", einer queeren, mal faszinierenden, mal nervtötenden Kunstfilm-Fantasie, hätte man den Mann eher im Forum, als im Wettbewerb vermutet. Ähnliches gilt für den senegalesischen Beitrag "Aujourd'hui" von Alain Gomis […] zerrieben zu werden - insbesondere, da diese beiden Sektionen sich inzwischen nicht mehr so unnachgiebig voneinander abgrenzen, wie sie das einmal getan haben. Andererseits hat es mit seinem Fokus auf dem queeren Kino als einzige der drei Sektionen einen über lange Jahre erarbeiteten, bei aller notwendigen Kritik an seiner konkreten Ausrichtung sehr verdienstvollen inhaltlichen Schwerpunkt etabliert. Davon […] Von Lukas Foerster

Von der Kontemplation zur Agitation: Thunska Pansittivorakuls 'Terroristen'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2011 […] unkonventionell bleibt der Film jedoch auch in der (in vieler Hinsicht interessanteren) zweiten Hälfte. Thunska hat seinen Film gemeinsam mit Jürgen Brüning produziert, einem Fixpunkt der deutschen queeren Filmszene, der unter anderem das Pornfilmfestival Berlin ins Leben gerufen und auch schon mit der Ikone des schwulen Kinos Bruce LaBruce zusammengearbeitet hat. Die bei LaBruce immer etwas allzu smart […] Von Lukas Foerster