Stichwort

Annie Leibovitz

5 Artikel

Annie Storchenschnabel

Vom Nachttisch geräumt 20.11.2018 […] bersten angesichts von so viel Botschaft auf einem Foto. Bigger than Life. Darum geht es Annie Leibovitz. Das macht alle ihre Aufnahmen zu etwas ganz Besonderem und lächerlich zugleich. Annie Leibovitz war der Hans Makart der Clinton- und Obama-Jahre. Gleich zu Beginn des Bandes sieht man aber, dass Annie Leibovitz auch das mit Abstand beste Bild von Donald Trump gemacht hat. Eine Aufnahme aus dem Jahre […] Genau so sehen sie sich. Ganz ironiefrei. Mein Verdacht ist: Auch Annie Leibovitz ist nur froh darüber, dass sie wieder mal noch dicker aufgetragen hat, als alle anderen. Das funktioniert. Sie setzt auf die Eitelkeit der Menschen. Die scheint gänzlich unbegrenzt. Es gibt keine Kitsch- und keine Ironiegrenze. Es fehlt Annie Leibovitz dabei nicht an Einfühlung. Das gelbstichige Porträt der Fotografin […] spielt mit Tizians Venus und Amor. Es geht Annie Leibovitz stets darum, die von ihr Porträtierten zu vergrößern. Sie ist der Storchenschnabel unserer Zeitgenossen. Ihr Erfolg rührt daher, dass sie vor keiner Übertreibung zurückschreckt, dass sie alles noch einmal bunter und greller machen kann. Wo sie darauf verzichtet, ist sie nicht mehr Annie Leibovitz. Jeff Koons zeigt sie, als wäre er Cicciolina: […] Von Arno Widmann

Bizarre Potenzfantasie

Vom Nachttisch geräumt 08.12.2017 […] kann, die Annie Leibovitz nicht erzählt, die nämlich von zwei ständig mit einander zankenden Teenagern, denen eine immer wieder an ihren Erziehungsmöglichkeiten verzweifelnde Mutter zeigen möchte, dass andere Schwestern anders klarkommen mit der Konkurrenz untereinander. Annie Leibovitz, Rihanna. Havana, Kuba 2015. © Annie Leibovitz/Trunk Archive / courtesy Schirmer/Mosel Annie Leibovitz erzählt in […] Beginnen Sie mit dem Schluss, bitte! Mit dem Nachwort von Annie Leibovitz, das auf der Seite 303 beginnt und am Ende der Seite 305 schon fertig ist. Wenn man erfährt, dass Annie Leibovitz ein Foto aus der New York Times von Venus und Serena Williams, die einander nach einem heißumkämpften Match umarmten, ausriss und an den Kühlschrank klebte, damit ihre Töchter es gleich am nächsten Morgen sehen könnten […] nder Himmel. Alles ist Pose. Kein wahres Wort. Das ist von jeher der Vorteil der bildenden Kunst: Sie lügt nicht, wenn sie lügt. Sie tut ihre Arbeit. Annie Leibovitz: Portraits 2005-2016, SchirmerMosel, München 2017, mit Texten von Annie Leibovitz und Alexandra Fuller, sowie Kurzbiografien der porträtierten Personen, aus dem Englischen übersetzt von Martina Tichy, 316 Seiten, 150 Farb- und Duotone-Tafeln […] Von Arno Widmann

Vom Nachttisch geräumt

Vom Nachttisch geräumt 05.12.2003 […] er sich den Bildband anschaut, Händels "Samson" mit Janet Baker und John Shirley-Quirk laufen hat, ist es eine Freude in dem Buch zu blättern. Annie Leibovitz' Gesichts- und Körperlandschaften (Bilder) sind legendär, und wer jemals die von Annie Leibovitz entblößte muskulöse, magere Nacktheit Iggy Pops gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen. Willy Nelsons Edward Sheriff Curtis' Indianeraufnahmen […] Ein Foto wie aus den sechziger Jahren. Annie Leibovitz hat es 2002 in der Mt. Moriah Missionary Baptist Church, Los Angeles, aufgenommen. Die 1911 geborene Mahalia Jackson war dort im Kinderchor gewesen. Es wäre falsch zu sagen, es spiele keine Rolle, woher ein Musiker kommt, unter welchen Bedingungen er seine Musik produziert. Aber eines macht Annie Leibovitz klar: Die Herkunft sagt nichts, gar nichts […] . Aus dem Amerikanischen von Claudia Kotte. Mit 100 zum Teil farbige Abbildungen. Edition Ebersbach, Berlin 2003, 256 Seiten, gebunden, 34 Euro. American Music Von 1970 bis 1983 war Annie Leibovitz die Fotografin des Rolling Stone. Sie hat auch danach nicht aufgehört die Fotografin der "American Music" zu sein. Die 263 Seiten mit großartigen Fotos von 1971 (Tina Turner, Joan Baez) bis 2003 […] Von Arno Widmann