Stichwort

Umberto Eco

26 Artikel - Seite 1 von 2

Magazinrundschau: die besten Artikel 2013

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.12.2013 […] mosambikanischen Schriftsteller Mia Couto, der in diesem Jahr mit dem Premio Camoes ausgezeichnet wurde, dem wichtigsten Preis der portugiesischsprachigen Literatur. Und in MicroMega verkündet Umberto Eco feierlich: Nur die Universitäten können Orientierung im Informationsorkan des Internets bieten, und überhaupt - auch Europa wurde an der Uni erfunden. Essay Der ukrainische Schriftsteller Mykola […] Von Thekla Dannenberg, Anja Seeliger

Achtzig Prozent Gut: Moses, der iPad und ich.

Virtualienmarkt 09.02.2010 […] zwischen dem Guten und dem Bösen zu schätzen. Das aber gerät vor unseren Augen plötzlich wieder in Vergessenheit. Ziemlich am Beginn der digitalen Revolution, 1994, hat der italienische Zeichenkundige Umberto Eco wunderbar hellsichtig erkannt, dass im damals heißesten Match, zwischen Microsoft und Mac, die alten Fronten des Glaubens neu auferstanden waren: "The fact is that the world is divided between users […] Von Rüdiger Wischenbart

Emotional labiler Federfetisch

Mord und Ratschlag 19.01.2010 […] und Fred Vargas wirft er vor, den Mord als realitätsfernes Kunststückchen wieder in jene chinesische Vase gestopft zu haben, aus der ihn Hammett und Chandler herausgezogen hatten. Vom Semiotiker Umberto Eco hält er so wenig wie von Pathologinnen oder Schlossturmkrimis aus der Feder Oxforder Literaturprofessoren; Ethno-Krimis schätzt er vor allem für die Landeskunde und die Kochrezepte. Erstaunlich seine […] Von Thekla Dannenberg

Kosmopolitische Kompetenz

Bücherbrief 31.10.2007 […] hreitung und Sinnlichkeit stößt bei ihr auf offene Ohren. Die NZZ preist die Überlegungen des Landsmanns schlicht als mit das Beste, das in den vergangenen Jahren über Lyrik geschrieben wurde. Umberto Eco Die Geschichte der Hässlichkeit Ein bisschen Entdeckermut muss man schon mitbringen, um in diese prunkvolle Geschichte des Hässlichen einzutauchen, rät die SZ. Das überbordende Kompendium sei […] Kurz-Expeditionen und weniger geeignet fürs Durchlesen. Die reiche Auswahl an Texten und Bildern will maßvoll genossen werden. Dann aber mausert sich die Hässlichkeit unter Leitung des taktvollen Umberto Eco peu a peu von der bloßen Abwesenheit des Schönen zu einem ganz eigenständigen Phänomen. Eine "Geschichte der Schönheit" gibt es von Eco ja schon. Hörbuch Jurek Becker Jakob der Lügner 1 CD […]

Die Blindheit westeuropäischer Historiker

Essay 15.03.2006 […] wäre ohne Herkunft und ohne Zukunft." Bisher sind in dieser Reihe 20 Titel erschienen. Unter den Autoren sind renommierte Historiker: Hagen Schulze, Joseph Fontana, Charles Tilly, Aaron Gurjewicz, Umberto Eco, Massimo Montanari, Werner Rösener, Peter Brown... Ihre Bücher sind glänzend geschrieben. Kühne Gedankenwürfe. Messerscharfe Polemiken. Doch Ostmitteleuropa muss man in ihnen hauptsächlich in den […] Von Adam Krzeminski

Im Land der Garnelen

Post aus Neapel 21.02.2006 […] Umberto Eco sprengt die Einschaltquoten. Fünf Millionen Zuschauer sahen den bekannten Semiotiker und Schriftsteller Anfang Februar im dritten Programm der staatlichen Rai, zu Gast in Fabio Fazios Sendung "Que tempo fa" (Video). Die Mischung aus intelligentem Talk, Satire und Wettervorhersage wirft auch einen Blick auf das gesellschaftliche Klima. Der große Publikumserfolg der Sendung mit Eco dürfte […] einen persönlichen Regisseur, in einer anderen unterstützen ihn jugendliche Claqueure, und in einer dritten stellte sein ehemaliger Regierungssprecher die Fragen. Anlass der selten Fernseh-Präsenz Umberto Ecos war dessen neues Buch, das vor kurzem in Italien erschien. Es ist kein Zufall, dass "A passo di gambero - Guerre calde e populismo mediatico" (Im Garnelengang - heiße Kriege und Medienpopulismus) […] Von Gabriella Vitiello