Stichwort

Barock

42 Artikel - Seite 1 von 3

Bücher der Saison: Frühjahr 2015. Erinnerungen, Reportagen

Bücher der Saison 02.04.2015 […] Realität sehr enttäuscht, aber selten getäuscht, wenn er für die Frankfurter Zeitung aus Kiew, Moskau, Odessa oder Lemberg schrieb ("Es gibt Städte, in denen es nach Sauerkraut riecht. Dagegen hilft kein Barock.") In der FR bemerkt Harry Nutt, dass der gebürtige Galizier Roth mit großer Sympathie für die Ukrainer schrieb, die fatalerweise in der Natur häufiger vorkämen als in den Geschichtsbüchern. In der […]

Grusel der filmischen Verdopplung

Im Kino 21.05.2014 […] komplett abgeschafft worden sind? Die Filme haben, so scheint es, Angst vor allem, was mit den Unheimlicheren unter den Gefühlen zu tun hat.) Statt dessen: narrative Ausdifferenzierung. Besonders barock verzweigt hat sich die "X-Men"-Serie. "Zukunft der Vergangenheit" (im Original weit weniger plump: "Days of Future Past") ist der bereits siebte Film der Reihe - und ob man ihn nun als ein prequel […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

Der große Bumbum sagte

Im Kino 24.07.2013 […] frontal, oder Vincent Gallo im Profil; schwerer und breiter geworden beschränkt er sich auf entzückende ravige Handbewegungen. Vielleicht ist "The Legend of Kaspar Hauser" mit seiner Tanz-Typologie die barocke Italo-Variante von Rineke Dijkstras minimalistischen Video-Studien zu tanzenden Teenagern in englischen Clubs? Am Ende jedenfalls steht als schöne Utopie der große Rave am Strand - das "Paradies" nennt […] Von Elena Meilicke, Nikolaus Perneczky

Mit den richtigen Gedanken entlassen

Im Kino 18.07.2012 […] Werkes in den experimentellen Pink-Film oder das Ozueske Familendrama sind noch weitgehend unerschlossen. Dabei wären gerade diese Umwege innerhalb seines Œuvres von größtem Wert, um die überbordend-barocke Inszenierung und die provokant amoralische Perspektivierung auch seiner Genrearbeiten besser einschätzen zu können. "Guilty of Romance", mit dem Sono eine "Trilogie des Hasses" abschließt, die er […] Von Thomas Groh, Jochen Werner

Flirrendes Gespensterhaus: Guy Maddins 'Keyhole' (Berlinale Special)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2012 […] Carol", wie dieser überhaupt mit seinem Schmerbauch und seinem dünnen, fusselig umhaarten Blutpenis an die vielen vergleichbar nackten Männer bei Greenaway erinnert. Überhaupt Greenaway: An dessen barocken "Prospero's Books" dachte ich auch zuweilen. Darüber wäre dann ja auch Shakespeare mit an Bord dieses Geisterschiffs, in dessen Gewusel dann noch Udo Kier als teutonisch radebrechender Dr. Lemke Diagnosen […] Von Thomas Groh