Logo - Fotolot - Über Bücher, Bilder und Ausstellungen

28 Artikel - Seite 1 von 2
Im Fotolot spiegelt der Perlentaucher  den boomenden Fotobuchmarkt mit Besprechungen einzelner besonders gelungener Neuerscheinungen. Außerdem empfehlen wir Ausstellungen und ab und an weisen wir sogar auf besondere Angebote im modernen Antiquariat hin.
Fotolot-Newsletter abonnieren

Vanessa Winship As Time Folds

In den Falten der Zeit

Fotolot 16.08.2018 Zwei Qualitäten bestechen an der Arbeit Vanessa Winships: ihr poetischer Zugang zum Dokumentarischen, der bewirkt, dass eine Gruppe von Menschen, die mit leeren Eimern um Wasser anstehen, aussieht wie ein Caravaggio, und ihre Fähigkeit, am Rand des Ewiggleichen das Unverwechselbare aufzuspüren, das aus dem Vertreter einer Spezies ein Individuum macht. Zur Retrospektive der Fotografin im Londoner Barbican Centre. Von Peter Truschner

Über drei neue Fotobücher von Susan Meiselas

Alphabetographie

Fotolot 30.05.2018 Auch wenn viele ihrer Fotos Reportagefotos gleichen, ist Susan Meiselas keine Reportagefotografin. Ihre Kritik an dem Genre ist, dass es Opfer notgedrungen als Opfer zeigt und zu einem Blick  führt, der den Opferstatus mit diesen Menschen unauslöschlich assoziiert. Sie arbeitet über und gegen das Verschwinden. Über drei neue Bücher der Fotografin, die am Samstag bei den Kasseler Fotobuchtagen erwartet wird. Von Thierry Chervel

Über "Negative Visionen" von Hennric Jokeit

Die umgekehrte Jacke

Fotolot 04.10.2017 Versuche, die Transzendenz mit negativen Figuren zu beschreiben, gibt es seit dem Mittelalter. Die Negative des Neuropsychologen und Fotografen Hennric Jokeit versuchen wie mit einem Röntgengerät den Stützapparat der Dinge, der Objekte zu erfassen. Es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass auf seinen Aufnahmen so viele Bauwerke sind, aus denen sich Archiformen herausschälen, die ursprünglichen Strukturen, auf die die Welt sich gründet. Ein Versuch, die Negative zu lesen. Von Eugenijus Alisanka