Stichwort

Expressionismus

13 Artikel

Leseprobe zu Ernst Piper: Nacht über Europa. Teil 1

Vorgeblättert 25.11.2013 […] Frankreich und Russland und ein ausreichend großes Kolonialreich in Afrika. Sprachrohr dieser Leute waren Männer vom Schlage Bernhardis. Zum andern artikulierte die literarische Moderne, der frühe Expressionismus, ein antibürgerliches Aufbegehren gegen überkommene Normen, das auch vor der Feier des Krieges, der Apotheose von Kampf und Erneuerung, Virilität und Ekstase nicht zurückscheute. So schrieb der […] in der Havel. Neben Georg Trakl, der am 4. Novem ber 1914 in Krakau starb, und Ernst Stadler, der am 30. Oktober 1914 in der Schlacht bei Ypern fiel, ist er der bedeutendste Lyriker des frühen Expressionismus. Er war ein sprachgewaltiger Dichter, der in formstrengen Sonetten apokalyptische Visionen kommender Katastrophen entwarf. Sein Gedicht »Der Krieg« endet mit den Zeilen: Eine große Stadt versank […] eingesetzten Geldmittel entschieden oftmals über Sieg und Niederlage. Der kathartisch-regenerative Ansatz des frühen 20. Jahrhunderts wäre Machiavelli fremd gewesen. Scheffler war womöglich mehr vom Expressionismus, den er eigentlich ablehnte, beeinflusst, als er wahrhaben wollte.      Scheffler, der vehement für den Impressionismus und dessen wichtigsten deutschen Vertreter Max Liebermann gekämpft hatte […]

Leseprobe zu Ernst Piper: Nacht über Europa. Teil 3

Vorgeblättert 25.11.2013 […] Peter, der auf einem Spielplatz einen Stahlhelm und »Büchsen« gefunden hat, die in Wirklichkeit von heimgekehrten Soldaten weggeworfene Handgranaten sind. Die wichtigsten Künstlergruppen des Expressionismus waren die »Brücke« und der »Blaue Reiter«. Während der erst 1912 gegründete »Blaue Reiter« ein Opfer des Krieges wurde, weil die ausländischen Künstler wie Wassily Kandinsky und Alexej von Jawlensky […] Reaktionen nicht nur bei Nationalisten und Kriegsromantikern hervor, sondern auch bei denjenigen, die wie zum Beispiel Julius Meier-Graefe den Impressionismus nach Kräften gefördert hatten, dem Expressionismus aber verständnislos gegenüberstanden. Als 1933 die Nazis an die Macht kamen, wurde Dix als Kunstlehrer fristlos entlassen. Mehr Informationen zu Buch und Autor hier. […]

Andere Künstlichkeit: Der 'Weimar Touch' in der Retrospektive

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] für Regisseure, Drehbuchautoren, Produzenten denn für vermeintliche Nebensächlichkeiten: stilisiertes Dekor, kontrastreiche Ausleuchtung, manisch anmutendes overacting, die Oberflächenreize des Expressionismus, die von Weimar aus in die Filmgeschichte diffundierten. Es spricht für die Reihe, dass sie da nicht nur sattsam bekannte Zusammenhänge nachzeichnet - der Einfluss europäischer Emigranten auf die […] Von Lukas Foerster