Stichwort

Schottland

24 Artikel - Seite 1 von 2

Was bedeutet das überhaupt: Unabhängigkeit

Vom Nachttisch geräumt 23.10.2017 […] Festungen, / für eine zerstörte, raue, monströse Stadt,/ für einige Gestalten seiner Geschichte, / für Berge/ (und drei oder vier seiner Flüsse).' Dieses Gedicht kam mir immer wieder in den Sinn, während Schottland sich auf ein von der Scottish National Party eingebrachtes separatistisches Referendum vorbereitete, und als ich, der ich seit Jahren dazu geneigt war, meine Stimme für die Unabhängigkeit abzugeben […] mich fragte: Was bedeutet das überhaupt? Unabhängigkeit wovon? Zu wessen Gunsten? Das Referendum war von einer nationalistischen Regierung ausgelöst worden, die die Pinienwälder, Berge und Flüsse Schottlands (auch seine Bevölkerung) an einen amerikanischen Milliardär verraten hatte, der auf einem 'Gebiet von besonderem wirtschaftlichen Interesse' einen Golfplatz bauen wollte. ((Der betreffende Gentleman […] Von Arno Widmann

Schottland bleibt irisch

Snapshots Blog - von Sascha Josuweit 22.09.2014 […] er ihr die Lifttür aufhielt. Er war wohl ein bisschen verliebt. Aber Manieren wie ein echter Gentleman. Nein, nein, rief Ursula, und versuchte Lornas alberne Kopfbedeckung einfach zu ignorieren, Schottland bleibt irisch. Wo kämen wir da auch hin, wenn jeder sich separieren könnte, weil ihm grad danach ist. Die arme Kwien, sagte sie leise. Und dann riss sie Lorna mit einer einzigen flinken Bewegung […] Von Sascha Josuweit

Der Voldemort unter den politischen Themen

Essay 18.03.2013 […] politische Fanbasis - David Cameron ist süchtig danach", schrieb die BBC auf ihrer Homepage. Prinz Charles und Lady Camilla sahen die ganze erste Staffel von "The Killing" auf DVD in ihrem Schloss in Schottland. Der Erfolg mag der echten Obsession für Präzison in dänischen Krimi- und Fernsehserien geschuldet sein - ein vorteilhafter Unterschied zu den eher Konspirations- und Serienkillerdramen schwedischer […] Von Jens-Martin Eriksen , Frederik Stjernfelt

Leseprobe zu Ulrich Johannes Schneider: Die Erfindung des allgemeinen Wissens. Teil 1

Vorgeblättert 29.10.2012 […] es Dictionnaire raisonné des Arts et des Sciences ab 1751 erschien. Die englischsprachige Welt schätzt den pragmatischen Sinn ihrer bis heute aufgelegten Encyclopaedia Britannica, die ab 1768 in Schottland herausgegeben wurde. In der deutschsprachigen Welt aber ist die größte und modernste Enzyklopädie der Neuzeit weitgehend unbekannt, obwohl sie in der Verlagsgeschichte Epoche machte und als fulminanter […]

Leseprobe zu Margherita von Brentano: Das Politische und das Persönliche. Teil 1

Vorgeblättert 29.04.2010 […] heiratete schließlich in dritter Ehe einen amerikanischen Millionär. Es ging die Familiensage, daß sich alle drei Ehemänner, die ehemaligen und der aktuelle, einmal im Jahr auf dem Schloß des Grafen in Schottland trafen, um Rebhühner zu jagen.      Marguerite, die Jüngere, wollte es ihrer Schwester gleichtun, und verlobte sich mit 17 Jahren mit dem Sohn eines Scheichs. Die Eltern stoppten das und beschlossen […]

Leseprobe zu Jacques Roubaud: Der verlorene letzte Ball. Teil 3

Vorgeblättert 20.07.2009 […] Golfschläger. John (durch seine Mutter) und Tom (durch beide Elternteile) waren Schotten und stolz darauf, es zu sein. Schottland war das schönste Land der Welt. Edinburgh war die schönste Stadt Schottlands, und folglich der Welt. Und die Orkneys waren die schönsten Inseln Schottlands. Schotte zu sein bedeutete aber auch, Golf zu spielen. "Ein Golfplatz", sagte Tom zu Laurent, "heißt ein 'links'." […] blickte, "weil links ein schottisches Wort ist und soviel wie ›Dünen‹ bedeutet. Und warum Dünen?" Laurent, der ihm mit offenem Mund zuhörte, wußte es nicht. "Weil, Laurent, Sir, das Golfspiel in Schottland erfunden wurde, in den Dünen von St. Andrews. Ein Hirte, der zufällig seine Schafe auf der Düne weidete, soll mit seinem Stock nach einem Stein geschlagen und ihn dabei in ein Hasenloch geschossen […] Großmutter väterlicherseits, ebenfalls eine Wedderburn war, stand ihm, Laurent Akapo, ein Teil dieser Ehre zu. Begierig lauschte er allen Geschichten, die Tom und sein Vater ihm erzählten; das Spiel und Schottland, gelobtes Land dieses Spiels, vermischten sich in seiner Phantasie. Beim Einschlafen sah er Herden weißer Schafe, die von Hirten in Tweed vorwärtsgetrieben wurden und geschickt ihre Golfschläger […]

Leseprobe zu Charles Chadwick: Eine zufällige Begegnung. Teil 3

Vorgeblättert 23.03.2009 […] der so selbstgefällig aussah. Tags darauf erzählte ihr Edgar, er habe sein Testament geändert. Es würde weiterhin ein bisschen was für seine Tochter übrig bleiben. Sie lebte sowieso weit weg, in Schottland, denn ihr Mann arbeitete in der off-Shore-Ölindustrie. Sie hatte ihren Vater nur ein einziges Mal besucht und dabei sie angestarrt, bis sie sich schließlich mit ihrem Lappen und ihrem Eimer verdrückt […]

Der Tod ist ein Meister aus Schottland

Mord und Ratschlag 25.02.2009 […] letzten Jahren am nächsten gefühlt hatte, ganz plötzlich geheiratet hatten, und keine von beiden ihn." So heiter also geht es zu im jüngsten Roman der Kate Atkinson. Der Tod ist darin ein Meister aus Schottland und die Autorin lässt ihn mit grimmiger Lust umgehen unter den bedauernswerten Kreaturen, die die von ihr erschaffene Welt bevölkern. Man darf aber auch keinen falschen Eindruck erwecken, denn in […] Von Ekkehard Knörer