Stichwort

Verführung

24 Artikel - Seite 1 von 2

Rutschpartie ins Nichts: Diao Yinans Wettbewerbsfilm "Black Coal, Thin Ice"

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2014 […] Fireworks" heißt, und ein Theater, das noch den sozialistischen Namen "Red Star" trägt. Neon-rot und verheißungsvoll blinken beide in der dunklen Winternacht und werfen ein Licht auf die kleinen Verführungen, das bisschen Geld, für das die Leute hier rauben und morden. Auf der anderen Seite folgt der Film dem Schnee und dem Eis, das hier alle immer wieder zu Fall bringt. "Black Coal, Thin Ice" ist […] Von Elena Meilicke

Ratlos: Deutsche Lyrik in der sexuellen Kampfzone

Essay 24.12.2008 […] reduziert, es klar macht - bloß noch ein Stummel von dem, was Sexualität einst gewesen ist und bedeutet hat. War Sexualität über lange Zeiten hin und noch vor einer Generation mit den Registern Spiel, Verführung, Lust, Verschmelzung, Orgasmus dotiert und galt (neben der kreativen Extase) als die einzige naturgemäße Möglichkeit, "außer sich" zu sein, so scheinen heutige Sexteilnehmer eher "in sich" zu gehen […] Von Felix Philipp Ingold

Leserkommentare zu FAZ und Perlentaucher

In eigener Sache 11.07.2007 […] ist, in drei, vier Worten die Affekte, das Unwiderstehliche, die Verführung der Rezension herauszustellen, ohne jemals die Quintessenz weder der Rezension noch des Buches selbst zu verraten. In was dann die Anmut der Rezension besteht, muss der online-Leser selbst durch sein Weiterklicken herausfinden. Um beim Bild der Verführung zu bleiben: Der Perlentaucher annonciert: Siehe, dort steht ein Röslein; […] "absoluten Augenblick" hin. Und SZ, FAZ wollen diese Differenzen der verschiedenen Versprechungen und Verführungen nicht kennen? perlentaucher.de zielt mit der Notiz, dem Hinweis, mit der Einladung, die Rezension zu lesen, auf latente Wünsche, die die Rezension hegt und stärkt und zu Verführungen werden lässt, deren Erfüllung sich im Buch, das der Gegenstand der Buchbesprechung war, käuflich holen […]

Überlebt der Journalismus den Markt?

Virtualienmarkt 24.05.2007 […] die fortbestehenden Defizite des Online-Journalismus nicht zu übersehen. Eine Zahl verdeutlicht das Drama besonders gut: Bis heute erreichen die führenden Nachrichtensites trotz ausgefeilter Klick-Verführungen nicht mehr als rund 5 bis 8 Seitenabrufe pro Seitenbesuch. Die Nutzer von Nachrichtensites scheinen von einer anhaltenden digitalen Rastlosigkeit und Konzentrationsschwäche befallen zu sein, die […] Von Robin Meyer-Lucht