Stichwort

Kolonialherrschaft

9 Artikel

Leseprobe zu David van Reybrouck: Kongo - Eine Geschichte. Teil 1

Vorgeblättert 05.04.2012 […] abwärts. Dennoch fiel der Kongo nicht der puren Irrationalität anheim. Die Misere der ersten fünf Jahre war nicht die Folge einer Renaissance der Barbarei, der Auferstehung von in den Jahren der Kolonialherrschaft unterdrückten Primitivismen, geschweige denn der Ausdruck einer genuinen "Bantuseele". Nein, auch hier war das Chaos eher das Resultat von Logik als von Unvernunft, genauer gesagt: das Resultat […]

Leseprobe zu Timothy Snyder: Bloodlands. Teil 1

Vorgeblättert 11.07.2011 […] Kontrolle kamen. Zum Teil dank Lenin gewannen die Deutschen so den Krieg an der Ostfront und besaßen für kurze Zeit ein Imperium im Osten.      Lenins Friedensschluss hatte den Preis einer deutschen Kolonialherrschaft in den früheren Westgebieten des Zarenreichs. Für die Bolschewiki war aber klar, dass das Deutsche Reich bald ebenso zusammenbrechen würde wie der Rest des kapitalistischen Unterdrückersystems […]

Vorgeblättert

Vorgeblättert 14.09.2004 […] große Kapokbaum alle Sonne nahm; als der Kapokbaum umgeschlagen war, bekam es alle Sonne, doch auch den starken Wind, der es knickte. Auf keinen Fall aber sollte man Fama als einen Anhänger der Kolonialherrschaft ansehen und gering schätzen! Schließlich hatte er die Kolonisierung miterlebt, hatte französische Kommandanten gekannt, die vielerlei mit sich brachten, viel Leid: Zwangsarbeit, Holzfällen in […] lässt. Handel und Krieg, auf diesen beiden ging, mit beiden sah und durch beide atmete, hörte das Volk der Malinke wie ein Mann, beides waren die Beine, die Augen, die Ohren und die Lenden. Die Kolonialherrschaft hat den Krieg geächtet und ihm den Todesstoß versetzt, den Handel aber begünstigt; die Unabhängigkeiten haben den Handel zerschlagen, der Krieg kehrte jedoch nicht zurück. Und das Geschlecht […] Clangemeinschaften, ihr Land, ihre Kultur, alles stirbt ab, wird lahm, taub und blind ? und unfruchtbar. Um so nach Herzenslust in einer gut gesalzenen Sauce löffeln zu können, wäre Fama für die Kolonialherrschaft gewesen, und zwar, obwohl ihn die Franzosen beraubt hatten, jedoch mit dem Segen dessen, der ? Sagen wir es gleich: Als sein Vater tot war, hätte der legitime Fama als Oberhaupt von ganz Horodugu […]