Stichwort

Sibylle Lewitscharoff

22 Artikel - Seite 1 von 2

Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2016

Redaktionsblog - Im Ententeich 20.09.2016 […] Deutschen Buchpreis wurde heute morgen veröffentlicht. Auffällig ist, dass es einige prominente Autoren wie Gerhard Falkner, Ernst-Wilhelm Händler, Michael Kumpfmüller, Katja Lange-Müller, Sibylle Lewitscharoff nicht von der Longlist in die letzte Runde geschafft haben. Der Preisträger wird am Montag vor der Buchmesse, dem 17. Oktober, bekanntgegeben.  Hier die auserkorenen Titel: Reinhard Kais […]

Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2016

Redaktionsblog - Im Ententeich 23.08.2016 […] "Die Erziehung des Mannes" Kiepenheuer & Witsch, Februar 2016 Katja Lange-Müller: "Drehtür" Kiepenheuer & Witsch, August 2016 Dagmar Leupold: "Die Witwen" Jung und Jung, September 2016 Sibylle Lewitscharoff: "Das Pfingstwunder" Suhrkamp, September 2016 Thomas Melle: "Die Welt im Rücken" Rowohlt Berlin, August 2016 Joachim Meyerhoff: "Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke" Kiepenheuer & […] Von Thomas Groh

Sven Regener hat immer noch nicht recht

Redaktionsblog - Im Ententeich 24.11.2014 […] das eine. Sven Regener im nachhinein recht zu geben ganz etwas anderes, und dies außerdem noch in der FAZ zu tun, also jenem Medium, das in Urheberrrechtsdebatten vor allem Roland Reuß und Sibylle Lewitscharoff zu Wort kommen ließ, noch mal etwas anderes. Am Ende triumphiert dieses Zentralorgan des Kulturkonservatismus. Mich stören mehrere Punkte an Eurer Argumentation: - Ich setzt einen möglichen […] Von Thierry Chervel

Die Verwandlung von Wasser und Wort

Essay 10.07.2012 […] stillgelegten Zahnradbahn präsentierte Ilija Trojanow die Gedichte des Nigerianers Chirikure Chirikure. Die Verwandlung von Wasser in Wort im Leukerbader Rehazentrum (Foto - Autorin): Sibylle Lewitscharoff sprach mit Stefan Zweifel, dem neuen Leiter des Schweizer Literaturclubs, in einer klassischen Hotelbar über die fragile Existenz von Wundern in der Literatur ("Man muss ihre Existenz im ersten […] erinnerten. Die Trennung von Lesung und Gespräch ist auf diesem Festival Konzept. Alle Werke dürfen für sich sprechen und wirken, und so könnte es in Leukerbad geschehen sein, dass der Löwe aus Sibylle Lewitscharoffs Roman "Blumenberg" gegen Ende ihrer Lesung unbemerkt die überfüllte Bar durch die Hintertür verließ, durch die Gassen spazierte und sich, unsichtbar wie er ist, ohne Eintrittsbillet in andere […] Von Marie Luise Knott

Die schöne Seite der Kostenlosmentalität

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.05.2012 […] einzutreten. Vielleicht ließe sich ja eine Volksabstimmung dagegen lancieren - zum Beispiel auf epetitionen.bundestag.de? Drei Punkte sind an dem Aufruf, aber auch an Debattenbeiträgen wie dem von Sibylle Lewitscharoff heute in der FAZ interessant: Der Aufruf wird im wesentlichen von Autoren und der Literaturszene getragen, obwohl gerade diese Szene bisher am wenigsten von illegalen Downloads und kostenlos […] Kopien betroffen ist. Die Autoren verteidigen das Urheberrecht, obwohl sie gar nicht im wesentlichen vom Urheberrecht leben. Und das Internet wird in Aufrufen und Debattenbeiträgen - wie dem von Sibylle Lewitscharoff heute in der FAZ - ausschließlich als feindliche Sphäre wahrgenommen und dargestellt. Der Medienrechtler Thomas Stadler hat in seinem Blog zuerst darauf hingewiesen, dass Autoren an sich noch […] Von Thierry Chervel

Vollwaschgänge der Erinnerung

Redaktionsblog - Im Ententeich 15.03.2012 […] wenig, wofür er wiederum Kritik erntete: Roman Bucheli warf ihm in der NZZ vor, bei Gegenwind zu schnell einzuknicken - man fühlte sich an das länger zurückliegende Plädoyer in der Welt von Sibylle Lewitscharoff für mehr Kritik mit Biss erinnert - und ging die Vorwürfe nochmal durch. Pünktlich zur Leipziger Buchmesse gewinnt die Debatte (etwas) höheres Terrain: Helmut Böttiger führte in der SZ, von […] Von Paul Knittel

Abgeschrieben oder eigenes Werk? Links zum Streit über Helene Hegemanns Roman 'Axolotl Roadkill'

Redaktionsblog - Im Ententeich 18.03.2010 […] souveränen Autor aus." (Siehe dazu auch "Die Esterhazy-Methode - Wie es ist, als Schriftsteller von einem Schriftsteller beklaut zu werden" von Sigfrid Gauch.) Ebenfalls in der SZ erklärt Sibylle Lewitscharoff im Interview, warum sie die "Leipziger Erklärung" unterschrieben hat und spricht sich gegen eine Ästhetik des Mashups aus: "Dass man im Mixen, im Sampeln, im Kopieren, im Zusammenschneiden eine […] Von Anna Steinbauer