Stichwort

Kairo

45 Artikel - Seite 1 von 3

Eine Diskussion zur Erforschung afrikanischer Bewegtbildarchive im Forum Expanded

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2015 […] erzählen. Das Filmemachen lernte Gubara bei einer kolonialen film unit der Briten. 1956 filmte er den Übergang zur Unabhängigkeit, im Juli 1964 den zweiten Kongress der Organisation of African Unity in Kairo. 1969 war er als Gründungsmitglied an der Entstehung der Fédération Panafricaine des Cinéastes (FEPACI) beteiligt. Nach dem Putsch von 1989 wurde Gubaras Studio - das erste und einzige in Sudan - enteignet […] Herrschaft (und neokolonialen Abhängigkeitsverhältnissen) verwickelt ist. Ein Höhepunkt der diesjährigen Berlinale war für mich der Rekrutierungsfilm, den Yasmin Desouki von der neuen Kinemathek in Kairo als Anschauungsmaterial aus ihrem gemeinsam mit Hana al Bayaty konzipierten Archivprojekt "Revisiting Memory" mitgebracht hatte. Angeworben werden sollen in dem Film aus der Nasser-Ära Rekruten für […] Von Nikolaus Perneczky

Islam, Totalitarismus und Kritik

Essay 22.12.2014 […] den Mut haben, zu sagen dass bestimmte Interpretationen des Islam falsch sind. Inakzeptabel. Das tun wir aber nicht." Das tun sie in der Tat nicht. Das vermeidet selbst die Al-Azahr-Universität in Kairo, eine der anerkanntesten Lehrstätten in der Welt. Sie veranstaltete Anfang Dezember eine International Counterterrorism Conference, die die ISIS-Ideologie zwar kritisierte. Vor einer Verurteilung des […] bestätigte auch die BBC (hier) und die New York Times (hier), dass in den sozialen Medien Saudi-Arabiens und Ägyptens eine rege Debatte über das Unheil der Scharia in Gang gekommen sei. Die Regierungen in Kairo und Riad haben die Gefahr erkannt: Im März 2014 erklärte das saudische Regime, dass bereits die Infragestellung des Islams einen "terroristischen Akt" darstelle und dementsprechend zu verurteilen sei […] Von Matthias Küntzel

Blitzschach gegen sich selbst

Mord und Ratschlag 23.07.2014 […] erschossen wird, kurz nachdem sie ihm eine Affäre in Kairo beichten musste, wo das Diplomatenpaar zuvor stationiert war. Getrieben von Schuldgefühlen flieht Sophie Kohl aus dem Kokon geheuchelter Fürsorge, in den die amerikanischen Geheimdienste sie zu wickeln versuchen, schnurstracks und ausgerüstet mit den einschlägigen Wikileaks-Depeschen nach Kairo zu ihrem früheren Liebhaber. Doch auch er, der CIA-Mann […] und zurück nach Kairo, vom Flughafen übers Hotel in die Botschaft. Immer wieder wechseln die Perspektiven, die Sympathien und die Logiken. Das ist ungeheuer gewieft, lässt einen aber am Ende etwas unbeteiligt zurück: Es ist ein bisschen so, als würde Steinhauer mit all seinen Figuren auf dem arabischen Feld Blitzschach spielen, und zwar gegen sich selbst. Olen Steinhauer: "Die Kairo-Affäre". Roman […] einmal Menschen erlauben! Wehe, wenn sich Menschen in politischen Verhältnissen verirren oder auf die falsche Fährte locken lassen. Dann schlägt das System zurück. Dessen ganze Härte bekommt in der "Kairo-Affäre" Sophie Kohl zu spüren, die Steinhauer den Geheimdiensten als schillerndes menschliches Spiegelbild entgegensetzt. Sie kennt die Lüge und den Verrat und hat einen unschuldigen Mann auf dem Gewissen […] Von Thekla Dannenberg

Vorsicht, SZ: Nicht provozieren

Redaktionsblog - Im Ententeich 27.11.2013 […] . Also: Desolidarisierung. Nur nicht für die Ideen einstehen, für die Qualitätsjournalismus angeblich Artenschutz braucht. Nun ist Abdel-Samad wieder frei. Und die SZ-Feuilletonistin und jetzige Kairo-Korrespondentin Sonja Zekri schreibt: "Abdel-Samad ist der Fall eines Konvertiten, der das, wofür er einst sterben wollte, nun mit demselben heiligen Furor bekämpft." Die Formel von den Konvertiten […] Von Thierry Chervel

Ohne Scham oder Reue

Im Kino 14.11.2013 […] Forth by Day" ist das Debüt der jungen ägyptischen Regisseurin Hala Lotfy und dabei - unter anderem - ein Film über Hände und Halbdunkel. Soad ist eine junge Frau Anfang 30, die in einem Vorort von Kairo lebt und gemeinsam mit der Mutter den bettlägerigen Vater pflegt. Lange Zeit verharrt der Film im dämmerigen Halbschatten der elterlichen Wohnung und folgt in langen Einstellungen und langsamen Kam […] jungen Frau, die sich verhext glaubt (besessen hatte die Mutter auch Soad genannt), geht kurz in eine Moschee. In dokumentarisch anmutenden Aufnahmen zeigt "Coming Forth by Day", wie es Nacht wird in Kairo, blausilbern und metallisch blitzend. Auf der Straße sieht man fast ausschließlich Männer, einmal scheint es bedrohlich zu werden. In einer surreal anmutenden Szene wandelt Soad allein inmitten üb […] Von Elena Meilicke, Jochen Werner

Leseprobe zu Shereen El Feki: Sex und die Zitadelle. Teil 1

Vorgeblättert 11.02.2013 […] ndes Baklava, um mir vor der unvermeidlichen Nachfrage eine kurze Atempause zu verschaffen.      »Aber wozu?«      Wie es dazu kam, dass ich bei einem morgendlichen Kaffeeklatsch von Hausfrauen in Kairo Sextoys vorführte, ist eine lange Geschichte. In den letzten fünf Jahren habe ich viele Länder der arabischen Welt bereist und Menschen Fragen rund um das Thema Sex gestellt: Was sie selbst tun, was […] vielmehr geht es hier um meine persönliche Identität. Die arabische Welt liegt mir im Blut: Mein Vater ist Ägypter, und durch ihn erstrecken sich die Wurzeln meiner Familie von der Betonlandschaft Kairos bis zu den Baumwollfeldern tief im Nildelta. Meine Mutter stammt aus einem fernen grünen Tal - einem ehemaligen Bergarbeiterdorf in Südwales. Dies macht mich zur Halbägypterin, obgleich die meisten […]

Leseprobe zu Shereen El Feki: Sex und die Zitadelle. Teil 2

Vorgeblättert 11.02.2013 […] Richtungen des politischen Wandels wider, der durch die Volkserhebungen dieses Jahrzehnts ausgelöst wurde. Von jetzt an also genauere Angaben. Dieses Buch dreht sich um Ägypten und insbesondere um Kairo, das ein verkleinertes Abbild der Bevölkerung des ganzen Landes und ihres gesamten sozialen Spektrums ist. Ägypten ist ein Schwerpunkt, der sich von selbst anbietet, nicht nur aus Gründen meiner pe […] ist keineswegs das letzte Wort über Sex in der arabischen Welt, sondern nur ein erster Schritt an einem Wendepunkt in der Geschichte der Region - andere mögen dieses Anliegen weiter voranbringen. Kairo, November 2012 Teil 3 […]

Leseprobe zu Shereen El Feki: Sex und die Zitadelle. Teil 3

Vorgeblättert 11.02.2013 […] Vorstellungen entspricht, kommt sie gleich: 'Und was ist mit der Gesellschaft? Was ist mit der Familie?'«      Al Haq stritt tagelang mit ihrer Mutter um die Erlaubnis, von der Stadt nördlich von Kairo zum Tahrir-Platz zu fahren. »Ich wollte unbedingt dabei sein, mich meinen Freunden anschließen und sehen, was zum Teufel sie mit Ägypten anstellten. In meiner Generation hatte ich nie das Gefühl, eine […] insbesondere junge Frauen wie Al Haq - in den kommenden Jahren in der Lage sein werden, von sich aus neue Wege zu gehen. Al Haqs Mutter erlaubt ihr jetzt zum Beispiel, allein in der Wohnung der Familie in Kairo zu bleiben, was vor der Revolte undenkbar gewesen wäre. Aber diese Freiheit ist nicht leicht zu erringen: Die elterliche Wohnung zu verlassen ist in der Region für die Minderheit der unverheirateten […] asiatische Hausangestellte, westliche Touristinnen - sind besonders gefährdet, und diejenigen, die sie belästigen, werden angestachelt von Klischeevorstellungen über sexsüchtige ausländische Frauen. Kairo ist ein Konzentrat Ägyptens, weshalb es nicht weiter verwunderlich ist, dass die sexuelle Belästigung in der Hauptstadt besonders extreme Ausmaße angenommen hat. Hier sorgte das Phänomen erstmals Mitte […]

Nicht die Karikaturen sind gefährlicher Unsinn

Virtualienmarkt 20.09.2012 […] weißer Weste in Sachen Korruption. So bleibt es unverständlich, weshalb sich die deutsche Bundeskanzlerin und ihr Außenminister nicht prononcierter äußern über die Verantwortung der Regierungen in Kairo oder Islamabad, die Sicherheit deutscher und europäischer Bürger und deren diplomatischer Vertretungen zu gewährleisten, und allenfalls die Abrechnungen für die Wiederherstellung von Botschaftsgebäuden […] Von Rüdiger Wischenbart

Leseprobe zu Unda Hörner: Berliner Luft - Pariser Leben. Teil 2

Vorgeblättert 12.07.2012 […]      Bald schon galt die Hauptstadt als vorbildlich in Sachen Hygiene, und Hobrechts Ruf eilte ihm weit über die deutschen Grenzen voraus: Als Berater kam er weit herum, bis nach Moskau, Tokio und nach Kairo. Zu den Hygienemaßnahmen gehörte auch der Bau von Markthallen, in denen Lebensmittel gesundheitlich unbedenklich gelagert werden konnten. Neue Grünanlagen in jedem Kiez waren dazu gedacht, den Stad […]

Erde im Blut

Mord und Ratschlag 17.01.2012 […] College, studierte Geologie in Sheffield und lebt heute - nach einigen Jahren in Arhus - in Barcelona. Eine solche Biografie prädestiniert ja geradezu, über Kairo zu schreiben, das als Krimischauplatz bisher noch gar nicht erschlossen ist. Dabei ist Kairo ein tolles übles Pflaster. Hier, lernen wir, haben die Fellachen Erde im Blut und die Fernsehdiven einen glasierten Porzellanleoparden auf der Terrasse […] islamische Ordnung wiederherzustellen - sehr zur Freude der Sklavenhändler, die die abolistischen Anflüge der britischen Kolonialmacht gar nicht schätzten. Auch im Zentrum von "Die dunklen Straßen von Kairo" steht ein Charismatiker: Adil Romario, ägyptischer Fußballgott, ist verschwunden. Er hat den großen Aufstieg geschafft, vom Gassenjungen aus einem staubigen Wüstendorf hat in den ägyptischen Olymp […] Familienehre führen, so undurchdringlich wie der Khan-El-Khalili Basar. Die Fäden ziehen Islamisten, russische Oligarchen, der Mukhabarat und sitzengelassenen Schauspielerinnen. "Die dunklen Straßen von Kairo" ist nicht der aktuelle Krimi zur arabischen Revolution. Die Geschichte spielt bereits im Jahr 1998, kurz zuvor haben Islamisten den Anschlag auf eine Touristengruppe in Luxor verübt. Aber veraltet […] Von Thekla Dannenberg