Perlentaucher-Autor

Jochen Werner

Jochen Werner hat in Potsdam Germanistik und Medienwissenschaft studiert. Er lebt in Berlin und schreibt über das Kino, u.a. für Perlentaucher, critic.de und Splatting Image. Zuletzt erschienen Beiträge zu den Sammelbänden "Sex und Subversion. Pornografie jenseits des Mainstreams" (Bertz + Fischer 2010) und "Dawn of an Evil Millennium. Horror / Kultur im neuen Jahrtausend" (Büchner 2011) sowie Essays zu DVD-Editionen. Seit 2007 ist er außerdem Kurator des Pornfilmfestivals Berlin.
Zurück | 1 | 2 | Vor

50 Artikel - Seite 1 von 2

Pin-up der geschmeidigen Selbstermächtigung

Im Kino vom 25.08.2016 25.08.2016. Blake Lively gewinnt in Jaume Collet-Serras "The Shallows" zunächst die Zuneigung eines großen Publikums - und legt sich dann mit einem Hai an. Marcus Dunstan erweist sich in seinem selbstbewusst inszenierten Fallenstellerfilm "The Neighbor" ein weiteres Mal als einer der prägenden Köpfe des zeitgenössischen Splatterfilms.

Desperate Lebendigkeit

Im Kino vom 04.05.2016 04.05.2016. Eine Ästhetik der Zugedröhntheit auf den Straßen Manhattans entwirft "Heaven Knows What", der neue Film der Brüder Ben und Joshua Safdie. Der einstige Tarantino-Protégé Eli Roth fügt seinem unterschätzten Werk mit "Knock Knock" einen hintersinnigen Thriller hinzu.

Zum Mitsingen

Im Kino vom 30.12.2015 30.12.2015. Nicht im Kino 2015: Ein im besten Sinne sentimentales Selbstporträt, gspinnertes Autorenkino mit Genremotiven, Laurent/Berger auf dem Sofa, nicht-kindgerechte Animationsfilme, intime popmusikalische Zwiegespräche, postkoloniale Blechbüchsenmänner, nachtschwarz-blutrote Substanzen.

Regeln des Lustgewinns

Im Kino vom 02.12.2015 02.12.2015. Peter Stricklands "The Duke of Burgundy" ist eine sinnenfrohe, vergnügliche Versuchsanordnung, in der die Dirigentin alleine noch lange keine Musik macht. Yorgos Lanthimos fügt in "The Lobster" seinem aufregenden Werk ungeahnte affektive Dimensionen hinzu.

Schnauze nach vorn

Im Kino vom 21.10.2015 21.10.2015. In Francesco Clericis Dokumentarfilm "Scultura - Kunst. Hand. Werk." kann man einem postheroischen Bronzehund bei der Entstehung zusehen. Das Berliner Kino Arsenal widmet derzeit dem dänischen Regisseur Nils Malmros eine Retrospektive. Dessen großartiger neuester Film, "Sorg og glæde", konfrontiert uns mit unseren Irrationalitäten.

Märchenlogik

Im Kino vom 22.01.2015 22.01.2015. Asia Argento erzählt in ihrem autobiografisch inspirierten dritten Spielfilm "Incompresa" vom einsamsten Mädchen in Rom. "Remedy" von Cheyenne Picardo ist ein Film über Sexarbeit, der ohne finstere Geheimnisse auskommt.

Ein fataler Sog

Im Kino vom 24.12.2014 24.12.2014. Lav Diaz wandelt in seinem beeindruckenden Alltagszeitbild "Norte - the End of History" auf den Spuren Dostojewskis. In James Ward Byrkits Science-Fiction-Film "Coherence" hat Schrödingers Katze einen Auftritt.

Nicht gezähmt

Im Kino vom 03.12.2014 03.12.2014. An Lav Diaz kommt man im internationalen Gegenwartskino nicht mehr vorbei; das grenzensprengende Historienepos "From What Is Before" zeigt, warum. Den leider inzwischen etwas billig wirkenden Reiz des unaufgeregt in sich selbst Ruhenden versprüht "Magic in the Mooonlight", die neue Komödie von Woody Allen.

Muskelerinnerungen

Im Kino vom 08.10.2014 08.10.2014. Antoine Fuquas Actioner "The Equalizer" macht, dass wir uns noch einmal jung fühlen können. In Alex van Warmerdams "Borgman" sucht eine mysteriöse Erdgestalt eine Familie und deren brutal modernistisches Wohnhaus heim.

Amerikanisches Sentiment

Im Kino vom 17.09.2014 17.09.2014. Ein tiefenentspannter Hans im Glück macht sich in Christian Mrasek und Jukka Schmidts relaxt improvisierten Film "Hans Dampf" auf nach Italien. Eine sentimentale Reise in die private Verfasstheit der USA unternimmt Gustav Deutschs "Shirley: Visions of Reality".

Ordentlich Schauwerte

Im Kino vom 27.08.2014 27.08.2014. James Gunn knüpft mit "Guardians of the Galaxy" und einem sprücheklopfender Kleinganoven-Waschbär an das goldene Jahrzehnt des Hollywood-Blockbusters an. In Hitoshi Matsumotos "R100" geht ein allein erziehender, masochistischer Vater einen unkündbaren Vertrag ein.

Höhenflüge

Im Kino vom 21.08.2014 21.08.2014. Unerwartetes Kinoglück dank genialem Casting beschert Patrick Hughes' Meta-Actionfilm "The Expendables 3". In die Fänge des ländlichen Kanadas gerät man in Xavier Dolans queerem Backwood-Drama "Sag nicht, wer du bist!".

Die innere Alm

Im Kino vom 31.07.2014 31.07.2014. Ein Besuch beim 13. Kongress des Hofbauer-Kommandos in Nürnberg und Fürth: Drei Schwedinnen versetzen Oberbayern in Schwingung; und eine brünette Intrigantin macht ein statisch fotografiertes Strandhaus unsicher.

In den Klauen des Stadttheaters

Im Kino vom 23.07.2014 23.07.2014. Ein famoses Stück Bewegungskino gelingt dem wahlindonesischen Waliser Gareth Evans mit "The Raid 2". Joss Whedons Shakespeareadaption "Much Ado About Nothing" bleibt auf lauwarmer Halbdistanz zur literarischen Vorlage.

Das Flüstern der Toten

Im Kino vom 10.07.2014 10.07.2014. In "Wara no tate" inszeniert der japanische Vielfilmer Takashi Miike mit kalter Eleganz eine ferngesteuerte Menschenjagd. Dem DIY-Künstler Zachary Oberzan genügt derweil für sein Rambo-Remake "Flooding With Love for the Kid" ein Budget von 95 Dollar.

Individuelle Wahnhaftigkeiten

Im Kino vom 26.06.2014 26.06.2014. Da das Kinoprogramm derzeit von der Fußballkonkurrenz gründlich ausgedünnt wird, werfen wir statt dessen zwei Blicke ins DVD-Regal. Den ersten auf "I Am Divine", einen anrührenden Dokumentarfilm. Und den zweiten auf "Das Grauen kommt nachts", einen deliranten Serienkillerfilm aus den 1970er Jahren.

Traum vom Anderswosein

Im Kino vom 28.05.2014 28.05.2014. Yeşim Ustaoğlu lässt in "Araf" eine Träumerin hart auf dem Boden der Realität aufschlagen. Das Aufregendste an Robert Strombergs Märchenfilm "Maleficent" sind derweil Angelina Jolies Wangenknochen.

Tastende Berührungen

Im Kino vom 17.04.2014 17.04.2014. Zwei dunkle Geheimnisse überkreuzen sich in Pelin Esmers schönem zweiten Spielfilm "Watchtower" vor atemberaubender Naturkulisse. Srdan Golubovics Traumafilm "Circles" läuft auf die Erkenntnis heraus, dass kein Tod sinnlos ist.

Agentin der Unschuld

Im Kino vom 02.01.2014 02.01.2014. Spröde und graniten, aber auch lange nachbrennend ist "Les Salauds" von Claire Denis, ein Film über eine Welt, in der es vor Dreckskerlen nur so wimmelt. Eine retrohipsterische Variation auf den Vampirfilm hat Jim Jarmusch gedreht; "Only Lovers Left Alive" ergibt sich aber doch nicht ganz hemmungslos analogen Sehnsüchten.

Von Gefühl auf Welle

Im Kino vom 28.11.2013 28.11.2013. Rotwein, Meer und Sex mit dem Sohn der besten Freundin: Anne Fontaine erkundet unheimliche Gefühle in "Tage am Strand", nach einer Vorlage von Doris Lessing. Überraschend liebevoll und überhaupt nicht postmodern hat Pablo Berger in "Blancanieves" einen Stummfilm nachgebaut.

Ohne Scham oder Reue

Im Kino vom 14.11.2013 14.11.2013. Mit angemessener Ambivalenz begleitet Joshua Oppenheimers ungeheurer Dokumentarfilm "The Act of Killing" Re-Inszenierungen jahrzehntealter Morde an indonesischen Oppositionellen - durch die Täter selbst. Zonen tiefer Dunkelheit und schwarzer Löcher lotet der ägyptische Debütfilm "Coming Forth by Day" von Hala Lotfy aus.

Eine Art Sündenfall

Im Kino vom 18.09.2013 18.09.2013. Ein Cruising-Spot wird in Alain Guiraudies "Der Fremde am See" zur veritablen homosexuellen Heterotopie. Mit sagenhafter Gelassenheit entwirft David Twohy in "Riddick" ein kleines, fieses B-Movie jenseits aller Zielgruppenoptimierung.

Meta für Blöde

Im Kino vom 05.09.2013 05.09.2013. In seiner neuen Zerstörungsorgie "White House Down" zelebriert Roland Emmerich linken Patriotismus und scheitert dabei so schwungvoll, dass es schon wieder Spaß macht. James Marshs IRA-Drama "Shadow Dancer" krankt an einer unterkomplexen Protagonistin und dem Zwang zum Auserzählen.

Teuer gestaltetes Elend

Im Kino vom 14.08.2013 14.08.2013. Noémie Lvovsky lernt in "Camille - Verliebt nochmal", dass die Zukunft auch im zweiten Anlauf nicht besser wird. Neil Blomkamp verlegt in "Elysium" Beverly Hills in den Himmel, während Matt Damon auf der Erde schuften muss.

Die Rückkehr des brennenden Reifens

Im Kino vom 01.08.2013 01.08.2013. Ein gediegenes Coffeetable-Book von einem Horrorfilm ist James Wans 70s-Hommage "The Conjuring". Auf einer DVD-Veröffentlichung des Labels lowave kann man derweil entdecken, wie Berni Searles "Black Smoke Rising Trilogy" aus im Konkreten verwurzelten Bildern komplexe Bedeutungssysteme gewinnt.

Es gibt hier keine Fesseln mehr

Im Kino vom 17.07.2013 17.07.2013. Durch und durch modern: An Adam Sandler hätte neben dem Mainstream-Publikum bestimmt auch Gilles Deleuze seine Freude. Fantastikmeister Guillermo del Toro verliert sich unterdessen in naiver Science Fiction zwischen schwerem Geschütz und Monsterspeck.

Verrat am Zombiefilm

Im Kino vom 27.06.2013 27.06.2013. Mani Haghighis großartige Kapitalismus-Allegorie "Modest Reception" mündet in eine Revolution der nehmenden Hand. Marc Foster ergeht sich in seinem Untoten-Blockbuster "World War Z" in biopolitisch bedenklichen Kontrollfantasien.

Ganz neue Schrecknisse

Im Kino vom 11.06.2013 11.06.2013. In Antoine Fuquas "Olympus Has Fallen" tritt Gerald Butler gegen Nordkorea an; wir drücken gerne die Daumen. Peter Stricklands "Berberian Sound Studio" dienen das Exploitationkino und sein Sound-Design als Folie für einen abgründigen Horrorfilm.

Wie ein Ladendieb

Im Kino vom 06.06.2013 06.06.2013. Alain Resnais' wunderbarer Meta-Theaterfilm "Ihr werdet euch noch wundern", widerlegt die Annahme, die Kunstform Kino habe ihre große Blüte bereits hinter sich. "After Earth" von M. Night Shyamalan hat dagegen außer erfolgreichem Vater-Sohn-Bonding im Hause Smith wenig zu bieten.

Am Rande der Straßenschlachten

Im Kino vom 29.05.2013 29.05.2013. Terrence Malicks Liebesfilm "To the Wonder" zeigt das notwendige Misslingen einer ganzheitlichen Begegnung mit der Welt. Und die Bedingungen dieses Misslingens. "Die wilde Zeit" von Olivier Assayas ist eine kollektive Autobiografie der 68er Generation unmittelbar nach dem Mai 1968.