Stichwort

Suizid

Zurück | 1 | 2 | Vor

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 4

Essay 17.10.2014 […] christlich und somit anti-suizidal geprägt, die Geschichte der Pathologisierung und Kriminalisierung des Suizids sowie der Ächtung und Verteufelung von Suizidanten muss noch geschrieben werden. Da wird es künftig […] Anheizen eines "anti-suizidalen" Klimas ohnehin ganz handfesten Interessen: "Das Krankmachen des Suizids und die Überwachung, Indoktrination und Disziplinierung der alten kranken Menschen sollen "Dammbrüche" […] n Ausbreitung der bislang nur von wenigen (vergebens) reklamierten Spielräume konfrontiert wäre. Suizid ist zwar nicht verboten, jedoch nur, weil der Täter sich ohnehin dem staatlichen Zugriff entzieht […] Von Daniele Dell'Agli

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 3

Essay 13.10.2014 […] Klaus Feldmann, Sterben, Sterbehilfe, Töten, Suizid (online S. 137). [31] Ein Tabu bröckelt, op.cit., S. 17. [32] Klaus Feldmann, Kultivierung des Suizids im Zeitalter der Medikalisierung. In: Caroline […] die mehr noch als alle bislang beleuchteten einer ideologischen Arena gleicht, die Problematik des Suizids. Bislang wurde die absurde Diskussion darüber, wer überhaupt sterben darf, bevor "seine Zeit" […] Lasten der Gemeinschaft an sich gerafft hat, wäre das zu bewerkstelligen. Der Gedanke an den Suizid war ein Protest des Lebens. Welch ein Tod, nicht mehr sterben zu wollen. Cesare Pavese[34] Erich […] Von Daniele Dell'Agli

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 2

Essay 01.10.2014 […] welchem Ort, unter welchen Bedingungen und mit welcher Schmerztherapie, dann - gäbe es sicher weniger Suizide aus Altersarmut. Blieben noch jene Beratungsresistenten, die sich partout nicht infantilisieren […] die Sünde der Sterbehilfe" missverstehen: "Palliativmedizin und Hospize müssen gut sein, weil jene Suizid-Assistenz böse ist, gegen die sie sich angeblich richten. Dass diese Logik verquer ist, bemerkt man […] (2006): http://www.dissidentenfunk.de/archiv/s0602/t03/print [28] Klaus-Michael Kodalle: Über Suizid, "Tötung auf Verlangen", Aktive Sterbehilfe. In ders. (Hg.): Grundprobleme bürgerlicher Freiheit […] Von Daniele Dell'Agli

Aufruhr im Zwischenreich - Teil 1

Essay 26.09.2014 […] Wir werden dieses große Plädoyer zu Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid in den nächsten Tagen in mehreren Teilen und dann auch als ganzes als pdf-Dokument veröffentlichen. D.Red. (Weiter zu Teil 2, Teil […] die Abschaffung der gescheiterten Drogenrepression oder die längst fällige Entpathologisierung des Suizids reden. Auf der Tagesordnung stehen stattdessen das Verbot von Sterbehilfeorganisationen und damit […] terminaler Sedierung dem Stand des heutigen Wissens entsprechend aufzuheben; und 2. den assistierten Suizid ebenso wie aktive Eingriffe zur Beendigung eines als unerträglich empfundenen Lebens, so sie im […] Von Daniele Dell'Agli

Leseprobe zu Gabriele Weingartner: Die Hunde im Souterrain. Teil 3

Vorgeblättert 18.08.2014 […] Und wann diese zutiefst traurigen Gebilde überhaupt entstanden seien. Wahrscheinlich hätte sie Suizid gesagt oder Freitod, dachte Felice, nachträglich irritiert von der psychologischen Korrektheit, mit […] Gefahr, dass man sie darauf ansprach - weder auf den Gedichtband, noch auf ihren Ehemann, dessen Suizid eine Zeitlang die Klatschgeschichten der Dahlemer Institute beherrscht hatte, wie Felice zu wissen […]

Du sollst mich töten

Essay 30.07.2014 […] aktive Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid fing an mit Fällen von einwilligungsfähigen Menschen, die unter Schmerzen leiden und um aktive Sterbehilfe oder Beihilfe zum Suizid bitten. Das sind die klassischen […] Beihilfe zum Suizid in den Niederlanden ist das Fazit differenziert. Es gibt die gesetzlich abgesicherte und gut kontrollierte Seite: Sterbehilfe auf Verlangen und - sehr selten - Beihilfe zum Suizid. Fast […] werden muss, damit lebensmüde Senioren Beihilfe zum Suizid erhalten können. Dann gibt es die Frage, ob auch Kinder um Sterbehilfe oder Beihilfe zum Suizid bitten dürfen. Die Belgier haben das möglich gemacht […] Von Gerbert van Loenen

Leseprobe zu Richard Cobb: Tod in Paris. Teil 3

Vorgeblättert 17.03.2011 […] acht, für das Jahr VIII zwölf und in den elf Monaten des Jahres IX neunzehn. Die Einstellung zum Suizid, insbesondere unter jungen Männern und Soldaten, mag mitbeeinflusst sein von dem militärischen Ehrenkodex […] Banditen wiederum, der Volkshelden vom Schlage eines Cartouche, Mandrin und Poulaillier, war der Suizid höchstens akzeptabel, um dem bourreau, dem Henker, ein Schnippchen zu schlagen. Mit einer gewissen […] endlich vergessen. Die Sache war geklärt, auch wenn, wie wir noch sehen werden, die Trennlinie zwischen Suizid und Mord gelegentlich sehr dünn sein konnte. Was auch immer hinter solchen verhaltenen Reaktionen […]

Zurück | 1 | 2 | Vor