Stichwort

Nazideutschland

10 Artikel

Berlinale Retrospektive: Ästhetik des Schattens

Außer Atem: Das Berlinale Blog 06.02.2014 […] wurden, sondern von einer auseinanderbrechenden Gesellschaft. Der Drehbuchautor Jacques Prévert arbeitete mit Anklängen an Sternbergs "The Docks of New York", dem Kultfilm der Surrealisten. Der aus Nazideutschland emigrierte deutsche Kameramann Eugen Schüfftan schuf am Originalschauplatz arbiträre Lichtkonzepte zwischen unscharfen, weiß wabernden Nebelschwaden und scharfkantigen Strahlenbündeln von starker […] Von Friederike Horstmann

Andere Künstlichkeit: Der 'Weimar Touch' in der Retrospektive

Außer Atem: Das Berlinale Blog 08.02.2013 […] Existenz entlastetes und besseren, freieren Lebens verweist. Im Jahr 1934 sind Robert Siodmak, Edgar Ulmer und Billy Wilder, das Regie- und Autorenteam von "Menschen am Sonntag", bereits aus Nazideutschland ausgereist, arbeiten an ihren (bald außerordentlich produktiven) Exilkarrieren. Lamprechts Badesee hat wenig gemeinsam mit dem von Siodmak/Ulmer/Wilder, er ist kein Freiraum für eigene Erfahrung […] Von Lukas Foerster

Leseprobe zu Georges-Arthur Goldschmidt: Ein Wiederkommen. Teil 1

Vorgeblättert 27.02.2012 […] London geschleust worden, wo er sich in die Englische Armee einreihte und Dolmetscher wurde.      Den Tip hatte er seinem Freund Weinbein gegeben, der gleichfalls nach dem Anschluß Österreichs an Nazideutschland emigriert und einige Monate lang auch dort im Internat Englischlehrer gewesen war. Er, Baron von Frankenstein, hatte aber nicht im Holzhäuschen gewohnt, sondern in einem großen Zimmer im Internat […]

Friedrich Christian Delius: Die Frau, für die ich den Computer erfand

Vorgeblättert 06.07.2009 […] er den Festakt zu seinem vierzehnten Ehrendoktorhut schwänzt - von den Wundern, die er mit handgesägten Einzelteilen am Wohnzimmertisch in Berlin-Kreuzberg vollbracht hat, von seiner Arbeit in Nazideutschland, von der dramatischen Flucht mit der "Universal-Rechenmaschine" in den letzten Kriegswochen, von seiner Werkstatt in der Rhön und seinem Pech mit den Patentämtern. Je mehr er redet, desto freier […]

Die Blindheit westeuropäischer Historiker

Essay 15.03.2006 […] ein geradezu hysterisch antisowjetischer Staat war, der sich Hitlerdeutschland gegenüber ausgesprochen willfährig zeigte. Der polnische Außenminister Beck agierte förmlich im Schulterschluss mit Nazideutschland (inklusive dem Beschluss der polnischen Regierung am 11. August 1938, ihre Vertretung beim Völkerbund aufzugeben). Und nach dem Münchener Abkommen im September 1938 beteiligte sich Polen mit der […] Von Adam Krzeminski