Stichwort

Tim Burton

13 Artikel

Keusch kussfrei

Im Kino 28.03.2019 […] er ist (kaum mehr als eine Stunde), wie wenig Handlung der Film hat (siehe oben) und dass die Leerstellen der Handlung nicht Nebenprodukt, sondern zentral dafür sind, der Animation Raum zu geben. Tim Burton, der sich 2010 bei Disney mit seiner Adaption von "Alice im Wunderland" bewährte, musste am Dumbo-Stoff ganz schön herumschrauben, um ihn als Live-Action-Film zu adaptieren. 1919: kurz nach Ende […] Medienkonglomerats kurz zusammen, während über einem eine elefantenförmige Seifenblase platzt und ein wackerer Minielefant tapfer mit den Ohren schlägt. Fabian Tietke Dumbo - USA 2019 - Regie: Tim Burton - Darsteller: Colin Farrell, Michael Keaton, Danny DeVito, Eva Green, Alan Arkin, Nico Parker - Laufzeit: 112 Minuten. […] Von Sebastian Markt, Fabian Tietke

In der Vergangenheit hausen

Im Kino 28.09.2016 […] Lucke, Cyrielle Clair - Laufzeit: 113 Minuten. --- Ransom Riggs' 2011 veröffentlichter Roman "Die Insel der besonderen Kinder" ist ein geradezu auf dem Silbertablett präsentiertes Geschenk für Tim Burton: Die (von obskuren alten Fotografien, die Riggs über Jahre hinweg gesammelt hat, inspirierte) Geschichte um einen Jungen, der zu seinem alten, fantastische Geschichten erzählenden Großvater ein inniges […] Kinder" eine weite, wenn auch nicht die ganze Strecke lang ein schöner Film ist. Thomas Groh Die Insel der besonderen Kinder - GB, USA 2016 - OT: Miss Peregrine's Home for Peculiar Children - Regie: Tim Burton - Darsteller: Asa Butterfield, Eva Green, Samuel L. Jackson, Judi Dench, Rupert Everett, Allison Janney - Laufzeit: 127 Minuten. "Die Insel der besonderen Kinder" startet am 6.10.2016. […] Von Janis El-Bira, Thomas Groh

Margarets moralische Zweifel

Im Kino 22.04.2015 […] Amerikanische Vorstadtwelten sind den Alltagsmärchen ("Edward mit den Scherenhänden") und Monsterspektakeln ("Frankenweenie") von Regisseur Tim Burton für gewöhnlich ein willkommener Anlass, die katalogtaugliche Gemachtheit ihres vermeintlichen Idylls auf den Kopf zu stellen. "Big Eyes", Burtons neuer und entschieden nicht phantastischer, sondern nach "wahren Begebenheiten" erzählter Film, beginnt […] ist). "Big Eyes" orientiert sich dramaturgisch an konventionellen Filmbiografien. Diese ist menschlich kaum nachvollziehbar, wenn auch von einer zermürbend einleuchtenden wirtschaftlichen Logik. Tim Burton setzt einiges daran, Walter Keanes patriarchalisch-freundliches Lebemenschauftreten als ein wesentliches Verkaufsargument der melancholischen Bilder herauszustellen. Das beachtliche Organisationstalent […] einfallsreichen Anstrengungen des bald auch gewalttätigen Walter womöglich nie eine Öffentlichkeit gefunden hätten, macht "Big Eyes" als Emanzipationsgeschichte natürlich einigermaßen untauglich. Tim Burton bekommt diesen Widerspruch auch nicht aufgelöst, vielmehr wird der Film durch ihn erst besonders reizvoll. Den aufgrund von Abhängigkeitsverhältnissen und religiöser Erziehung komplexen Beweggründen […] Von Rajko Burchardt, Thomas Groh

Meta für Blöde

Im Kino 05.09.2013 […] Rechtsaußen-Thriller "Olympus Has Fallen" noch kerniges Genrehandwerk aus der zweiten Reihe, steht im Linksaußen-Pendant so ziemlich alles quer vernagelt zueinander, gerade so, als hätte Roland Emmerich Tim Burtons "Mars Attacks" geremaket, aber dabei die Aliens vergessen. Man weiß nicht, was man mehr bestaunen soll: Die verzweifelte Unfähigkeit, die Ikonografie des traditionell eher rechts mit dem Herz schlagenden […] Von Thomas Groh, Jochen Werner

Zittriges Eigenleben

Im Kino 23.01.2013 […] Nahtlos reiht sich dieser kindliche Victor Frankenstein in die lange Kette autobiografisch geprägter Sonderlingen ein, die Tim Burtons Filme seit jeher bevölkern: Verunsichert und etwas phlegmatisch im Auftreten, hager in der Erscheinung, den Eltern oft ein Rätsel (zumal, was die Monomanie seiner Interessen betrifft: wissenschaftliche Forschung und das Erstellen ruckeliger Super8-Filme, die dem Horrorkino […] Selbstinterpretation des Schöpfers seiner selbst: Im Schuljungen Victor Frankenstein, der auf dem Dachboden seinen Hund in ruckeligen Stopmotion-Super8-Filmen gegen Plastik-Godzilla antreten lässt, ist Tim Burton, der sich oft tagelang vor dem Alltag in Suburbia ins in sich versunkene Nachzeichnen von Horrorlieblingen rettete, nun am offenkundigsten bei sich selbst angekommen. Dass in der Figur eines ve […] Unheil nimmt schließlich seinen Lauf - und wie bei James Whales ikonischer Frankenstein-Adaption aus den Dreißigern wartet am Ende eine brennende Windmühle als Kulisse für den Showdown. Schön, dass Tim Burtons lange Durststrecke mit so überkandidelten, wie missratenen Filmen, deren ästhetischer Digital-Gloss nichts mehr von der materiellen Widerständigkeit früherer Burtonfilme aufwies und stattdessen in […] Von Thomas Groh, Nikolaus Perneczky

Hauptsache weniger Mensch

Im Kino 10.05.2012 […] "Attenberg" ist Tanzfilm und Tierfilm. Ganz groß gegen das Gesetz der Gattung.   Elena Meilicke --- Auf seinem nicht enden wollenden Streifzug durch die Vergangenheit der Popkultur begibt sich Tim Burton diesmal auf eher obskures Terrain: "Dark Shadows" ist die Adaption der gleichnamigen übernatürlichen Daily Soap um den Vampir Barnabas Collins, die in den späten Sechzigerjahren in den USA Kultstatus […] allerdings erscheint diesen Juli als "Complete Series Box Set" auf sage und schreibe 131 DVDs. Die Originalserie wurde im Jahr 1971 abgesetzt. Burton siedelt seine Version ein Jahr später an: Barnabas (Tim Burtons Hofschauspieler Johnny Depp, wer sonst; besonders anstrengen muss er sich diesmal nicht, das meiste erledigt der Maskenbildner für ihn) wird, nachdem ein Prolog im späten 18. Jahrhundert ihn in einen […] Athina Rachel Tsangari - Darsteller: Ariane Labed, Evangelia Randou, Vangelis Mourikis, Yorgos Lanthimos, Kostas Berikopoulos, Michel Demopoulos - Länge: 95 min. Dark Shadows - USA 2012 - Regie: Tim Burton - Darsteller: Johnny Depp, Michelle Pfeiffer, Helena Bonham Carter, Eva Green, Jonny Lee Miller, Chloe Moretz, Gulliver McGrath, Jackie Earle Haley, Bella Heathcote, Thomas McDonell - Länge: 112 […] Von Lukas Foerster, Elena Meilicke

Wille zum Scheitern

Im Kino 27.07.2011 […] Spekulationen zu, Ton, Kamera, Montage zergliedern das Geschehen, bereiten es auf, mischen Rückblenden unter und setzen den Rahmen für den vertrackten Erzählmodus, den Tetsuya Nakashima - zuvor als "Tim Burton Japans" eher für schrill überdrehten, bonbonfarbenen Unterhaltungs-Nonsens bekannt - für seinen Film wählt: Die Zergliederung der Chronologie, die Assoziation des Gesagten und seine Re-Kontextualisierung […] Von Thomas Groh, Ekkehard Knörer

Schweres Uffz

Im Kino 04.03.2010 […] regelrecht zersplitterte. Doch in der Postmoderne darf, wenngleich unter anderem Vorzeichen, aufs Neue erzählt werden: Von solcher Skepsis und ihrer Überwindung erzählt gerade auch der Postmodernist Tim Burton in seinem wundervollen "Big Fish" (2003), in dem sich kleine und kleinere zwar zu keiner großen, aber mit Nachdruck erzählten Erzählung über das Kind- und Erwachsen- und Wieder-Kindsein verschmilzt […] eigentlich auch rumhängen sollten (natürlich denkt man bei Bridges an Lebowski, an wen auch sonst), die stattdessen aber aus unerfindlichen Gründen in ferne Wüste ziehen. Alice im Wunderland. Regie: Tim Burton - Darsteller: Mia Wasiskowska, Johnny Depp, Anne Hathaway, Helena Bonham Carter, Matt Lucas, Crispin Glover - USA 2010 - Länge: 108 Minuten Männer, die auf Ziegen starren. Regie: Grant Heslov - […] Von Thomas Groh

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2006 […] nicht? Was fehlt bei Gondrys Witz, ist der Biss. Selten überschreiten seine Gags das Pubertätsalter. Und so originell sind Knetfiguren, Collagen und absurde Büroszenen auch nicht. Allerdings waren Tim Burton, die Monty Pythons und selbst die Gaston-Hefte etwas subversiver. In einer einzigen Szene darf Charlotte Gainsbourg sexy sein. Den Rest des Films über muss sie das verspielte Kind geben. "Es ist […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl