Stichwort

Al Gore

6 Artikel

Zusammenstoß zweier Körper

Im Kino 09.01.2013 […] bleiben, das Auseinanderstrebende immer nur versuchsweise zueinander in Beziehung setzen). Die Bilder auf den Bildschirmen wechseln, Al Gore verschwindet und dann ist da bald wieder die Ex-Frau, mit der man sich herumstreiten muss, über Skype. Buddha, Dalai Lama, Al Gore, Shanyn Leigh als hippieske, hysterische Künstlerin, Willem Dafoes Partnerin: Der Film mutet einem auf den ersten Blick einiges zu […] angesehen, sondern berührt (zärtlich berührt; nicht bloß funktional berührt wie ein Touchscreen), man hört ihnen nicht nur zu, man spricht auch mit ihnen. Willem Dafoe, wie er dem Dalai Lama, dem neben Al Gore zweiten realweltlichen Zeugen des fiktionalen Weltuntergangs, spielerisch widerspricht, dessen flimmerndes Gesicht dabei leicht manisch anlächelnd. Ferraras Filme heben alle Distanz auf, aber immer […] Von Lukas Foerster, Jochen Werner

Der Lübke-Effekt

Post aus New York 03.11.2000 […] Tolpatschigkeit dem republikanischen Präsidentschaftsanwärter beim Wahlkampf kaum geschadet. In letzten Umfragen liegt der politisch relativ unerfahrene Bush immer noch Kopf an Kopf mit Washington-Veteran Al Gore. Bei vielen Amerikanern ist er sogar gerade wegen seiner Dummheit besonders beliebt. Das Online-Magzin Salon nennt dieses Phänomen "Dumb Chic", Dummie-Schick. Oder zu gut deutsch: der Lübke-Effekt […] dass Bush Junior die stolze Weltnation als Präsident blamieren könne, sei nicht besonders ausgeprägt, schreibt der Herausgeber des Cook Political Reports. "Bush ist kurz vor Vertragsabschluss." Al Gores Kampagne leidet dagegen am hohen IQ des demokratischen Vizepräsidenten. Gore ist vielen Wählern zu schlau, zu oberlehrerhaft, zu detailversessen. Wenn er nun auch noch Bushs intellektuelle Unzulä […] Von Ute Thon

Wieviel jüdische Berichterstattung ist koscher?

Post aus New York 18.08.2000 […] Amsterdam News, New Yorks ältester afro-amerikanischer Zeitung, die 1907 in Harlem gegründet wurde. Herausgeber Wilbert A. Tatum schrieb in der letzten Ausgabe des traditionsreichen Wochenblatts, dass Al Gore Lieberman nur "wegen des jüdischen Geldes" zum Wahlkampfpartner gemacht habe, ein Argument, das auch von moderaterer Seite schon zu hören war. Auch Bush musste sich vorwerfen lassen, dass er Big B […] Von Ute Thon