Stichwort

Hiphop

14 Artikel

No peace, no pussies: Spike Lees 'Chi-Raq' (Wettbewerb)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2016 […] antike Komödie, ebenso wie das Vorbild der realen Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee, die zum Sexstreik gegen den Bürgerkrieg in Liberia aufgerufen hatte, als geniale Vorlage für sein satirisches HipHop-Musical über den Waffenkult in den Ganglands von Chicago. Der Titel "Chi-Raq" setzt sich aus Chicago und dem englischen Iraq zusammen. Und er bezieht sich auf die skandalöse Zahl, nach der in den […] Von Thekla Dannenberg

Le Monde zeigt alte Fernsehbilder von Chérif Kouachi

Redaktionsblog - Im Ententeich 08.01.2015 […] ausgegraben, in denen der Attentäter porträtiert wird: Man sieht ihn als einen offenbar geläuterten Ex-Islamisten, schlaksig, schüchtern lächelnd, und in einer Einstellung rappend und tanzend. Er sei ein Hiphop-Fan gewesen, eher bereit in die Disko zu gehen und Mädchen zu treffen als in der Moschee zu beten. Dann sei er allerdings unter den Einfluss des charismatischen jungen Islamisten Farid Benyettou geraten […] Von Thierry Chervel

Berlinale 8. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2008 […] keinen Trost. Hier herrschen winterlicher Dauerregen und klamme Kälte, Verlorenheit und Trauer. Es ist der unverhohlene Blick auf ein schwarzes Amerika, das durch keinen Blues, keinen Soul und keinen HipHop erträglicher gemacht wird. Wir sehen einen völlig zersiedelten Landstrich, dessen Felder brach liegen und in dem die Nachbarn so weit weg wohnen, dass man sie schon wieder zu schätzen weiß. Wenn man […] Von Thekla Dannenberg, Ekkehard Knörer, Christoph Mayerl

Katz und Maus ums Copyright

Virtualienmarkt 19.04.2004 […] "Black Album" von Jay Z zum "besten Beatles Album seit 34 Jahren" (Der Standard). Er wurde natürlich von den Musikkonzernen, denen die Rechte an den Originalen gehören, postwendend verklagt. Doch unter HipHop Freunden war Danger Mouse rasch ein Star - wegen der Musik, nicht der Klage. Das Marketing hat also beispielhaft funktioniert. Zu finden ist das Werk auf der Website illegal-art.org , die nicht zufällig […] Von Rüdiger Wischenbart