Stichwort

Videotheken

15 Artikel

Grusel der filmischen Verdopplung

Im Kino 21.05.2014 […] sicher sein, in der die Erzählung sich entfaltet - ein ungebundener, frei modulierender Stil, zumindest in den besten Momenten.   Auf Anraten eines Arbeitskollegen leiht Adam einen Film aus der Videothek aus. Darin kommt sehr am Rande (in der Statistenrolle eines Hotelpagen) der Schauspieler Anthony vor, der genauso aussieht wie Adam. Adam spürt ihn auf, ohne selbst so recht zu wissen weshalb. Die […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

Tanzen, tanzen, tanzen

Im Kino 19.12.2012 […] Richtung, aus der man es nicht unbedingt kommen sieht. Am Montag dieser Woche ist einer der originellsten, aufregendsten Filme des Jahres 2012 in Deutschland erschienen - direkt in den Regalen der Videotheken. So weit, so alltäglich, könnte man meinen, denn dass zahllose interessante Filme hierzulande nicht mehr das Licht der -spielhäuser erblicken, davon legt die dieswöchige Kolumne ohnehin beredt Zeugnis […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh, Ekkehard Knörer, Maximilian Linz, Elena Meilicke, Nikolaus Perneczky, Jochen Werner

Bewegungskino

Im Kino 20.03.2012 […] unbedingten Solidarität mit der vorwärts drängenden Protagonistin. Nach den Pressevorführungen von Filmen wie "Gone" hört man die Kollegen oft maulen: "nichts fürs Kino", ein "typischer Film für die Videothek". Sie haben da schon recht, derart bescheidene, unaufdringliche Genreübungen, Filme, die nicht mehr versprechen als das, was sie in ihren Bildern einzulösen vermögen, wirken in der heutigen Kinolandschaft […] Von Lukas Foerster, Nikolaus Perneczky

'Internet, wie haben Sie das gemacht?' - Eine Diskussion

Außer Atem: Das Berlinale Blog 17.02.2012 […] die akkreditierten Filmkritikern und Branchenvertretern eine Auswahl des internationalen Filmfestivalprogramms im Stream anbietet), Andreas Wildfang (Filmverleiher und Betreiber der Online-Arthouse-Videothek realeyz), Julien Marsa (Redakteur des französischen Filmkritik-Onlinemagazins Critikat), Florian Thalhofer, der mit dem System Korsakow nicht-lineare Dokumentarfilme für das Netz erstellt, und dem […] Von Thomas Groh

Berlinale 4. Tag

Außer Atem: Das Berlinale Blog 09.02.2009 […] "Paradise Now" und Tawfik Abu Wael mit "Thirst". Das Erstaunliche an dieser Dokumentation ist, dass man auch nach dreieinhalb Stunden nicht genug vom israelischen Kino hat, sondern gleich in eine gute Videothek gehen möchte, um sich mindestens drei Filme auszuleihen. Thekla Dannenberg Raphael Nadjari: "A History of Israeli Cinema". Dokumentarfilm. Frankreich/Israel 2009, 210 Minuten. (Alle Vorführtermine […] Von Thekla Dannenberg, Thomas Groh

Geschwedet

Im Kino 02.04.2008 […] die Ohren und verpassen darüber glatt, sich zu verlieben. Nun, in "Be Kind Rewind" - für den deutschen Markt in "Abgedreht" umbenannt - sind es versehentlich gelöschte VHS-Tapes einer schrabbeligen Videothek im kleinen Passaic, New Jersey, deren vormalige Inhalte von den Videothekaren Mike (Mos Def) und Jerry (Jack Black) in bastelfreudiger Heimarbeit mit No Budget, viel Enthusiasmus und einer alten […] abermals die Möglichkeit bieten, seiner Kreativität hemmungslos freien Lauf zu lassen. Zunächst ist es nur eine improvisierte Verlegenheitslösung, um eine leicht demente Stammkundin der sonderbaren Videothek, die auch im DVD-Zeitalter ausschließlich Tapes bereit hält, davon abzuhalten, Mikes und Jerrys fragwürdige Ladenführung in Abwesenheit ihres Chefs (Danny Glover) zu verraten. Doch rasch kommt es […] Diktat einer auf Perfektion getrimmten Effekteindustrie jeder kreativ sein und mit einfachsten Mitteln Wunder geschehen lassen kann, dass Modernisierungsprozesse - von eben einem solchen ist die Videothek und die community ringsum bedroht - auch Verdrängungs- und also Vergessensprozesse sind und dass nicht nach, sondern in der Geschichte - der Dinge, der Artefakte, der Städte - zu leben sei. So bleibt […] Von Lukas Foerster, Thomas Groh

Vorgeblättert

Vorgeblättert 25.07.2005 […] Daunenjacke zurück, deren Außenhaut bei jeder Bewegung leise knisterte.      "Willkommen zu Hause, Larus." Larus. Das bin ich. Dunkler Nachmittag Den dunklen Nachmittag verbrachte ich in einer Videothek, um einen Film auszuleihen, den ich am Abend mit Matilda angucken wollte. Ich stellte es mir schön vor, mit einem Film zu beginnen, um uns bewusst zu machen, dass wir einen ganzen Monat Zeit hatten […] nämlich nicht tot."      "Das glaube ich dir gerne. Du kannst das Video natürlich trotzdem haben, dann musst du dich nur registrieren lassen. Das kostet fünftausend Kronen Pfand."      Ich verließ die Videothek, um eine Zigarette zu rauchen. Es war nicht so wichtig mit dem Film. Irgendwann in den nächsten Tagen würde ich zum Einwohnermeldeamt gehen und mich beschweren. Vorerst beschloss ich jedoch, nicht […]