Stichwort

Techno

18 Artikel - Seite 1 von 2

Bücher der Saison: Frühjahr 2015. Erinnerungen, Reportagen

Bücher der Saison 02.04.2015 […] Primor. Und natürlich sind auch die Popmusiker längst im memoirenfähigen Alter: Kim Gordon von Yonic Youth hat ihre Erinnerungen als "Girl in a Band" (Leseprobe, bestellen) aufgeschrieben. Und der Techno-DJ Westbam rekapituliert "Die Macht der Nacht" (bestellen). Dazu passen Oskar Roehlers hochgelobten Erinnerungen ans Westberlin der achtziger Jahre "Mein Leben als Affenarsch" (bestellen) inklusive […]

Drifting Away

Essay 23.12.2014 […] tröpfelnden und blubbernden Soundtracks, die seit ER und CSI traumatische Szenerien in eine meta-physische Distanz rücken; und auch nicht die tanzfähigen Hybridbildungen mit Dub, Triphop, House und Techno. Man nähert sich einem ästhetisch satisfaktionsfähigen Konzept von Ambient Music am ehesten, wenn man die imaginäre Frequenzmischung verschiedener, strenggenommen inkompatibler Momente anpeilt, die […] zwischen asiatischer Meditations- und elektronischer Trancemusik; und schließlich, allerdings mehr der Idee als ihrer gängigen Ausführung nach: die Chillout-Atmosphären, in denen hypertone Raver von ihren Techno-Frenesien wieder "runterkommen". Von den philanthropischen Echo-Landschaften der "Discreet Music" über das maschinelle Rauschen von "Somnific Flux" (Mik Harris und Bill Laswell) bis zum tosenden […] Von Daniele Dell'Agli

Klassenkämpferischer Kern

Im Kino 04.06.2014 […] liegen. Die langen Einstellungen zeigen zumeist ältere Männer in wortkargen Gesprächen, rauchend, ausdruckslos in den Raum starrend, schlafend, dösend, durch lange Korridore schlurfend oder zu lauter Techno-Musik tanzend. Alles wirkt auffallend altmodisch, wie aus einer anderen Zeit, die braun-beigen Wollpullover, die Kunstblumen und Rüschengardinen, das Essen aus Emaille-Eimern. Merkwürdig herausgefallen […] Von Thomas Groh, Friederike Horstmann

Leseprobe zu Geert Buelens: Europas Dichter und der Erste Weltkrieg. Teil 3

Vorgeblättert 31.03.2014 […] ) Die Scham war sicherlich aufrichtig, aber auch die Euphorie war echt. Der Krieg war eine Orgie - der Gewalt, aber auch spektakulärer Klang- und Lichteffekte, die in einer Welt vor Hollywood und Techno-Party eine magische Wirkung haben konnten, wenn jemand ein Sensorium dafür besaß. Für keinen Dichter galt das mehr als für den Mann, der mit an der Wiege der modernen französischen Lyrik gestanden […]

Der große Bumbum sagte

Im Kino 24.07.2013 […] Mythen vom Mittelmeer: Zeus raubt die Jungfrau Europa vom Strand weg, und Aphrodite wird aus Schaum geboren. Mit "The Legend of Kaspar Hauser" bekommt endlich auch Techno seinen paneuropäischen Gründungsmythos. Eine Legende: wie kam Techno in den Süden? Ein deutsches Findelkind wurde an den Strand gespült! Vincent Gallo hat es gefunden und ihm die Grundlagen des DJing beigebracht. So in etwa geht der […] sich verzückt zum Beat bewegt, ganz bei sich und in sich gekehrt. Autistic Disco, eine fröhliche Psychopathologie der Clubkultur. Wo die Sprache fehlt, bröckelt der Sinn: Es ergibt Sinn, dass Manulis Techno-Saga konsequent elliptisch und löchrig erzählt ist, frei von irgendwelchen narrativen Kohärenzanforderungen. Am Anfang sausen UFOs über den Insel-Himmel, die Vincent Gallo in Saturday-Night-Fever-Pose […] sagte: eins eins eins - und eins und eins und - eins eins eins - und - geil geil geil geil..." (Goetz: Rave) Die Musik dazu kommt vom französischen Elektromusiker Vitalic, melodiöser Electroclash-Techno-was-auch-immer in der Tradition des deutschen Labels Gigolo Records, das von DJ Hell a.k.a Helmut Josef Geier betrieben wird - der übrigens bekennender Femen-Finanzierer und zudem ein Bayer wie Hauser […] Von Elena Meilicke, Nikolaus Perneczky

Kernkraft als Retro-Utopie in Volker Sattels 'Unter Kontrolle'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 13.02.2011 […] In Science-Fiction-Filmen, die etwas auf sich halten (und also nicht nur Fantasy ins Techno-Hokuspokus-Gewand verkleiden), reist der Mensch in eine Umgebung, die nicht für ihn geschaffen ist. Damit dies gelingt, hüllt er sich in einen Kokon, er schafft eine künstliche Zone inmitten einer lebensfeindlichen Umgebung, die dem Zweck dient, sein bedrohtes Leben zu erhalten. Der schönste und konsequenteste […] Von Thomas Groh

Hipsterköpfiger Breloer: 'Howl' von Robert Epstein und Jeffrey Friedman im Wettbewerb

Außer Atem: Das Berlinale Blog 12.02.2010 […] justament dieser Tage in Feuilletons Urstände feiert, in denen authentizitätsfetischistische Blogger von "Echtheit" rhabarbern und wohlbestallte Beamte des Kulturbetriebs den Kitzel von Sex, Drugs & Techno fordern und Literatur mit ihren spießbürgerlichen Vorstellungen traktieren wie Mary-Louise Parker als den "Faust" umgeschrieben habende "Dichterin" im Zeugenstand des Films "Howl". Eins aber muss […] Von Ekkehard Knörer

Found Footage: A Letter to Uncle Boonmee - und anderes.

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.01.2010 […] Weise nach Affirmation, die man im Pop zuletzt eher nicht für möglich gehalten hat. Ihr Song In The Red bringt das nicht nur bestechend auf den Punkt - auch das Video, eine wunderbar melancholisch techno-utopische Collage aus alten japanischen Technikwerbefilmen, ist große Klasse: Wunderschöne Cutout-Animationen hat Jodie Mack für das Musikvideo zu Twilight Star von Judson Claiborne angefertigt: […] Von Thomas Groh

Mitreißend, hinreißend, herzzerreißend

Bücherbrief 06.05.2009 […] "Idee für die Kuh in künftiger Zeit" gewünscht. Tobias Rapp Lost and Sound Berlin, Techno und der Easyjetset Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009, 8,50 Euro Tobias Rapp, einst Autor für Spex und taz, jetzt Spiegel-Redakteur, hat ein Büchlein über die Ausgehkultur in Berlin geschrieben oder genauer: die Techno-Party-Szene in Berlin, zu der inzwischen Menschen aus ganz Euro mit Easyjet anreisen […] anreisen. Die SZ hat sich bei der Lektüre hervorragend unterhalten und auch einiges gelernt, zum Beispiel über die Clubszene als starke Wirtschaftskraft in Berlin und wie ein Techno-Plattenlabel funktioniert. Auch die Zeit hat sich gut unterhalten, hätte sich aber etwas mehr Theorie gewünscht. Die fehlt dem Jura-Studenten Hans überhaupt nicht, er lobt in seinem Blog den politischen Bezug, den Rapp immer wieder […]