Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Bücherschau des Tages

Bücherschau des Tages

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
23.07.2016.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Emma Cline: The Girls. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Emma Cline. The Girls - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2016.
Carl Hanser Verlag, München 2016, ISBN 9783446252684, Gebunden, 352 Seiten, 22,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl. Kalifornien, 1969. Evie Boyd ist vierzehn und möchte unbedingt gesehen werden - aber weder die frisch geschiedenen Eltern noch ihre einzige Freundin… mehr lesen

Michael D'Antonio: Die Wahrheit über Donald Trump.

Bestellen bei buecher.deCover: Michael D'Antonio. Die Wahrheit über Donald Trump. Econ Verlag, Berlin, 2016.
Econ Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783430202213, Gebunden, 544 Seiten, 24,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Bettina Engels, Norbert Juraschitz und Thorsten Schmidt. Michael D'Antonios Biografie zeigt Trump in seinem ganzen Größenwahn, Narzissmus und seiner unfassbaren Selbstverliebtheit. Gleichzeitig wird deutlich,… mehr lesen

Sasa Stanisic: Fallensteller. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Sasa Stanisic. Fallensteller - Roman. Luchterhand Literaturverlag, München, 2016.
Luchterhand Literaturverlag, München 2016, ISBN 9783630874715, Gebunden, 288 Seiten, 19,99 EUR
Ein vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann hat eine Leidenschaft für die Magie. Er bittet um Ruhe für die Große Illusion. Aber die Gemeinde trinkt Kaffee und… mehr lesen

Frankfurter Rundschau

Martin Lechner: Nach fünfhundertzwanzig Weltmeertagen. Erzählungen

Bestellen bei buecher.deCover: Martin Lechner. Nach fünfhundertzwanzig Weltmeertagen - Erzählungen. Residenz Verlag, Salzburg, 2016.
Residenz Verlag, Salzburg 2016, ISBN 9783701716661, Gebunden, 192 Seiten, 19,90 EUR
Wie Wellen sind diese Erzählungen zusammengefügt. Sie reichen sich Worte, Bilder oder Stimmungen weiter, fließen ineinander und stehen doch für sich. Es sind ebenso heimliche wie übermütige Texte.… mehr lesen

Sebastiao Salgado: Sebastião Salgado. Exodus.

Bestellen bei buecher.deCover: Sebastiao Salgado. Sebastião Salgado. Exodus. Taschen Verlag, Köln, 2016.
Taschen Verlag, Köln 2016, ISBN 9783836561297, Gebunden, 432 Seiten, 49,99 EUR
Neue Auflage. Sebastião Salgados groß angelegte Bilddokumentation "Exodus" ist mittlerweile ein Klassiker zum Thema Migration und Vertreibung. Mehr als sechs Jahre investierte er in den 1990ern, um auf… mehr lesen

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Tageszeitung

Didier Eribon: Rückkehr nach Reims.

Bestellen bei buecher.deCover: Didier Eribon. Rückkehr nach Reims. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783518072523, Taschenbuch, 240 Seiten, 18,00 EUR
Als sein Vater stirbt, reist Didier Eribon zum ersten Mal nach Jahrzehnten in seine Heimatstadt. Gemeinsam mit seiner Mutter sieht er sich Fotos an - das ist die… mehr lesen

Candice Fox: Hades. Thriller

Bestellen bei buecher.deCover: Candice Fox. Hades - Thriller. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783518466735, Taschenbuch, 341 Seiten, 14,99 EUR
Hades ist der "Herr der Unterwelt" von Sydney. Er weiß alles über das Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde entsorgt er gegen Honorar Menschen, die… mehr lesen

Sudabeh Mohafez: Kitsune. Drei Mikroromane mit Illustrationen von Rittiner & Gomez

Bestellen bei buecher.deCover: Sudabeh Mohafez. Kitsune - Drei Mikroromane mit Illustrationen von Rittiner & Gomez. edition Azur, Dresden, 2016.
edition Azur, Dresden 2016, ISBN 9783942375221, Einband unbekannt, 132 Seiten, 21,90 EUR
Gemeinsam mit den bildermachern Rittiner & Gomez legt Sudabeh Mohafez mit ihrem zweiten Buch in der edition AZUR eine ganz besondere Sammlung vor: drei Mikroromane in sechzig Kapiteln… mehr lesen

Jakob Wegelius: Sally Jones - Mord ohne Leiche.

Bestellen bei buecher.deCover: Jakob Wegelius. Sally Jones - Mord ohne Leiche. Gerstenberg Verlag, Hildesheim, 2016.
Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2016, ISBN 9783836958745, Gebunden, 624 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs. Mit zahlreichen Illustrationen. Lissabon um 1900: Bei einem Handgemenge im Hafen von Lissabon stürzt ein Mann ins Wasser. Seine Leiche wird nie… mehr lesen

Die Welt

Emma Cline: The Girls. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Emma Cline. The Girls - Roman. Carl Hanser Verlag, München, 2016.
Carl Hanser Verlag, München 2016, ISBN 9783446252684, Gebunden, 352 Seiten, 22,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Nikolaus Stingl. Kalifornien, 1969. Evie Boyd ist vierzehn und möchte unbedingt gesehen werden - aber weder die frisch geschiedenen Eltern noch ihre einzige Freundin… mehr lesen

Friedrich Christian Delius: Die Liebesgeschichtenerzählerin. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Friedrich Christian Delius. Die Liebesgeschichtenerzählerin - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2016.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2016, ISBN 9783871348235, Gebunden, 208 Seiten, 18,95 EUR
Eine Frau, für ein paar Tage frei von Pflichten, Mann und Kindern, fährt im Januar 1969 von Den Haag über Amsterdam nach Frankfurt. Drei Liebesgeschichten aus den Zeiten… mehr lesen

Julia Kissina: Elephantinas Moskauer Jahre. Roman

Bestellen bei buecher.deCover: Julia Kissina. Elephantinas Moskauer Jahre - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016, ISBN 9783518425329, Gebunden, 240 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Russischen von Ingolf Hoppmann und Olga Kouvchinnikova. Wie eine junge Frau aus Kiew loszog, in Moskau ihr Glück zu suchen. Von Sehnsucht nach dem freien Künstlerdasein… mehr lesen

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Archiv: Bücherschau

Hyänen der Verzweiflung

22.07.2016. Die FAZ stöbert mit Guy Andrews begeistert in alten Radsport-Magnum-Fotografien. Die SZ lernt Johann Sebastian Bachs Familie kennen und versteht die düsteren Klänge in seinen Werken. Mit einer überschäumenden Julia Kissina streift sie durch die zerfallende Sowjetunion. Bei Michael Matveev lernt sie die Schattenseiten der Boheme kennen. Und die FR gruselt sich vor einem "Dritten Leben" im zerrütteten Mexiko.

Eindeutig weiblich

21.07.2016. Die FAZ taucht mit Ana Kordsaia-Samadaschwili ins heutige Georgien. Endlich mal ein Buch zur Musik der Gegenwart, freut sich die SZ über Jens Balzers "Pop". Die NZZ reist mit Gustave Flaubert und Maxime Du Camp durch die Bretagne. Die Zeit lernt von Friederike Gösweiners Debütroman "Traurige Freiheit", wie man heutzutage in den Startlöchern stecken bleibt.

Zum Glück bestimmt

20.07.2016. Gute Recherche, Liebe zur Musik und spannende Lektüre: Die FAZ findet Ulrich Drüners neue Wagner-Biografie absolut empfehlenswert. Die NZZ begibt sich mit Büchern von Queer-Theoretiker Paul B. Preciado und dem Epidemiologen Robert Haring auf testosteronverseuchtes Gelände. Die SZ lernt, was deutsche Stilkunst war anno 1911.

Kleine weiße Lügen

19.07.2016. Die SZ blickt mit Ramita Navais Buch "Stadt der Lügen" in das Doppelleben der iranischen Gesellschaft. Großes Lob auch an Szczepan Twardoch, der in seinem schlesischen Generationenroman "Drach" auf einer teuflischen Klaviatur spiele. Die NZZ spürt mit Bilal Tanweers Debütroman "Die Welt hört nicht auf" die disruptiven Energien in der pakistanischen Gesellschaft nach einem Terroranschlag. Die FAZ folgt Ilja Ehrenburgs Protagonisten Lasik Roitschwantz durch die jüdische Diaspora der zwanziger Jahre.

Szacki spricht man Schatzki

18.07.2016. Hans Pleschinski lässt sich von Hanna Diyab von Aleppo nach Paris entführen, eine tröstliche Reise, denn sie findet im 18. Jahrhundert statt. In der FAZ ist Krimizeit: Die Romane entführen uns nach Glasgow, London und Sandomierz. Die Welt freut sich über einen Band mit Jazzfotos jenseits der Klischeees.

Das weibliche Verlorensein in der Welt

16.07.2016. In der NZZ begibt sich Karl-Markus Gauß mit Martin Leidenfrost auf Expedition nach Europa: Von Glasgow zu den Gagausen. Die FR empfiehlt dringend Goran Vojnovics Roman "Vaters Land", ein Porträt der jugoslwawischen Nachkriegsgeneration.Die FAZ erforscht mit Lisa Randall die Dunkle Materie.Und die Welt fährt mit Magnum-Fotografen Radrennen.

Im Text lauernde Büffelmenschen

15.07.2016. Überschaubar, aber ausgewählt: Die taz bespricht heute Comics - besonders empfehlen kann sie die Reihe "Manifest Destiny", in der sie bei einer Amerika-Expedition riesige Schlupfwesen entdeckt. Die SZ reist mit Joseph O'Neill lieber nach Dubai und lernt einen modernen Jedermann kennen. Und die FAZ versinkt mit Bruno Preisendörfer in der Wucht der Lutherzeit und erfährt, wann unser Deutsch erfunden wurde.

Im Text lauernde Büffelmenschen

15.07.2016. Überschaubar, aber ausgewählt: Die taz bespricht heute Comics - besonders empfehlen kann sie die Reihe "Manifest Destiny", in der sie bei einer Amerika-Expedition riesige Schlupfwesen entdeckt. Die SZ reist mit Joseph O'Neill lieber nach Dubai und lernt einen modernen Jedermann kennen. Und die FAZ versinkt mit Bruno Preisendörfer in der Wucht der Lutherzeit und erfährt, wann unser Deutsch erfunden wurde.

Sokrates' Hebammenkunst

14.07.2016. Die FAZ erliegt Valeria Luisellis exzentrischem und drastisch zärtlichen Roman "Die Geschichte meiner Zähne". Großes Lob auch für Nuruddin Farahs Geschichte einer somalischen Modefotografin. Die NZZ erweitert mit dem Informatiker David Gelernter ihre Definition des menschlichen Geistes. Die SZ empfiehlt Wolfgang Reinhards überarbeitete, exzellente Geschichte von der "Unterwerfung der Welt". Die Zeit geht mit Vivant Denon auf Kunstraub.

Radikale Sinnfrage

13.07.2016. Die SZ empfiehlt Vincenze Latronicos rasanten Finanzthriller "Die Verschwörung der Tauben". Wer sich schwere Lektüre für den Urlaub aufhebt, dem legt sie "Unser Leben", Stefan Schütz' autobiografisch-poetisches Stenogramm über die Demenzerkrankung seiner Frau ans Herz. Die NZZ stimmt in das begeisterte Lob für Efrat Gal-Eds Biografie des jiddischen Dichters Itzik Manger ein. Die FAZ begutachtet neue Trends der Schambehaarung.

Auf schaurige Weise verspottet

12.07.2016. Der taz imponiert, mit wie viel Anstand Hans Fallada die Kleinbürger in seinem wiederaufgelegten Romanklassiker "Kleiner Mann - was nun?" nicht nur porträtiert, sondern auch selbst ausstattet. Außerdem lernt sie mit den Fotografien des Reporters Christoph Bangert die erschreckende Banalität des militärischen Alltags kennen. Die FAZ liest mit Bewunderung Vincenze Latronicos ambitionierten Roman um Freundschaft, Aufstieg und Geld  "Die Verschwörung der Tauben". Wenig Anlass zur Zuversiucht bietet ihr allerdings der Jahresbericht von Amnesty International.

Bekehrung bleibt Behauptung

11.07.2016. Die SZ lernt vom Mark Mazowers eindringlicher Geschichte "Griechenland unter Hitler", wie Gewalt und Terror der deutsche Besatzung in dem Land bis heute nachwirken. Von den angenehmeren Seiten der deutschen Geschichte liest sie in der Essaysammlung "Experiment Einheit". Daniela Danz' Roman "Lange Fluchten" begreift sie als eine Geschichte des Verlorengehens.

Sanatorium für Melancholiker

09.07.2016. Die FAZ versinkt begeistert in der absonderlichen "Krötenliebe" zwischen Alma Mahler-Werfel und Paul Kammerer. Die NZZ liest neue Bücher aus Belgien und den Niederlanden: Besonders empfehlen kann sie Yves Petrys virtuosen Kannibalismus-Roman "In Paradisum" und Marcel Mörings sinnliche Novelle "Modellfliegen". Die FR verteidigt mit Thomas von Steinaecker das Paradies und reist mit schrillen Zombies durch das untergegangene Deutschland. Die Welt zieht Antonio Tabucchi als Reisebegleitung vor. Und die taz erfährt von Gerd Möbius alles über seinen Bruder Rio Reiser.

Tiefenbohrung ins Durcheinandertal

08.07.2016. Die FAZ lernt mit John von Düffel Schwimmen. Mit Heinz Georg Held vertieft sie sich angeregt ins Kunstgespräch der italienischen Renaissance. Die SZ lauscht in Dagmara Kraus' "maulelaunenmanual" lieber kunstvollen Klagen. Außerdem empfiehlt sie neue Kinderbücher. Die taz liest in Pierre Drieu la Rochelles rhythmischen Erzählungen wie er vom Surrealisten zum Faschisten wurde. Und die Welt erfährt bei Mike Nicol, wie aktuell Shakespeare sein kann.

Sinn für Splatter und Kitsch

07.07.2016. Die SZ blättert durch Perlen der Comicgeschichte aus dem Goldenen Zeitalter des amerikanischen Comics. Die FAZ zieht den Hut vor Wolfgang Schlüters neuer greller Übersetzung des Bronte-Klassikers "Sturmhöhe". Die FR lernt von der Revolutionshistorikerin Sophie Wahnich den Unterschied zwischen Terror und Terrorismus. Die NZZ steht mit Anthony Doerr am "Memory Wall". In der Zeit lernt Michael Naumann noch einiges über seinen ehemaligen Autor aus Birgit Lahanns Hochhuth-Biografie.