Stichwort-Übersicht

Marokko

Insgesamt 251 Einträge in 3 Kategorien

3 Bücher von insgesamt 59

Michael Roes: Melancholie des Reisens

Cover
Schöffling und Co. Verlag, Frankfurt am Main 2020
ISBN 9783895611797, Gebunden, 536 Seiten, 28.00 EUR
[…] Reisen ist für Michael Roes Leidenschaft, Lebensform und Geisteshaltung. Afghanistan, Israel, Jemen, Mali, Marokko und Tunesien hat er nicht nur besucht und erforscht, sondern…

Miriam Spies: Im Land der kaputten Uhren. Mein marokkanischer Roadtrip

Cover
Con Book Verlag, Neuss 2019
ISBN 9783958892583, Kartoniert, 288 Seiten, 14.95 EUR
[…] Als ihr zu Hause die Luft wegbleibt, ergreift Miriam Spies mitten im Winter die Flucht nach Marokko. Denn wo kann man sich besser von deutscher Ordnung erholen als hier: Funktionierende…

Christa Morgenrath (Hg.) / Eva Wernecke (Hg.): Imagine Africa 2060. Geschichten zur Zukunft eines Kontinents

Cover
Peter Hammer Verlag, Wuppertal 2019
ISBN 9783779506041, Kartoniert, 192 Seiten, 20.00 EUR
[…] Eindruck vom Reichtum der afrikanischen Literaturszene vermitteln. Die Autoren: José Eduardo Agualusa (Angola), Ellen Banda-Aaku (Sambia), Ken Bugul (Senegal), Aya Cissoko (Mali), Youssouf…
mehr Bücher


3 Presseschau-Absätze von insgesamt 189

9punkt 24.09.2019 […] In Marokko ist die Journalistin Hajar Raissouni nach wie vor in Haft. Ihr droht Gefängnis, weil ihr außereheliche Beziehungen und eine Abtreibung vorgeworfen werden (unser Resümee). Le Monde publiziert einen von der Schriftstellerin Leila Slimani mitformulierten Aufruf von 470 prominenten und weniger prominenten MarokkanerInnen: "Wir, Bürgerinnen und Bürger Marokkos, erklären, dass wir außerhalb des […] heucheln, vorzutäuschen, zu lügen. Wir lange noch?" Im Leitartikel erläutert die Redaktion von Le Monde: "In Marokko wurden 2018 14.503 Menschen wegen sexueller Beziehungen außerhalb der Ehe belangt, und man schätzt, dass jeden Tag zwischen 600 und 800 illegale Abtreibungen durchgeführt werden." Marokko steht nicht allein. Die USA sollen in einem Brief, der vermutlich an die Mitglieder der Vereinten Nationen […]
9punkt 17.09.2019 […] Marokko gilt als religiös relativ gemäßigtes Regime, in dem der König darüber wacht, dass der Islamismus keine Punkte macht. Dem steht der Fall der Journalistin Hajar Raissouni entgegen, die wegen "Unzucht" festgenommen wurde, angeblich weil sie nicht eheliche Liebesaffären hatte und eine Abtreibung durchführen ließ. In Le Monde schreibt die Migrationsforscherin Mehdi Alioua aus Rabat über den Fall: […] Ermittlung durchgeführt wurden, die fast alles über ihre Privatsphäre enthüllte. Es ist ein echter Alptraum! Wir sind im 21. Jahrhundert eingeschlafen und im 19. Jahrhundert benommen aufgewacht!" In Marokko soll es 600 bis 800 illegale Abtreibungen täglich  geben, so Alioua weiter - und zwar, eben weil sexuelle Beziehungen vor der Ehe tabu und die Menschen darum nicht über Verhütung informiert sind. […]
Efeu 09.08.2019 […] verlieren, die winken. Ich verurteile deshalb keinen. Was ich verurteile, ist, dass man so tut, als geschehe das alles gar nicht." Mohamed Melehi: Untitled (1975, II)Anlässlich zweier Ausstellungen (in Marokko und London) schreibt Maya Jaggi in der NYRB über die Geburt der modernen marokkanischen Kunst in den sechziger Jahren. Einer der herausragendsten Künstler dieser Zeit ist Mohamed Melehi, heute 82 Jahre […] Künstler zu werden, nachdem er Vincente Minnellis Film 'Ein Amerikaner in Paris' von 1951 in Paris gesehen hatte. Melehi studierte bildende Kunst in Tétouan (damals ein spanisches Protektorat im Norden Marokkos) sowie in Madrid und Sevilla, bevor er Ende der 1950er Jahre nach Rom zog. Er fand Italien, damals eine besiegte Macht, kulturell offener als das faschistische Spanien unter General Franco. In Rom […]
mehr Presseschau-Absätze


3 Artikel

Gott hat hier noch nie jemandem geholfen: Ahmed El Maanounis 'Alyam, Alyam - Oh the Days!' (Forum)

Außer Atem: Das Berlinale Blog 14.02.2017 […] wird. Khadija, die mit ihrer Familie im Hohen Atlasgebirge in Marokko lebt, hat daran überhaupt kein Interesse. Sie will zur Schule gehen und Anwältin in Casablanca werden, erzählt sie, und nicht von "alten glatzköpfigen Männern" gesagt bekommen, was sie tun soll. In einer wunderbaren Szene erklärt sie ihrer Freundin, dass in Marokko die Frauen jetzt gleichberechtigt sind. Wer sie zwingt, etwas gegen […] eh nicht. Aber dann fällt einem wieder ein, dass der Film von 1978 ist. Vielleicht hatte er Glück? Ich wüsste gern, was aus ihm geworden ist. Alyam, Alyam - Oh the Days! Regie: Ahmed El Maanouni. Marokko 1978, 87 Minuten (Vorführtermine) […] Von Anja Seeliger

Moment der Störung

Im Kino 14.04.2016 […] offenen Homosexualität die versteckte Homosexualität von Soukainas Freier Ahmad gegenüber. "Much Loved" erzeugte nach der Premiere in Cannes erwartbar einen Skandal in Marokko und wurde verboten, weil er eine Beleidigung für die Frauen Marokkos und die positive Darstellung von Homosexualität nicht hinnehmbar wäre. Eine Entscheidung, die Ayouch höchstens in der Vehemenz überrascht haben kann - angeblich gab […] harem d'Archimède" im schwarzen Mercedes auf der Strandpromenade hinter ihnen halten und 30 Jahre Träume und Hoffnungen im Blick auf das Meer verschmelzen. Fabian Tietke Much Loved - Frankreich, Marokko 2015 - Regie: Nabil Ayouch - Darsteller: Loubna Abidar, Asmaa Lazrak, Halima Karaouane, Sara Elhamdi Elalaoui, Abdellah Didane - Laufzeit: 104 Minuten. […] Von Sebastian Markt, Fabian Tietke

Geben die Kamera aus der Hand: Die Forumsfilme 'And-ek Ghes' und 'Les Sauteurs'

Außer Atem: Das Berlinale Blog 15.02.2016 […] überschreitet sie. Die beiden Dokumentarfilmer Moritz Siebert und Estephan Wagner haben ebenfalls ihre Kamera aus der Hand gegeben und den jungen Malier Abou Bakar Sidibé filmen lassen, wie er in Marokko auf die Möglichkeit wartet, nach Europa zu kommen. Höflich stellt er sich vor: Amadou, der Europäer von morgen, dann geht es mit der Kamera bestückt los auf den Berg Gurugu, wacklig-rumpelig zuerst […] Von Thekla Dannenberg