Bücherschau des Tages

Deftig fröhliche Wortbesoffenheit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit und Welt. Täglich ab 14 Uhr.
04.04.2017. In Feridun Zaimoglus Luther-Roman "Evangelio" erlebt die SZ ein Mittelalter aus Dreck, Blut und Aberglaube und ohne einen Hauch von Transzendenz. Als eine Phänomenologie der Angst liest die NZZ Roman Ehrlichs Roman "Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens". Eine rasende Sehnsucht nach Unschuld erkennt die FAZ in Christa Wolfs Briefen "Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten". Und die FR begibt sich mit Heike Kleffner und Matthias Meisner unter jammernde Sachsen.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Mark A. Fraschka: Franz Pfeffer von Salomon. Hitlers vergessener Oberster SA-Führer

Cover: Mark A. Fraschka. Franz Pfeffer von Salomon - Hitlers vergessener Oberster SA-Führer. Wallstein Verlag, Göttingen, 2016.
Wallstein Verlag, Göttingen 2016
ISBN 9783835319097, Gebunden, 556 Seiten, 39,90 EUR
Fast vier Jahre lang war Franz Pfeffer von Salomon (1888-1968) einer der engsten Mitarbeiter Adolf Hitlers. Wer war dieser Mann, der schon 1919 als Freikorpsführer reichsweit von sich reden machte und…

Jonas Grethlein: Die Odyssee. Homer und die Kunst des Erzählens

Cover: Jonas Grethlein. Die Odyssee - Homer und die Kunst des Erzählens. C.H. Beck Verlag, München, 2017.
C.H. Beck Verlag, München 2017
ISBN 9783406708176, Gebunden, 329 Seiten, 26,95 EUR
Die Odyssee zählt zum überzeitlichen Schatz der Weltliteratur. Bis heute begeistern uns die Abenteuer des ebenso tapferen wie listenreichen Odysseus, der sich allen Widrigkeiten zum Trotz die Rückkehr…

James A. Grymes: Die Geigen des Amnon Weinstein.

Cover: James A. Grymes. Die Geigen des Amnon Weinstein. Open House Verlag, Leipzig, 2017.
Open House Verlag, Leipzig 2017
ISBN 9783944122328, Gebunden, 288 Seiten, 25,00 EUR
Nachdem er jahrelang die Zerstörung seiner Familie im Holocaust verdrängte, beginnt der Geigenbauer Amnon Weinstein in seiner Werkstatt in Tel Aviv in den 1990er Jahren damit, Geigen zu restaurieren,…

Rainer Orth: Der Amtssitz der Opposition?. Politik und Staatsumbaupläne im Büro des Stellvertreters des Reichskanzlers in den Jahren 1933-1934

Cover: Rainer Orth. Der Amtssitz der Opposition? - Politik und Staatsumbaupläne im Büro des Stellvertreters des Reichskanzlers in den Jahren 1933-1934. Böhlau Verlag, Wien - Köln - Weimar, 2016.
Böhlau Verlag, Wien 2016
ISBN 9783412505554, Gebunden, 1136 Seiten, 90,00 EUR
Bereits zehn Jahre vor dem gescheiterten Staatsstreichversuch vom 20. Juli 1944, im Sommer 1934, gab es einen Versuch von Kräften innerhalb des Regierungsapparates des Deutschen Reiches, das nationalsozialistische…

Christa Wolf: Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten. Briefe 1952-2011

Cover: Christa Wolf. Man steht sehr bequem zwischen allen Fronten - Briefe 1952-2011. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783518425732, Gebunden, 1040 Seiten, 38,00 EUR
Herausgegeben von Sabine Wolf. "Post, Post, Post". Dieser Stoßseufzer, notiert im Kalender unter dem Datum vom Sonntag, dem 4. März 1990, kommt nicht von ungefähr: Christa Wolf war eine ungeheuer produktive…

Frankfurter Rundschau

Heike Kleffner/Matthias Meisner: Unter Sachsen. Zwischen Wut und Willkommen

Cover: Heike Kleffner (Hg.) / Matthias Meisner (Hg.). Unter Sachsen - Zwischen Wut und Willkommen. Ch. Links Verlag, Berlin, 2017.
Ch. Links Verlag, Berlin 2017
ISBN 9783861539377, Kartoniert, 312 Seiten, 18,00 EUR
Sind die sogenannten sächsischen Verhältnisse mit der Pegida-Bewegung und den vielen rechten Gewalttaten ein auf den Freistaat begrenztes Phänomen? Oder muss die zunehmende Radikalisierung der gesellschaftlichen…

Hans-Joachim Maaz: Das falsche Leben. Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft

Cover: Hans-Joachim Maaz. Das falsche Leben - Ursachen und Folgen unserer normopathischen Gesellschaft. C.H. Beck Verlag, München, 2017.
C.H. Beck Verlag, München 2017
ISBN 9783406705557, Gebunden, 256 Seiten, 16,95 EUR
Ein Normopath ist stets normal und angepasst, sein Verhalten überkorrekt und überkonform. Die Zwanghaftigkeit, mit der er den Erwartungen entspricht, verrät indes, dass er ein falsches, ein unechtes Leben…

Neue Zürcher Zeitung

Roman Ehrlich: Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens. Roman

Cover: Roman Ehrlich. Die fürchterlichen Tage des schrecklichen Grauens - Roman. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2017.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2017
ISBN 9783100025319, Gebunden, 640 Seiten, 24,00 EUR
Sie treffen sich Woche für Woche in einer Kneipe und erzählen sich ihre schlimmsten Ängste. Es ist ein außergewöhnliches Projekt, zu dem Christoph sie alle eingeladen hat. Er ist Regisseur und sie sind…

Süddeutsche Zeitung

Julia Weber: Immer ist alles schön. Roman

Cover: Julia Weber. Immer ist alles schön - Roman. Limmat Verlag, Zürich, 2017.
Limmat Verlag, Zürich 2017
ISBN 9783857918230, Gebunden, 256 Seiten, 24,00 EUR
Anais liebt ihre Mutter, sie liebt ihren Bruder Bruno und insgeheim auch Peter aus der Schule. Die Mutter sagt, das Leben sei eine Wucht, und dass sie gerne noch ein Glas Wein hätte. Denn es hält ihren…

Feridun Zaimoglu: Evangelio. Ein Luther-Roman

Cover: Feridun Zaimoglu. Evangelio - Ein Luther-Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2017.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2017
ISBN 9783462050103, Gebunden, 352 Seiten, 22,00 EUR
4. Mai 1521 bis 1. März 1522: Martin Luther, Professor in Wittenberg, ist auf Geheiß des Kurfürsten von Sachsen in Gewahrsam genommen worden. Auf der Wartburg sieht er sich größten Anfechtungen ausgesetzt,…

Die Tageszeitung

Robin Alexander: Die Getriebenen. Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht

Cover: Robin Alexander. Die Getriebenen - Merkel und die Flüchtlingspolitik: Report aus dem Innern der Macht. Siedler Verlag, München, 2017.
Siedler Verlag, München 2017
ISBN 9783827500939, Gebunden, 288 Seiten, 19,99 EUR
Die Grenzöffnung für Flüchtlinge im Herbst 2015 hat das Land gespalten - die einen preisen Angela Merkels moralische Haltung, die andern geißeln die Preisgabe von Souveränität. Doch was als planvolles…

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!