Bücherschau des Tages

Wortschönheiten wie Erzschule

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit, Welt, DLF und DLF Kultur. Täglich ab 14 Uhr.
30.11.2021. Die FR lernt mit Susanne Fischer Arno Schmidt in dessen Nachlass als dirty old man kennen. Die SZ stürzt sich derweil auf die ausufernde Zettelwirtschaft von Johann Jakob Spreng. Die NZZ setzt noch einmal den Walkman auf und empfiehlt Tobi Müllers schöne Technik- und Sozialgeschichte des Pop. Der Dlf lernt von Heinrich Greving und Ulrich Schreiber: Das System der Behindertenwerkstätten ist menschenverachtend! Und Dlf Kultur staunt, wie Kayo Mpoyi das Schicksal einer Sechsjährigen im heutigen Daressalam mit der Kolonialgeschichte im Kongo verbindet.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Rainer Eckert: Leben im Osten. Zwischen Potsdam und Ost-Berlin 1950-1990. Biografische Aufzeichnungen

Cover: Rainer Eckert. Leben im Osten - Zwischen Potsdam und Ost-Berlin 1950-1990. Biografische Aufzeichnungen. Mitteldeutscher Verlag, Halle, 2021.
Mitteldeutscher Verlag, Halle 2021
ISBN 9783963114878, Gebunden, 652 Seiten, 30,00 EUR
Mit Schwarz-Weiß-Abbildungen. Rainer Eckert, Historiker und Politikwissenschaftler, beschreibt in seinen Erinnerungen ein ebenso typisches wie untypisches "Leben im Osten", eine spannende Vita, die sich…

Maak Flatten: Scharnierzeit der Entspannungspolitik. Willy Brandt als Außenminister der Großen Koalition (1966-1969)

Cover: Maak Flatten. Scharnierzeit der Entspannungspolitik - Willy Brandt als Außenminister der Großen Koalition (1966-1969). Dietz Verlag, Bonn, 2021.
Dietz Verlag, Bonn 2021
ISBN 9783801242770, Kartoniert, 760 Seiten, 64,00 EUR
Willy Brandt, der wirkmächtigste deutsche Außenminister nach Gustav Stresemann, war vor allem Realist und Pragmatiker. In seiner Zeit als Außenminister der Großen Koalition (1966-1969) vollzog sich die…

Frankfurter Rundschau

Susanne Fischer: Julia, laß das!. Arno Schmidts Zettelkasten zu Julia, oder die Gemälde

Cover: Susanne Fischer. Julia, laß das! - Arno Schmidts Zettelkasten zu Julia, oder die Gemälde. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2021.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2021
ISBN 9783518804803, Broschiert, 120 Seiten, 30,00 EUR
Mit Fotos von Jan Philipp Reemtsma. "Ich ziehe mich nunmehr in andere Bereiche zurück - hoffentlich gelingts noch einmal - wenn's wird, wird's ebbes Kurioses werden", teilte Arno Schmidt seinem Lektor…

Neue Zürcher Zeitung

Tobi Müller: Play Pause Repeat. Was Pop und seine Geräte über uns erzählen

Cover: Tobi Müller. Play Pause Repeat - Was Pop und seine Geräte über uns erzählen. Hanser Berlin, Berlin, 2021.
Hanser Berlin, Berlin 2021
ISBN 9783446271104, Gebunden, 240 Seiten, 23,00 EUR
Pop und seine Geräte prägen uns alle. Vom Lieblingstape im Walkman zur passenden Playlist für jede Stimmung per Streaming-App - wir alle können unser Leben entlang popmusikalischer Highlights und dem…

Süddeutsche Zeitung

Heinrich Löffler: Johann Jakob Spreng, Allgemeines deutsches Glossarium. Historisch-etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Band 1-7

Cover: Heinrich Löffler (Hg.). Johann Jakob Spreng, Allgemeines deutsches Glossarium - Historisch-etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Band 1-7. Schwabe Verlag, Basel, 2021.
Schwabe Verlag, Basel 2021
ISBN 9783796543234, Gebunden, 4567 Seiten, 249,00 EUR
Die Erstpublikation dieses Wörterbuchs 250 Jahre nach der Entstehung ist nicht nur für die Lexikographiegeschichte ein einmaliges Zeugnis, sondern wirft auch ein neues Licht auf das Weltwissen des 18.…

Deutschlandfunk

Heinrich Greving/Ulrich Scheibner: Werkstätten für behinderte Menschen. Sonderwelt und Subkultur behindern Inklusion

Cover: Heinrich Greving (Hg.) / Ulrich Scheibner (Hg.). Werkstätten für behinderte Menschen - Sonderwelt und Subkultur behindern Inklusion. W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart, 2021.
W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart 2021
ISBN 9783170384965, Kartoniert, 379 Seiten, 39,00 EUR
Mit 35 Abbildungen. Das System der Behindertenwerkstätten ist ins Visier der Kritik geraten. Für viele Menschen mit Behinderung bilden diese alternativlose Sonderwelten - ohne Perspektiven, im allgemeinen…

Deutschlandfunk Kultur

Kayo Mpoyi: Mai bedeutet Wasser.

Cover: Kayo Mpoyi. Mai bedeutet Wasser. CulturBooks, Hamburg, 2021.
CulturBooks, Hamburg 2021
ISBN 9783959881548, Gebunden, 264 Seiten, 20,00 EUR
Aus dem Schwedischen von Elke Ranzinger. Die kleine Adi wächst im Diplomatenviertel von Daressalam, Tansania, auf, zusammen mit zwei Schwestern, der tanzenden Dina und der immer kranken Mai. Ihr gottgläubiger…
Heute leider keine Kritiken in TAZ, WELT und ZEIT.