Bücherschau des Tages

Millionen kleiner Hamsterräder

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz, Zeit, Welt, DLF und DLF Kultur. Täglich ab 14 Uhr.
13.12.2021. Der SZ klingen die Ohren von Paul Jankowskis Geschichte "Das Wanken der Welt", die ihr das Versagen der Staatengemeinschaft von 1933 vor Augen führt. Empfehlen kann sich auch die Geschichte der "Solidarität" von Dietmar Süß und Cornelius Torp. Der DlfKultur lässt sich von Giorgos Kallis erklären, wie weniger Besitz zu mehr Freiheit und Glück führt. taz und Dlf huldigen Abdulrazak Gurnah , der ihnen mit "Das verlorene Paradies" ein Fest des Erzählens bereitet.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Paul Kirchhof: Geld im Sog der Negativzinsen.

Cover: Paul Kirchhof. Geld im Sog der Negativzinsen. C.H. Beck Verlag, München, 2021.
C.H. Beck Verlag, München 2021
ISBN 9783406778698, Gebunden, 268 Seiten, 24,95 EUR
"Euro ist gleich Euro." - Dieser Grundsatz beinhaltet im Kern den Auftrag der Europäischen Zentralbank, die Stabilität des Geldwerts zu gewährleisten, auf ihn sollte jeder Geldeigentümer vertrauen dürfen.…

Süddeutsche Zeitung

Paul Jankowski: Das Wanken der Welt. Wie 1933 der Weltfrieden verspielt wurde

Cover: Paul Jankowski. Das Wanken der Welt - Wie 1933 der Weltfrieden verspielt wurde. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2021.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2021
ISBN 9783103972368, Gebunden, 592 Seiten, 39,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Bernhard Josef. Mit Abbildungen. Ein Thriller der internationalen Diplomatie, der zwischen Februar 1932 und Oktober 1933 spielt - der Historiker Paul Jankowski erzählt die Geschichte…

Dietmar Süß/Cornelius Torp: Solidarität. Vom 19. Jahrhundert bis zur Corona-Krise

Cover: Dietmar Süß / Cornelius Torp. Solidarität - Vom 19. Jahrhundert bis zur Corona-Krise. J. H. W. Dietz Verlag, Bonn, 2021.
J. H. W. Dietz Verlag, Bonn 2021
ISBN 9783801206222, Kartoniert, 216 Seiten, 20,00 EUR
Alle beschwören in der Corona-Pandemie die Solidarität - doch niemand weiß so recht, was das heißt: solidarisch sein! Höchste Zeit, diesen alten Begriff zu entstauben und neu unter die Lupe zu nehmen.…

Die Tageszeitung

Abdulrazak Gurnah: Das verlorene Paradies. Roman

Cover: Abdulrazak Gurnah. Das verlorene Paradies - Roman. Penguin Verlag, München, 2021.
Penguin Verlag, München 2021
ISBN 9783328602583, Gebunden, 336 Seiten, 25,00 EUR
Aus dem Englischen von Inge Leipold. Ostafrika, Ende des 19. Jahrhunderts: Der zwölfjährige Yusuf führt mit seiner Familie ein einfaches Leben auf dem Land. Als der Vater sich mit seinem kleinen Hotel…

Deutschlandfunk

Abdulrazak Gurnah: Das verlorene Paradies. Roman

Cover: Abdulrazak Gurnah. Das verlorene Paradies - Roman. Penguin Verlag, München, 2021.
Penguin Verlag, München 2021
ISBN 9783328602583, Gebunden, 336 Seiten, 25,00 EUR
Aus dem Englischen von Inge Leipold. Ostafrika, Ende des 19. Jahrhunderts: Der zwölfjährige Yusuf führt mit seiner Familie ein einfaches Leben auf dem Land. Als der Vater sich mit seinem kleinen Hotel…

Deutschlandfunk Kultur

Giorgos Kallis: Grenzen. Warum Malthus falschlag und warum uns das alle angeht

Cover: Giorgos Kallis. Grenzen - Warum Malthus falschlag und warum uns das alle angeht. Matthes und Seitz Berlin, Berlin, 2021.
Matthes und Seitz Berlin, Berlin 2021
ISBN 9783751803366, Gebunden, 171 Seiten, 20,00 EUR
Wachstum, das ist der Gott der Moderne noch im Angesicht ihres Untergangs: Entgegen prominenter Lesarten erkennt Giorgos Kallis in Thomas Robert Malthus mit seinem berühmt-berüchtigten "Bevölkerungsgesetz"…
Heute leider keine Kritiken in FAS, FR, NZZ, WELT und ZEIT.