Bücherschau des Tages

Ichsüchtig und ichflüchtig

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
09.04.2014. Dass die Korrespondenz einen integralen Teil des Werks von Hannah Arendt ausmacht, beweisen der NZZ die im Band "Wahrheit gibt es nur zu zweien" gesammelten Briefe an ihre Freunde. Die FAZ ist entzückt von den leidenschaftlichen Fußballgedichten Albert Ostermaiers. In seinen jüngsten Tagebüchern offenbart sich Fritz J. Raddatz der FR als autopoetisches System. Gebannt verfolgt sie außerdem die Orts- und Zeitsprünge in Colum McCanns Roman "Transatlantik".

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Albert Ostermaier: Flügelwechsel. Fußball-Oden

Cover: Albert Ostermaier. Flügelwechsel - Fußball-Oden. Insel Verlag, Berlin, 2014.
Insel Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783458193951, Gebunden, 112 Seiten, 13,95 EUR
Als "Expressionist" unter den zeitgenössischen Dichtern ist es nicht erstaunlich, wenn Albert Ostermaier sich der Sportart zuwendet, die an die Emotionen vieler Menschen rührt, den Fußball. Als "klassischen"…

Felix Thürlemann: Mehr als ein Bild. Für eine Kunstgeschichte des hyperimage

Cover: Felix Thürlemann. Mehr als ein Bild - Für eine Kunstgeschichte des hyperimage. Wilhelm Fink Verlag, Paderborn, 2013.
Wilhelm Fink Verlag, München 2013
ISBN 9783770556069, Gebunden, 424 Seiten, 34,90 EUR
Die Hauptakteure des Kunstsystems Sammler, Kunsthistoriker und Künstler haben eines gemein: Sie alle sind hyperimage -Bildner. In Ausstellungen, illustrierten Kunstbüchern und im Unterricht werden Bilder…

Frankfurter Rundschau

Colum McCann: Transatlantik. Roman

Cover: Colum McCann. Transatlantik - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2014.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2014
ISBN 9783498045227, Gebunden, 384 Seiten, 22,95 EUR
Aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren. Dublin, 1845: Der amerikanische Abolitionist Frederick Douglass reist durch das von Hungersnot gepeinigte Irland, wo die Leute schlimmer leiden als unter der…

Fritz J. Raddatz: Fritz J. Raddatz: Tagebücher 2002 - 2012.

Cover: Fritz J. Raddatz. Fritz J. Raddatz: Tagebücher 2002 - 2012. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2014.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2014
ISBN 9783498057978, Gebunden, 720 Seiten, 24,95 EUR
Der Ton einer schonungslosen Selbstbeobachtung, die gleichzeitig Beobachtung anderer ist, angeschlagen bereits in den 2010 erschienenen "Tagebüchern 1982-2001", setzt sich in diesem zweiten Band fort:…

Neue Zürcher Zeitung

Hannah Arendt: Wahrheit gibt es nur zu zweien. Briefe an die Freunde

Cover: Hannah Arendt. Wahrheit gibt es nur zu zweien - Briefe an die Freunde. Piper Verlag, München, 2013.
Piper Verlag, München 2013
ISBN 9783492055420, Gebunden, 464 Seiten, 29,99 EUR
Herausgegeben von Ingeborg Nordmann. Hannah Arendt war ein "Genie für die Freundschaft" (Hans Jonas) und besaß eine Begabung für die Liebe. In ihren hinreißenden Briefen lernen wir nicht nur diese private…

Roman Simic: Von all den unglaublichen Dingen.

Cover: Roman Simic. Von all den unglaublichen Dingen. Voland und Quist Verlag, Dresden und Leipzig, 2013.
Voland und Quist Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783863910334, Gebunden, 176 Seiten, 18,90 EUR
Aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert. Ein Mann im Zoo schreibt einen langen Brief an seine Jugendliebe, den er niemals abschicken wird, ein anderer besucht den Ehemann seiner Geliebten im Irrenhaus,…

Süddeutsche Zeitung

Walter Kempowski: Plankton. Ein kollektives Gedächtnis

Cover: Walter Kempowski. Plankton - Ein kollektives Gedächtnis. Albrecht Knaus Verlag, München, 2014.
Albrecht Knaus Verlag, München 2014
ISBN 9783813505139, Gebunden, 832 Seiten, 49,99 EUR
Aus dem Nachlass herausgegeben von Simone Neteler. Das Sammeln und Bewahren von Erinnerungen war ein zentrales Motiv von Walter Kempowskis Arbeit. Fast 50 Jahre lang frönte er leidenschaftlich einer Tätigkeit,…

David Safier: 28 Tage lang. Roman

Cover: David Safier. 28 Tage lang - Roman. Kindler Verlag, Reinbek, 2014.
Kindler Verlag, Reinbek bei Hamburg 2014
ISBN 9783463406404, Gebunden, 416 Seiten, 16,95 EUR
Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an.…

Die Tageszeitung

Christian Schmidt: Können wir der Geschichte entkommen?. Geschichtsphilosophie am Beginn des 21. Jahrhunderts

Cover: Christian Schmidt (Hg.). Können wir der Geschichte entkommen? - Geschichtsphilosophie am Beginn des 21. Jahrhunderts. Campus Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
Campus Verlag, Frankfurt/Main 2014
ISBN 9783593399720, Taschenbuch, 324 Seiten, 29,90 EUR
Es glaubt niemand mehr an das Ende der Geschichte und zugleich haben die großen Entwürfe des 19. Jahrhunderts ihre Orientierungskraft verloren. Die Autoren antworten auf die Probleme, vor die sich die…

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!