Bücherschau des Tages

Das Schicksal morbider Männlichkeit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
21.09.2013. Begeisterungsstürme entfacht James Salter bei der SZ mit seinem grandiosen, schmerzlich-schönen Roman "Alles, was ist". Unerwartetes Lob erhält Botho Strauß für seine "Lichter des Toren" in der taz von Jochen Schimmang, der viel Schönheit in dem Essay entdeckte. Auch die Rebellischen Städte" des Stadtsoziologen David Harvey möchte die taz empfehlen. Die FAZ kann dank seines "Winterjournals" Paul Auster wieder etwas abgewinnen. Mit großem Spaß liest sie auch Sally Altschulers und Sven Nordqvists Sintflut-Version "Als die Arche Noah beinahe unterging".

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!