Bücherschau des Tages

Ein Gramm mehr von der Wahrheit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
12.05.2014. Wie dreist und kaltschnäuzig im deutschen Kunsthandel mit jüdischen Sammlern umgegangen wurde, belegen Melissa Müller und Monika Tatzkow in ihrer Studie "Verlorene Bilder, verlorene Leben", die jetzt in einer erweiterten Neuauflage erschienenen ist und die taz ebenso bedrückt wie beeindruckt. Die SZ reist derweil mit Stephan Wackwitz durch "Die vergessene Mitte der Welt" nach Tiflis, Baku und Eriwan, wo die Moderne noch den Reiz des Neuen versprüht.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Frankfurter Rundschau

Heute leider keine Kritiken!

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Stephan Wackwitz: Die vergessene Mitte der Welt. Unterwegs zwischen Tiflis, Baku, Eriwan

Cover: Stephan Wackwitz. Die vergessene Mitte der Welt - Unterwegs zwischen Tiflis, Baku, Eriwan. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2014
ISBN 9783100910608, Gebunden, 256 Seiten, 19,99 EUR
Georgien und seine Nachbarländer Armenien und Aserbaidschan liegen am äußersten östlichen Rand Europas. Es sind uralte Kulturländer und zugleich höchst lebendige Staaten, die sich zwanzig Jahre nach ihrer…

Die Tageszeitung

Melissa Müller/Monika Tatzkow: Verlorene Bilder, verlorene Leben . Jüdische Sammler und was aus ihren Kunstwerken wurde

Cover: Melissa Müller / Monika Tatzkow. Verlorene Bilder, verlorene Leben  - Jüdische Sammler und was aus ihren Kunstwerken wurde. Elisabeth Sandmann Verlag, München, 2008.
Elisabeth Sandmann Verlag, Mücnhen 2008
ISBN 9783938045305, Gebunden, 249 Seiten, 34,00 EUR
Im größten Kunstraub aller Zeiten enteignete das Naziregime etwa 600 000 Kunstwerke aus jüdischem Privatbesitz. Seit 1945 bemühen sich Geschädigte und Erben um die Erstattung ihrer "verlorenen" Bilder…

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk

Heute leider keine Kritiken!

Deutschlandfunk Kultur

Heute leider keine Kritiken!