Bücherschau des Tages

Stilisierte Wahrhaftigkeit

Notizen zu den Buchkritiken des Tages aus FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit. Täglich ab 14 Uhr.
20.02.2009. Die FR begeistert sich für Frankreichs eigenwilligste Autorin Marie NDiaye und ihren Roman "Mein Herz in der Enge". Sehr beeindruckt ist sie auch von Susanne Schädlichs Buch über den Stasi-Verrat ihres Onkels "Immer wieder Dezember". Die FAZ reiht Sandor Marai als Tagebuch-Autor neben Virginia Woolf ein. Und die SZ begibt sich mit Klaus-Jürgen Liedtke in "Die versunkene Welt" Ostpreußens.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Jennie Erdal: Die Ghostwriterin. Ich war sein Verstand und seine Stimme. Roman

Cover: Jennie Erdal. Die Ghostwriterin - Ich war sein Verstand und seine Stimme. Roman. Gustav Kiepenheuer Verlag, Köln, 2008.
Gustav Kiepenheuer Verlag, Berlin 2008
ISBN 9783378010994, Gebunden, 293 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Englischen von Susanne Mecklenburg. Als Jennie einen charmanten Bonvivant und Pascha der britischen Verlagswelt trifft, beginnt für sie ein neues Leben. Sie wird seine Vertraute, seine Begleiterin…

Sandor Marai: Literat und Europäer. Tagebücher Band 1: 1943-1944

Cover: Sandor Marai. Literat und Europäer - Tagebücher Band 1: 1943-1944. Piper Verlag, München, 2009.
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492051903, Gebunden, 472 Seiten, 39,90 EUR
Aus dem Ungarischen von Akos Doma. Mit einem Vorwort von Laszlo Földenyi. Herausgegeben, mit Anmerkungen und einem Nachwort von Ernö Zeltner. Als junger Mann verlässt Sandor Marai (1900-1989) Ungarn,…

Sandor Marai: Unzeitgemäße Gedanken. Tagebücher Band 2: 1945

Cover: Sandor Marai. Unzeitgemäße Gedanken - Tagebücher Band 2: 1945. Piper Verlag, München, 2009.
Piper Verlag, München 2009
ISBN 9783492051996, Gebunden, 436 Seiten, 39,90 EUR
Aus dem Ungarischen von Clemens Prinz. Herausgegeben und mit Anmerkungen versehen von Ernö Zeltner. Für Sandor Marai ist 1945 ein Schicksalsjahr, es ist der Untergang der alten Welt, das Ende des bürgerlichen…

Frankfurter Rundschau

Marie N'Diaye: Mein Herz in der Enge. Roman

Cover: Marie N'Diaye. Mein Herz in der Enge - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783518420164, Gebunden, 285 Seiten, 22,80 EUR
Aus dem Französischen von Claudia Kalscheuer. Was haben die Leute in Bordeaux gegen Nadia und ihren Mann Ange, beide überaus engagierte Lehrer an einer Grundschule? Plötzlich haben die Kinder Angst vor…

Susanne Schädlich: Immer wieder Dezember. Der Westen, die Stasi, der Onkel und ich

Cover: Susanne Schädlich. Immer wieder Dezember - Der Westen, die Stasi, der Onkel und ich. Droemer Knaur Verlag, München, 2009.
Droemer Knaur Verlag, München 2009
ISBN 9783426274637, Gebunden, 240 Seiten, 16,95 EUR
Dezember 1977: Alles sollte anders werden, als Susanne Schädlich die DDR verließ. Doch es war der Beginn einer dramatischen Zerreißprobe: Der Westen war fremder als gedacht, und der lange Arm der Stasi…

Neue Zürcher Zeitung

Heute leider keine Kritiken!

Süddeutsche Zeitung

Halide Edip Adivar: Die Tochter des Schattenspielers. Roman

Cover: Halide Edip Adivar. Die Tochter des Schattenspielers - Roman. Manesse Verlag, Zürich, 2008.
Manesse Verlag, Zürich 2008
ISBN 9783717521648, Gebunden, 592 Seiten, 24,90 EUR
Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann. Charakterstärke ist nichts, was einem in die Wiege gelegt wird. Man erwirbt sie. So wie Rabia, die Enkelin eines sittenstrengen Istanbuler Patriarchen. Konfrontiert…

Klaus-Jürgen Liedtke: Die versunkene Welt. Ein ostpreußisches Dorf in Erzählungen der Leute

Cover: Klaus-Jürgen Liedtke. Die versunkene Welt - Ein ostpreußisches Dorf in Erzählungen der Leute. Die Andere Bibliothek/Eichborn, Berlin, 2008.
Die Andere Bibliothek/Eichborn, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783821862156, Gebunden, 425 Seiten, 32,00 EUR
Dieses Buch ist ein Mirakel: die Auferstehung einer versunkenen Welt, deren Bilder für immer vergangen, deren Stimmen für immer verweht zu sein schienen. Klaus Jürgen Liedtke erweckte sie nach zwanzig…

Die Tageszeitung

Heute leider keine Kritiken!

Die Welt

Heute leider keine Kritiken!

Die Zeit

Heute leider keine Kritiken!